Frage von coopermollyella, 58

unser Hund hat ccl ,was können wir tun ,wie hoch ist die Lebenserwartung?

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 24

Hallo coopermollyella,

Wenn Du schon davon sprichst, daß Dein Hund Canine Ceroid Lipofuszinose ( CCL ) hat, dann hat das ein Tierarzt bereits festgestellt.

http://www.tiho-hannover.de/kliniken-institute/institute/institut-fuer-tierzucht...

Bitte lese diesen Link ganz genau. Es werden immer noch Hundehalter mit betroffenen Hunden gesucht und ersucht eine EDTA Blutprobe des betroffenen Hundes abzugeben.

Das dient dazu in Zukunft das Auftreten dieser inzwischen im Erbgang bekannten Erberkrankung zu vermeiden helfen.

Wie der Verlauf der Erkrankung ist und wann der Hund erlöst werden muss liegt an der jeweiligen Hunderasse.

Nimm mit dem Züchter des Hundes, sowie mit dem Zuchtverein des Hundes Kontakt auf. Sendet die Befunde in Kopie dort hin. Fragt dot nach Haltern von ebenfalls betroffenen Hunden zum Erfahrungsaustausch wie ihr Eurem Hund noch eine Weile das Leben lebenswert machen könnt.

Die Erkrankung tritt meist so spät klinisch in Erscheinung, daß eine Gewährleistung des Züchters rechtlich nicht mehr in Betracht kommt. Für Euren Hund wünsche ich Alles Gute und daß er Halter hat welche ihn - bei dieser von ihm völlig unverschuldeten Erkrankung - bis zum Ende "halten werden"

Antwort
von dogmama, 46

das kann Dir am besten der Tierarzt beantworten. 

Und setz Dich mal mit dem Züchter in Verbindung, der wird wohl auch einiges dazu sagen können.

Vorallem darf mit den Elterntieren nicht weiter gezüchtet werden. CCL ist eine tödlich verlaufende Erbkrankheit!

Kommentar von adventuredog ,

DH! mehr gibts eigentlich dazu auch nicht zu sagen äh schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten