Frage von Lina2yo, 53

Unmotiviert für alles. Ist das Normal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schuhu, 27

Pubertät? Dann kann das phasenweise normal sein. Was einen früher (als Kind) interessiert hat, reizt einen nicht mehr. Man kann sich aber in der Welt der Jugendlichen noch nicht so recht positionieren und weiß nicht, was einem Spaß machen könnte. So kann man vorübergehend in Lethargie versinken.

Solltest du allerdings über Monate unmotiviert und ohne Freude durchs Leben gehen, solltest du mit deinen Eltern (im Falle du bist schon aus der Pubertät raus mit einem Psychologen) sprechen.

Kommentar von Lina2yo ,

Bin 16 also wäre der Psychologe besser oder ?👀

Kommentar von Schuhu ,

Das kommt darauf an, wie du dich mit deinen Eltern verstehst. Wenn die dir nur raten, dich zusammenzureißen, sprich lieber gleich mit jemand anderem.

Das kann auch ein Vertrauenslehrer oder ein Schulpsychologe sein. Du kannst auch deinen Haus- oder Kinderarzt ins Vertrauen ziehen. Als 16-Jährige, die wenig energisch das Leben angeht, ist es nicht einfach, sich einen Psychologentermin zu besorgen. Darum solltest du dir dafür erwachsene Helfer und Unterstützer suchen.

Antwort
von pamitsch, 26

Nein, du solltest vielleicht mal versuchen, dich selbst wieder in eine "Aufwärtsspirale" zu bringen. Raff dich mal einen Tag richtig. Morgen stehst du um 6 Uhr auf, gehst eine Runde joggen, erledigst alle deine Aufgaben direkt. Danach wirst du dich viel besser fühlen ;)

Antwort
von HoneeyyBee, 24

Doch geht mir auch oft so ;)

Antwort
von Kapodaster, 20

Nein.

Antwort
von Reus25, 20

Nein
Aber bei mir ist es der Grund Psycho Terror von der ex und nimmt dazu noch mein sohn als wurfmitteö bzw unser sohn

Raff dich hoch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten