Frage von Cutsergeant, 55

Unser Hund ist ist krank: Können die ganzen Symptome wiederkommen, wenn das Antibiotika aufhört zu wirken?

Hallo, unser Hund verhält sich seit ein paar tagen komisch... seit Donnerstag dieser Woche trinkt er nur noch und frisst nichts mehr. Wir haben schon eine Tierärztin gerufen, sie hat 39,6° Fieber festgestellt und ihm ein hochdosiertes Antibiotika gespritzt wodurch er andauernd am Brechen ist. Er hat sich auch kaum bewegt und hatte kaum Kraft. Wenn man am Kopf sein Fieber gefühlt hat konnte man auch sein Herz rasen spüren, was sich gegen Abend jedoch wieder Gelegt hat, dazu litt er teilweise auch unter Schnappatmung was sich jedoch mittlerweile auch wieder gelegt hat. Seine Augen waren auch richtig rot unterlaufen. Heute war sein Kopf nicht mehr so warm wie gestern und er läuft auch wieder ein bisschen besser, also er zittert nicht mehr so extrem. Die Symptome scheinen sich gelegt zu haben, aber ich habe trotzdem extrem Angst um unseren Hund, weil er noch immer nichts gegessen hat. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen was er vielleicht für eine Krankheit haben könnte? Das lässt mir keine Ruhe...

Lg Micha

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 55

Da hilft nur eine zweite Meinung - ein zweiter Tierarzt.

Ohne Diagnose einfach mal Antibiotika spritzen ist das übel bei vielen Tierärzten. Wurde Blut abgenommen oder weiterhin Untersucht?

Essen ist nicht so wichtig - wichtig ist Wasser - kannst ihm auch etwas Rindfleisch auskochen und ihn die Brühe trinken lassen.

Was für eine Krankheit dein Hund hat, kann ich durch die Glaskugel nicht erkennen, aber ich kann dir empfehlen morgen Früh zum nächsten Notdienst zu gehen und den Hund gescheit untersuchen zu lassen.

Antwort
von brandon, 50

Ich würde Dir raten eine Tierklink aufzusuchen.

Gute Besserung für Deinen Hund.

LG

Antwort
von Bitterkraut, 50

Hier erfährst du Interessantes über Fieber bei Hunden. 39,6 ist allerdings nicht sehr hoch für einen Hund: http://www.tiermedizinportal.de/magazin/fieber-bei-hunden/114411

Die Tierärztin soll sich mal Mühe geben, ne Diagnose zu stellen.

Antwort
von Debby1, 35

39,5Grad ist beim Hund noch normal, ab 40 Grad hat ein Hund Fieber. Wenn ich Dich richtig verstehe, ging es Deinem Hund nach der Behandlung richtig schlecht, er konnte wohl das Antibiotika nicht vertragen, vielleicht solltest Du einen anderen Tierarzt aufsuchen.

Antwort
von xttenere, 21

Hol Dir eine 2. Meinung von einem anderen Tierarzt oder einer Tierklinik !

Wir können und dürfen hier keine Ferndiagnosen stellen !

Antwort
von Cutsergeant, 33

Das verwirrt mich alles ein bisschen... mittlerweile scheint es ihm ja wieder ein kleines bisschen besser zu gehen... das fieber ist ja schon weg und er läuft ja auf jeden fall schon besser als am freitag...

Antwort
von RedFire2000, 35

Hallo,

Könnte es sein, dass er zu irgendeinem gift gekommen ist? Durch die Symptome lässt sich leider nichts sehr genau sagen, aber es könnte auch (evtl.) Nierenversagen sein. Hol dir auf jeden Fall noch eine zweite Meinung, da, wenn es wirklich Nierenversagen sein sollte sehr knapp für deinen Hund werden könnte, ehrlich gesagt kenne ich genau zwei die das hatten und beide sind gestorben...

Aber es kann auch alles andere sein, das ist schwer zu sagen.

Lg

Antwort
von Zakna, 40

Wenn diese Ärztin nichts nützt, suche dir eine neue Praxis.

Dazu kann ich leider nichts anderes mehr sagen.

Nur bei'm Groben Verhalten bestimmter Rassen und bei der Hundesprache bin ich etwas zu gebrauchen... Auf jeden Fall braucht der Hund viel Ruhe. Es kann sein, das der Hund vergiftet worden ist. Durch Nachbarn oder Rattengift auf Strassen.

Das muss man gründlich untersuchen lassen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Eine Vergiftung druch Rattengift hätte die Tierärztin erkennen müssen.

Kommentar von Zakna ,

Hatte sie wohl nicht.

Wie gesagt, in solchen Fällen bin ich neben einem Tierarzt nur ein Gehilfe.

Antwort
von Janaaanad, 37

Fahre dich vielleicht zu Kliniken die etwas besser sind , bzw wo die Ärzte sich auf Hunde spezialisiert haben . Gibt es zwar nicht viele , aber meistens gute . Also mein Hund hatte mal ne Phase wo er sich mehrmals am Zag übergeben hatte und auch Durchfall hatte . Es war nur eine Infektion die nach zwei oder drei Tagen weg war ;)

Antwort
von Shima89, 40

Wenn die Ärztin nicht weiß was er hat dann such dir eine neue oder eine Klinik!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten