Frage von ohBethy, 23

Unschlüssig über Leistungskurswahl... Geschichte oder Deutsch?

Ich habe vor einigen Wochen Englisch und Deutsch als meine Leistungskursfächer gewählt, wobei Englisch nie in Frage stand, habe ich mich relativ spontan für Deutsch entschieden, hauptsächlich auch aus Angst den Geschichte- Leistungskurs nicht bewältigen zu können. Mir wurde des öfteren eingetrichtert wie schwierig und anspruchsvoll Geschichte als LK sei. Deutsch gefällt mir zwar auch, jedoch tendiere ich zu einer Umwahl, da ich mich mit der Lehrerin, die den Deutsch LK nun übernimmt nicht besonders gut verstehe. (Meine Lehrerin aus der EF) Und ich mich dagegen super mit dem angehenden Geschichtslehrer verstehe, da er auch unglaublich freundlich ist. Ich hatte beide Lehrer in den jeweiligen Fächern in der EF und hatte letztendlich auch eine bessere Geschichtsnote als Deutschnote. Die Entscheidung fällt mir trotzdem schwer, da mich Geschichte zwar unglaublich interessiert, vor allem bei genanntem Lehrer, ich jedoch nicht herausragend bin, besonders im Vergleich zu anderen Mitschülern. Zudem schreckt mich der hohe Lerndruck etwas ab, da ich auch andere Fächer habe, auf die ich mich konzentrieren muss und die selbst auch viel Lernansprüche haben. Deutsch wäre im Prinzip die entspanntere Wahl, da ich nicht so viel lernen müsste. Ich bin echt gespalten.. muss mich aber demnächst entgültig entscheiden. Wäre echt toll, ein paar objektive Meinungen zu hören! Danke, Beth

Antwort
von AleksGirl, 16

Wenn du dich richtig reinhängst schaffst du auch Geschichte und es muss auch nicht immer so schlimm sein wie die anderen Schüler sagen.
Geschichte ist auch nicht so schwer wenn du richtig nachdenkst auf YouTube und anderen Platformen gibt es viele Texte und anschauliche Videos die dir immer weiter helfen.
Wenn ich es richtig verstanden habe magst du den Deutschlehrer nicht deshalb würde ich mich da nicht mit ihm herumschlagen,da das lernen dann auch schwerer fällt und kein Spaß macht😄

LG
AleksGirl

Antwort
von MinusLmilchkuh, 15

Ich habe mich damals leider für Geschichte-LK entschieden, bin allerdings nur bis zum Fachabitur gegangen und dann freiwillig ausgestiegen. Jedenfalls kann ich getrost behaupten, dass der Geschichte LK nichts mehr mit dem Unterricht aus vorherigen Stufen zu tun hat.

Du musst dort Quellen und Historikertexte mit sehr wenig Ressourcen bis ins Kleinste analysieren, der Anspruch ist wirklich sehr hoch. Zwar ist Deutsch LK auch nicht gerade ein Spaziergang, jedoch werden in Geschi die interessanten Geschehnisse jeweils nur sporadisch abgehandelt, damit das Grundwissen zur Stellungnahme zu einer Stellungnahme da ist.

Daher ist der Unterricht dort eher trocken denn anspruchsvoll, Massen an durchgepeitschtem Wissen, wenig davon jedoch Klausurrelevant. Das m.E. positive ist, dass konstruktive mündliche Mitarbeit (ich hatte schriftlich 4+, mündlich 2) mehr denn je belohnt wird sowie viele Gruppenprojekte.

Solltest du immer noch unschlüssig sein ist mein Tipp, alles steht und fällt mit dem Lehrer. Ist dieser kompetent, kannst du den Kurs auch bewältigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community