Frage von DianeMiller, 10

Unkommerzielle Newsletter - rechtliche Grundlagen?

Hallo,

ich bin Hobbymodel und habe eine private Homepage mit meinen Fotos, komplett unkommerziell, keine Werbung drauf. Daneben habe ich mit Shootings auch schon mal Geld verdient, darüber schreibe ich aber auf der Homepage nichts und werbe auch für keine kommerziellen Shootings, sie ist nur zum Zeigen meiner Bilder aus Shootings, die ich als Hobby gemacht habe, da. Nun gibt es dort eine Anmeldung, die angemeldeten User können mehr Fotos sehen als die nicht angemeldeten. Dafür zahlt natürlich niemand, es ist nur für Freunde und an den Fotos interessierte Menschen. Ich verschicke an die angemeldeten User eine Infomail, wenn neue Bilder online sind. Ich würde sie gerne an alle Angemeldeten schicken und nicht nur an die, die sich durch ein Double-Opt-In-Verfahren verifiziert haben und dann noch extra "ja, bitte eine Info" angekreuzt haben.

Wie sieht es da rechtlich aus, darf ich das in dem Fall einfach an "wer mehr Bilder sehen will, kriegt auch eine Email, wenn ich neue hochlade" knüpfen?

Ich finde nur was für kommerzielle Newsletter bei denen man das ja nicht an andere Funktionen (anmelden) knüpfen darf und dann eben auch ein Double-Opt-In-Verfahren braucht. Kann ich alles nicht, ich will für die Homepage auch kein Geld ausgeben, damit es jemand anders programmiert, weil ich ja nichts damit verdiene und das nur privater Spaß ist.

Antwort
von webflexer, 5

Schreibe doch im Anmeldeformular das sich der Anmelder bereit erklärt über aktuelle Fotos von dir informiert zu werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community