Frage von TinaBoe, 154

Azubi stinkt. Was kann man tun?

Unser Azubi stinkt zum Himmel. Ob es daran liegt, dass er sich nicht wäscht, oder seine Wäsche nicht .... keine Ahnung. Was darf man, bzw. was kann man tun? Jedenfalls gehen wir Kollegen mittlerweile auf die Barrikaden. Er wurde schon mehrfach darauf angesprochen, sowohl von mir, als auch von einem Kollegen. Die Antwort: Tut mir leid, kommt nicht wieder vor. - Es kommt aber eben doch immer wieder vor. Wir reißen schon die Fenster auf, egal bei welcher Außentemperatur, aber das bringt ihn auch nicht zum Nachdenken, geschweige denn dazu etwas zu ändern. Vielleicht meint er auch, jetzt wo er die Probezeit überstanden habe, sei es egal. Unser Chef sieht das Problem natürlich auch, traut sich aber irgendwie nicht an das Thema ran. Was kann man machen, bzw. was darf man machen? Die Situation ist unerträglich. Wenn ich nur an den kommenden Sommer denke, wird mir heute schon ganz anders. Im Prinzip ist der Junge ja ein lieber Kerl, aber so energie- und antriebslos wie viele heute in seinem Alter. Bei dem Tempo, das er an den Tag legt, dürfte er eigentlich gar nicht ins Schwitzen kommen.

Wir sind der Verzweiflung nahe und für jeden Tip dankbar.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo TinaBoe,

Schau mal bitte hier:
Arbeitsrecht Körpergeruch

Antwort
von berlina76, 123

Der Chef oder der Azubiausbilder können/müssen ihn auf seine mangelnde Hygiene ansprechen und Ihn auffordern das zu ändern.

Kommentar von TinaBoe ,

Also Abmahnung wegen mangelndem Sozialverhalten? Bzw. Kollegenquälerei? ;-)

Kommentar von berlina76 ,

Nunja , eine Abmahnung ist eine drastische Massnahme. Ich würde erstmal zu einer Ermahnung greifen. Vielleicht gibt es auch einen Grund für die Unreinheit keine Waschmaschiene etc. 

Ist er allerdings Krankheitsmässig ein Stinker (gibs leider auch übermässiger Schweisfluß) und er legt ne Bescheinigung vom Arzt vor habt Ihr keine Handhabe

Kommentar von Nightstick ,

Ausgeschlossen - kein Arzt würde je solch eine Bescheinigung ausstellen! Wenn es eine medizinische Ursache haben sollte, wird man eine fachärztliche Therapie finden.

Auch dies muss von dem Personalverantwortlichen, dem "Chef", herausgefunden werden. Dieser darf sich nicht der Verantwortung für das Betriebsklima (hier im wahrsten Sinne des Wortes) entziehen!

Kommentar von berlina76 ,

Leider haben wir genau so einen Fall auf Arbeit. Der kommt morgens frisch gewaschen mit frischen Klamoten und ist nach 2 Stunden ein Stinker. Und nein der ist nicht Dick oder so. 

Der hat irgend ne Porenerkrankumg. Man ist nur froh, dass man nur wenig mit ihm zu tun hat.

Kommentar von Nightstick ,

Ich bin der Meinung, dass man auch diese Krankheit medikamentös einstellen kann.

Sollten die Ärzte daran scheitern, würde ich mir als Patient (als Akt der Menschenfreundlichkeit) eine Arbeit an der frischen Luft suchen.

 

Kommentar von berlina76 ,

Hat er. Deswegen haben wir ja sowenig mit ihm zu tun.

Kommentar von Nightstick ,

Dem Himmel sei Dank!

Antwort
von kreuzkampus, 79

Ihm das zu sagen, ist Sache des Chefs. Wennn Du nicht Chef bist, dann bittet ihn, den Azubi darauf anzusprechen. Ich war selbst "Chef" in einer Behörde und hatte auch einen Mitarbeiter, der schlimm roch. Ich habe ihm freundlich gesagt, dass uns allen das unangenehm auffällt. Von Stund' an war der Spuk vorbei. Ich war dann zwar derjenige, zu dem von da an eine gewisse innere Distanz bestand; aber das muss ein Chef im Hinblick auf das gesamte Betriebsklima aushalten.

Antwort
von Wonnepoppen, 83

Ihn höflich, aber bestimmt darauf hin weisen, daß er etwas dagegen tun muß! Als was macht er denn die Ausbildung?

Antwort
von Otilie1, 98

man kann, darf und sollte es ihm sagen. vielleicht habt ihr jemanden der sich mit ihm schon mal etwas angefreundet hat. der kann ihm das vorsichtig und in einem netten ton mal sagen.vielleicht liegt es ja wirklich daran, das nur ide °°klamotten°° stinken. also nicht in froher runde damit anfangen, ein kleines persönliches gespräch suchen ist besser

Kommentar von TinaBoe ,

Hm. Die Zeit der netten Worte ist vorbei. Das hat nicht gefruchtet. Leider.

Kommentar von Otilie1 ,

na dann sollte vielleicht eher ein chef gespräch stattfinden.das ihm klarmacht, daß er frisch geduscht und mit frischen klamotten zur arbeit kommen muss - sonst kann man eine abmahnung geben

Antwort
von babyschimmerlos, 93

Es ihm klipp und klar sagen. So eingach ist das.

Kommentar von Otilie1 ,

nein, so ganz einfach ist das nicht - dem kollegen dem wir es ganz sachte gesagt haben, war ewig deswegen mit uns sauer - da braucht es etrwas fingerspitzengefühl

Kommentar von babyschimmerlos ,

So ein Blödsinn! Wenn jemand stinkt, sollte man es unmissverständlich sagen. In meinem Bereich würde so ein Azubi von der Pflegeleitung sofort nach Hause geschickt zum Waschen und zum Umziehen - völlig unverblümt. Ich könnte einen stinkenden Azubi niemals auf unsere kranken Patienten loslassen. In vielen Situationen ist Fingerspitzengefühl ABSOLUT UNANGEBRACHT !!!!

Kommentar von Otilie1 ,

nur kann das eben auch nicht jeder, dem anderen zu sagen das er nicht gut riecht

Kommentar von TinaBoe ,

Alles schon versucht. Erst in nett, bis irgendwann in "so langsam reicht es" ungehalten. Der Junge scheint unverbesserlich zu sein. Es geht dann immer 1-2 Wochen gut, aber dann schlägt die Wolke wieder voll zu. So wie gestern. Heute hat er Schule, aber morgen muss was passieren. Die Temperaturen gehen nämlich wieder hoch.

Kommentar von babyschimmerlos ,

Dann schreibt ihm eine Abmahnung. Und jedesmal, wenn er stinkend zur Arbeit kommt, soll der Chef ihn wieder nach Hause schicken zum Waschen und Umziehen. So wird es bei uns in der Krankenpflege auch gemacht. 

Kommentar von TinaBoe ,

Habe ich so weiter gegeben. Danke.

Antwort
von Hansussss, 95

Es ihm klar aber höflich sagen
viele menschen stinken ungewollt und wissen dies nichtmal 

Antwort
von Goodnight, 63

Der Ausbilder kann ihn zum Umziehen und Waschen nach Hause schicken.

Antwort
von Y0DA1, 86

Sag es ihm!
So was ist eh eine Zumutung und auch untragbar für Kollegen.

Antwort
von bemerkenswert, 71

Einfach mal den Mund aufmachen? Manno Meter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community