Frage von Separateed, 24

Unklarheit eines Merkmals von Psychopathen?

Fragezu einer Aussage:

Hier die Aussage:

Psychopathen sind nicht in der Lage, Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen.

Jedoch haben Psychopathen viele Beziehung und gehen ihrer "Freundin/Frau" oft fremd, da sie aus anderen einen Vorteil ziehen können. Geld, Sex, was weiß ich noch.

Also fangen Psychopathen mit Menschen nur eine Beziehung an, wenn sie etwas von der Person brauchen, dass auch bei Freunden. Wenn sie nichts mehr brauchen, wird direkt der Kontakt abgebrochen/die Person verletzt. Oder wie?

Antwort
von Kingfrosch, 13

Psychophaten haben einfach nur eine andere Hemmschwelle und für sich andere Grenzen gesteckt (halt auffällig anders als die Mehrheit).  Man muss kein Psychophat sein um "Bezness" (für geld, sex, etc... Vorteile) zu betreiben. Im wesentlichen können sie sich wesentlich besser von dem was sie tun abgrenzen und ihr verhalten selbst entschuldigen. In der Regel haben sie Ziele, wie jeder andere Mensch auch oder auch keine. Das spielt keine Rolle, es ist nur Ihre Art der Interaktion Situationsabhängig die auffällig ist. Mit etwas brauchen oder nicht, hat es nichts zu tun. Es ist vorallem eine körperliche sache (unterentwickelte Gehirnregionen) und Anpassung an erfahrenem. (Wenn jemand sein leben stark beschleunigt und durch probleme und chaos, sich nicht zur ruhe kommen lässt, lassen sich gehirnregionen durch stress überbrücken bzw. unterdrücken). Durch Außerlichen Druck/Not kommt es zu verdrängung aller Hemmungen und einer kettenreaktion enthemmten Verhaltens.

Anders gesagt, wenn du nix mehr hast oder geben kannst, bist du den Psychopathen trotzdem nicht los. Er wird dich in ein chaos mit hineinverwickeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community