Frage von mdonner, 75

Unser Sohn (21 Monate) hat heute folgenden Pilz https://pl.vc/dju8b gegessen - Wer kennt diesen Pilz - Bisher (8 Stunden her) keinerlei Symptome, Entwarnung?

Antwort
von Schokolinda, 22

du solltest dich SOFORT an die giftnotrufzentrale oder an die notrufnummer wenden - von giftpilzen wird einem nicht unbedingt bald schlecht, so dass man ein symtpom für die vergiftung hätte und dann was machen könnte. eine vergiftung durch pilze kann auch erst symtpome verursachen, wenn man nicht mehr helfen kann.

wenn man selber einen unbekannten pilz gegessen hat, mag es ja noch angehen, im internet hilfe zu suchen. aber du hast ein KIND und dafür brauchst du EXPERTEN. also wende dich sofort an den notruf.

Antwort
von andie61, 52

Es gibt Pilze bei denen erst nach Tagen Vergiftungserscheinungen auftreten,Du solltest Dich an eine der Giftnotrufzentralen wenden und dort nachfragen.

http://www.kindergesundheit-info.de/themen/sicher-aufwachsen/notfall-infos/gifti...

Antwort
von mdonner, 18

Erst mal möchte ich allen "besorgten" Menschen hier mitteilen: Verurteilt nicht was ihr nicht kennt. Im vorliegenden Fall was es so das wir durchaus bereits den Giftnotruf verständigt hatten und dort auch Kontaktadressen erhalten haben, diese aber erst "später" eine Besichtigung (ist mittlerweile erfolgt und es handelt sich um einen "Waldfreund" der nicht giftig ist) durchführen konnten. Bis dahin dachte ich mir eben das es besser ist im Internet mal nachzufragen als NICHTS zu machen. Und darauf das unser Sohn den Pilz gefuttert hat kam meine Frau erst Abends weil Sie diese dann entdeckte und assoziierte das es sich dabei um das handeln muss was er am Vormittag im Mund hatte als Sie ihn dabei "erwischte".  Ganz ehrlich, wenn man auf der Suche nach brauchbaren Antworten ist und dann nur Vorwürfe kriegt ist das irgendwie ätzend, denkt mal darüber nach. MfG, Matthias (der aus eigener Sicht durchaus ein guter Vater ist)

Kommentar von Silo123 ,

Ja, Du hast ja durchaus Recht, aber von einem Anruf stand da nichts.Und ganz ehrlich, so ein kleines Kind ist schnell tot..

Ich bin auch nicht die perfekte Mutter, aber meiner großen wurde echt der Magen ausgepumpt (wegen Kippen- NICHT meinen- der Mitbewohnerin hätte ich im Wiederholungsfall echt gekündigt)- im nachinein stellte sich das als überflüssig raus.. Meine Nichtaufmerksamkeitsspanne war doch nur sehr kurz gewesen. Es war die erste Kippe im Mund gewesen, aber wenn es doch nicht die erste gewesen wäre? Ein Teil schon runtergeschluckt gewesen wäre? Das HÄTTE tödlich ausgehen können.


Kinder sind so schnell tot. Erwachsene halten da schon mehr aus.


Falls Du übrigends mit "Waldfreund" den "Waldfreundrübling" meinst, der ist es nicht.

Die Lamellen werden bei dem nicht so dunkel und der Habitus paßt auch nicht, Stiel ist dünner und auch sonst.... (Wäre der überhaupt roh ungiftig?)

Ich sage ehrlich, ich weiß nicht, was es ist.  Ich weiß nichtmal die Gattung (weiß auch nicht, ob andere aufgrund des Fotos drauf kommen können) .

Wenn ich so einen Pilz visavis vor mir hätte, käme ich u.U. weiter..

Antwort
von Silo123, 20

Ehrlich: Auch ich sage, daß Du echt Nerven hast.

Wenn ein Kleinkind einen Pilz ist, der unbekannt ist, erstmal zuzuwarten.  und zu schauen , was passiert, ist schon ziemlich leichtsinnig.

Bei vielen Pilzen: Wenn die Giftwirkung erst eingesetzt hat, kann es schon zu spät sein.

Obendrein können auch Speisepilze roh sehr stark giftig sein.

Ich kann Dir bei dem Pilz leider nicht sagen , was es ist es ist. Von diesem Aussehen gibt es einiges, auch sehr! giftiges. Da muß man schon sehr in die Einzelmerkmale gehen wie Lamellenansatz, Querschnitt, Geruch und auch dann könnte es schwierig werden.....

Und ja, es gibt auch Pilze, die in der Giftwirkung erst sehr spät einsetzen.

Ein Knollenblätterpilz ist es nicht und an einen Cortinarius glaube ich auch nicht.

Trotzdem kann ich keine Entwarnung geben, auch wenn bei den meisten Giftpilze, an die ich denke, die optisch in die Richtung gehen, schon jetzt die Vergiftung eingetreten wäre.. Ich würde noch immer den Pilz genauer untersuchen lassen. Ich kann da mit gutem Gewissen keine Entwarnung geben.

Ich kann nach dem Bild zu keiner Bestimmung gelangen.

Bitte mache sowas nie wieder und bringe Deinem Kind bei ,nichts unbekanntes zu essen und passe da auch besser auf.

Antwort
von botanicus, 17

Dein Sohn isst einen unbekannten Pilz, und Deine Reaktion besteht darin, Dich in einem Fragenforum anzumelden? 

Ich fasse es nicht...

Antwort
von Coraxus, 37

Falls irgendwelche Beschwerden heute oder morgen auftreten, sofort zum Arzt, gegebenfalls in die Notaufnahme.

Frag doch mal bei deinen Verwandten oder bekannten, die werden vl. wissen was das für einer war...

Also passt auf, KÖNNTE ein Satansröhrling sein...

Kommentar von Schokolinda ,

ein röhrling hat keine lamellen. deswegen heisst er röhrling: weil er unter dem hut röhren hat, die einen schwamm bilden.

Kommentar von Coraxus ,

Jap, irgendein Satans ding, habh ich halt Röhrling dazu gedichtet... Der Grundsatz zählt; das mit dem Arzt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten