Frage von snoopy1002, 143

Unser Hund will nicht ins neue Haus?

Hallo, Wir haben ein kleines Problem mit unserem Hund. Wir sind gestern umgezogen und nun will unser Hund nicht ins neue Haus gehen. Wir haben davor 12 Jahre lang mit ihm im alten Haus gelebt dort gab es nie Probleme. Wir wussten, dass er sich schwer tut auf unbekannten Böden zu laufen. Wir hatten schon öfter Probleme damit, dass er nicht in fremde Häuser gehen wollte, jedoch war das nie weiter schlimm. Er weigert sich auch über Brücken zu gehen.

Nur wäre es aber wichtig dass er ins Haus kommt, da wir nun hier wohnen.

Vor der Eingangstüre befinden sich drei Stufen über die er auch nicht gehen will. Normalerweise sind Stufen kein Problem. Wir wissen das er Stufen gehen kann, im alten Haus ist er sie auch schon gegangen.

Hätte vielleicht jemand eine Idee wie wir es schaffen könnten?

Wir haben schon versucht ihn mit Futter hineinzulocken, aber auch das hat nicht funktioniert.

Antwort
von KIttyHR, 70

Meine Hündin mochte die Stufen bei uns im Haus auch nicht, weshalb sie immer im Erdgeschoss blieb.
Wir mussten viel daran arbeiten, dafür hat sie jetzt keine Probleme mehr damit. Wir haben sie dabei immer an der Leine gehalten, weil ihr das eine Art Sicherheit gegeben hat (wir haben sie aber nie an der Leine gezogen und sie gezwungen, sie sollte es von alleine wollen). Einer von uns ist mir der Leine ein paar Stufen voraus gegangen und einer hat sich hinter sie gestellt, um ihr auch Sicherheit zu geben. Dann haben wir Leckerlies auf die Stufen gelegt und sie totaaal überschwänglich motiviert und so getan, als wäre die Übung grade total super spaßig. Das hat sie dazu animiert, langsam aber sicher hochzugehen. Mit der Methode haben wir es innerhalb weniger Tage geschafft. Das selbe haben wir dann später mit der Badewanne gemacht. Die hatte früher ganz schlimm Angst, in die Badewanne zu steigen. Mittlerweile hüpft sie schon von alleine hinein.

Antwort
von Schwenniii, 67

Probiere einfach mal mit seinem Lieblingsspielzeug in das Haus zu locken. Wichtig ist auch, dass Sachen mit seinem Geruch im Haus sind.

Leckerlis hilft meistens nicht. Die schlauen Hunde durchschauen das einfach.

Steht er auf Ball spielen? Dann stell dich mit deiner Fellnase vor der Haustür und werfe den Ball quer über den Flur ;-)

Antwort
von GravityZero, 70

War er schon mal drin? Hat er da seine gewohnten Sachen?

Antwort
von LonelyBrain, 63

Habt ihr denn nie etwas unternommen gegen diese Ängste des Hundes? Da hätte man ja schon von Anfang an Konsequent handeln sollen.

Fragt doch mal bei einer Hundeschule um Rat - auch wegen seinen anderen Ängsten.

Antwort
von schelm1, 39

Tragen Sie ihn rein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten