Frage von jessica1305, 64

Unnötige aber dennoch sehr interessante Frage, es geht um einen Vogel in der Bahn?

Also meine Frage ist, wenn ein Vogel, sagen wir mal ein Kolibri (weil die ja auf der Stelle fliegen können) in eine Bahn rein fliegt und die Bahn los fährt, bleibt er dann an der gleichen Stelle oder wird er dann dann hinten gezogen, also ich mein ohne das er sich jetzt mit der Bahn bewegen muss. Ich habe diese Diskussion in meiner Klasse vorgeführt und alle waren der Meinung der müsste mitfliegen weil er ja in der Luft ist aber ich habe mal eine Polle in der Bahn beobachtet, wo die Türen zu gegangen sind und die Bahn losfuhr war die Polle trotzdem noch an der gleichen Stelle und ich denke nicht das die Polle mitfliegt einerseits auch weil es keine Lebewesen ist. Weil überlegt mal, wenn wir Menschen auf einer Platte stehen und kein Raum um uns ist und die Platte dann losfährt sagen wir mal schnell, dann würden wir ja nach hinten fliegen wegen den Druck oder so keine Ahnung ehrlich gesagt, aber in der Bahn bleiben wir trotzdem stehen, also wenn der/die Bahnfahrer/in ordentlich fährt. Hat das was mit dem Raum um uns zutun wenn wir in der Bahn stehen und wie würde das dann bei einem Vogel ablaufen weil der ja in der Luft "schwebt"

Antwort
von napoloni, 23

Schöne Frage :)

Nein, der Vogel muss nicht mitfliegen, vor allem nicht die ganze Zeit. Aber weil er schwerer als die ihn umgebende Luft ist, wird er im losfahrenden Zug zunächst nach hinten abdriften und später, wenn der Zug anhält, wieder etwas nach vorn driften.

Möglich, dass man dieses leichte Abrücken von der Ausgangsposition gar nicht bemerkt. Denn ein Kolibri ist total leicht. Und bezogen auf seine geringe Masse hat er eine im Vergleich zum Menschen aberwitzige Oberfläche. So gesehen klebt er in der Luft wie wir Menschen in einem Fass Honig ;o)

Antwort
von burninghey, 61

Die Luft in der Bahn wird zwar mitbewegt, aber reicht nicht aus um schwere Körper zu bewegen. Kannst ja mal einen Ball im Zug auf den Boden legen, der wird auch versuchen durch Trägheit seine Position zu behalten. Ich denke der Kolibri würde an der Stelle bleiben, bis die bewegte Luft um ihn herum ausreicht um ihn mitzureißen.

Antwort
von Gwennydoline, 51

Mhm... sehr gute Frage.
Es gibt im Zug keinen Luftwiderstand - also müsste er an derselben Stelle bleiben...

Quelle: http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-werkstatt/sendu...

Antwort
von AnglerAut, 48

Der Vogel bleibt im Verhältnis zum Bahnhof auf der selben Stelle und auf den Zug bezogen klatsch er gegen die Wand, insofern er bei seinem an der Stelle schweben bleibt.

Vergleiche es mit dir, wenn die Bahn schnell losfährt und du stehst, dann kippst du leicht nach hinten, nur deine Füße werden beschleunigt, weil sie ja Bodenreibung haben. Der Vogel hat keine Bodenhaftung/Reibung also fliegt er auf die Bahn bezogen nach hinten.

Antwort
von Susanne88, 2

Überlege mal wie es dir geht, wenn die Bahn losfährt. Du wirst, wenn du sitzt, in den Sitz gedrückt, wenn du stehst, musst du versuchen, das Gleichgewicht zu halten. Das nennt man Massenträgheit. Genauso geht es jedem anderem Gegenstand und Lebewesen. Du kannst es dir so vorstellen: Der Vogel "steht" in der Luft, die Luftmoleküle stehen ebenso. Nun wird der Zug unter dem Vogel nach vorne beschleunigt. Wenn der Vogel keine Gegenbewegung macht, wird er nach quasi hinten versetzt, nicht gezogen. Es "zieht" nichts, sondern der Zug wird nach vorne bewegt, alles was nicht fest mit verbunden und angeschraubt ist, aber scheinbar entgegen der Fahrtrichtung (= "hinten") bewegt. Wenn man das ganze Geschehen vom Bahnsteig aus beobachtet, dann hat der Vogel und alle anderen nicht festverbundnen Teile erst mal nicht die Geschwindigkeit wie der Zug.
Das ganze Szenario ändert sich, wenn der Zug nicht mehr beschleunigt, sondern mit gleicher Geschwindigkeit fährt. Die Verhältnisse sind dann, als ob der Zug stillsteht (in diesem fall für den Vogel natürlich nur, wenn die Fenster, Türen usw. luftdicht zu sind).

Antwort
von Liberty66, 8

Solange der Vogel in der Luft bliebe und keinen Boden- oder Wandkontakt mit dem Bahnabteil hätte, nähme sein eigener Körper auch noch nicht das Fahrttempo der Bahnmasse auf und müsste ergo mit der Geschwindigkeit der Bahn bei der Anfahrt selbst mitfliegen. Da jedoch auch die Luft im Waggon das Tempo der Bahn mit aufnimmt, würde sich der Vogel danach konstant dort halten können - jedenfalls, solange es ihm koordinatorisch gelingt und er nicht mit der Waggonhülle kollidiert und dann ebenfalls - wie alles andere, das festen Kontakt mit dem Waggon hat - als Teil der Gesamtmasse passiv mit transportiert werden.

Kommentar von Liberty66 ,

Also wäre der Kraftaufwand hier deutlich geringer als man zunächst annehmen sollte würde ich meinen, da die Luft im Waggon ja ebenfalls beschleunigt wird.

Antwort
von IKzudemO, 43

Ich glaube der würde nach hinten gezogen werden, aber nur wenn er auch auf der Stelle fliegt.

Hast du es mal probiert in der Bahn zu hüpfen?

Antwort
von Rommylind, 64

Der Vogel würde sich nach vorne und zurück bewegen, wenn der Zug scharf bremst oder schnell anfährt.

Antwort
von Yoshitsu, 54

Er fliegt natürlich nicht mit. :) Betrachte es logisch. Nimm eine Fliege in einem Schuhkarton. Deiner Theorie nach kann ich den Karton schütteln wie ich mag, die Fliege würde nie die Wand berühren. Einfaches Beispiel ... Stell dich mit dem Skateboard im die Bahn. Die Bahn fährt los du bleibst fast auf der Stelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community