Frage von FranziiCookiie, 44

Unmotiviertheit, Depressionen oder sowas, Langeweile, Lustlosigkeit?

Hallo :) Also ich bin 15 und ein Mädchen und eigentlich habe ich ein gutes Leben, also ich habe alles, was ich so brauche. Seit diesem Schuljahr ist es aber irgendwie so, dass ich einfach nicht mehr mit der Schule klar komme, aber nicht weil ich so viel lerne oder so, (eher das Gegenteil) sondern weil mich alleine der Gedanke ans Lernen fertig macht und auch der Gedanke an meine Zukunft.

In der Schule, jedenfalls am Anfang des Tages, bin ich eigentlich immer relativ gut gelaunt und das wird dann mit dem Schultag immer schlechter. Wenn ich dann Zuhause angekommen bin, bin ich endgültig mies drauf und kann einfach nicht mehr. Das ist auch schon meiner Mutter aufgefallen. Ich hab einfach keine Lust mehr auf gar nichts, will mich nur in meinem Zimmer verkriechen und irgendwas machen, was mich von dem normalen Leben ablenkt. Das schlimmste ist aber, dass ich wegen jeder kleinsten Sache sofort losheulen könnte. Wenn irgendetwas mal nicht so klappt, wie ich will oder wenn irgendwas dummes passiert dann ist alles total im Eimer.

Jeden Tag bekomme ich immer ein wenig mehr Lust einfach wegzufahren, in irgendeine andere Stadt und mal völlige Ruhe zu haben. Ohne Freunde oder Familie oder sonst jemanden, den ich kenne. Ich plane sogar schon immer, wie ich weg fahre. (Ist nur bisschen schwer mit einer Unterkunft, die kriegt man ja leider nur mit Einverständnis der Eltern... :D)

Ich weiß, das klingt richtig harmlos und kindisch, und wenn ich drüber nachdenke, ist es das auch, aber es macht mich einfach völlig fertig. Wisst ihr, was ich tun könnte um mich bisschen "fröhlicher" und motivierter zu machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von medina121, 44

Hey erstmal.
Also da muss ich dir mal erstens sagen du bist nicht die einzige die so tickt. Bei mir ist es genau so und nicht anders. Seit dem Schuljahr habe ich auf garnichts mehr bock. Ich hab ein freund alles schön und gut aber wenn er mal übertreibt könnte ich einfach immer wieder losheulen. Egal was ist momentan stört mich echt alles. Hab dann mit meiner lehrerin geredet und ihr auch beim LEG (LernEntwicklungsGespräch) mit meinen eltern erzählt das ich einfach kein bock mehr auf schule habe. Nicht wegen meinen Freunden nicht wegen dem Unterricht es kam einfach so. Dann meinte meine Lehrerin wie es wäre wenn ich ein Langzeitpraktikum machen würde. Hab ich auch gemacht und das ist irgendwie die einzige Sache die mich echt glücklich macht momentan. Es macht spass kunden zu beraten oder halt einfach mal von der schule weg zu kommen. Mache aber jetzt immer 2 tage schule und 3 tage praktikum. Und es geht mir eindeutig besser. Versuch es mal. Und sorry wegen dem Roman 😁

Kommentar von FranziiCookiie ,

Vielen, vielen Dank :)

Antwort
von PurpleMiku, 38

Ich weiß nicht, warum das kindisch sein sollte.

Ich bin 21, gehe arbeiten und will manchmal auch einfach nur meine Ruhe haben und für 1 oder 2 Tage niemanden sehen oder hören.

Was deine Motivation angeht: Mangelnde Motivation kann die Folge von Vitamin B12 Mangel sein. Das kann vor allem Vegetariern oder Veganern der Fall sein. Vitamin B12 ist hauptsächlich in Fleisch, Eiern und Milch enthalten. Vielleicht nimmst du davon zu wenig zu dir?

Ehrlich gesagt, bezweifle ich, dass deine fehlende Motivation an Vitamin B12 liegt. Es kann nur eine Ursache sein. Viel mehr glaube ich, dass deine Motivation wieder zurückkehrt, wenn du einfach mal für ein paar Tage alleine sein kannst.

Antwort
von chocolat22, 35

Das erinnert mich enorm an mich selbst. Jetzt bin ich 16 und letztes Jahr, ja da fand ich alles schxeisse. Ich weiss nicht was es war und ja vielleicht war es, weil ich immer gut in der Schule war und einfach mal keinen Bock mehr hatte, aber naja das war ja auch kein Grund nach Hause zu kommem ins Zimmer zu gehen und zu weinen bis der Kopf bald explodierte. Vielleicht war es der Winter, vielleicht wurde mir einfach alles zu viel, aber glaub mir es wird besser. :) Ich habe das Schuljahr beendet bin in die Sommerferien, hab mich mich gesammelt und bin motviert nach den Ferien in die Schule. Doch dann nach den Herbstferien ging alles wieder bergab, ich wollte schon gar nicht mehr in die Schule, habe ein zwei Tage gefehlt und mich dann aber wieder "besinnt". Ab und zu ist gehts mit meiner Laune wieder den Bach runter, aber ich probiere stets das Beste daraus zu machen. Rede vielleicht mit Freunden darüber, such dir Dinge, die dich glücklich machen. Ich gehe bald für 3 Monate ins Ausland um mal ein wenig von hier wegzukommen, vielleicht würde auch das ein wenig helfen, wenn es drinliegt. 

Antwort
von jiva87, 25

Google mal PUBERTÄT

Du wirst dich wundern was die alles mit dir macht...

Die Motivation kommt also irgendwann wieder ;)

Es ist natürlich sehr unglücklich das so viele wichtige Entscheidungen (Beruf, Schule....) ausgerechnet in diese Zeit fallen wo wir Menschen etwas behindert sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community