Frage von gingerisation, 14

Unizeugnis der Bewerbung beilegen?

Einige Hintergrunddetails, die meine Frage erklären sollen: Ich bin dabei, mich für Studentenjobs/Nebenjobs in der Dienstleistung zu bewerben (Pensum ca 20-30%). Ich studiere jetzt dann bald im dritten Jahr, jedoch läuft es miserabel. Hab viele Prüfungen nicht bestanden (musste deshalb den Studiengang wechseln), bin nicht oft anwesend, unmotiviert usw..hab mir jetzt aber psychologische Hilfe geholt und gebe mir noch ein Semester lang die Chance richtig zu studieren und entscheide dann, wie es weitergehen soll.

Jetzt zur eigentlichen Frage: Soll ich meine miserabeln Uni-Zeugnisse den Bewerbungen beilegen oder nur eine Studienbestätigung?

Wie soll ich bei Bewerbungsgesprächen auf die Fragen bezüglich des Studiums/den Zeugnissen oder eben dem Fehlen der Zeugnisse eingehen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 7

In der Regel sollte man bei einer Bewerbung das letzte gültige Zeugnis vorlegen, in deinem Fall dann wahrscheinlich das Abitur. Da du noch studierst, hast du also noch nichts Offizielles aus dem Studium, was du vorlegen kannst.

Ich kann mir außerdem auch nicht vorstellen, dass bei einem Nebenjob deine Uni-Noten interessieren. Lege deine Studienbestätigung bei, damit sie wissen, dass du studierst. Und wenn du hast, dann vielleicht noch ein Arbeitszeugnis aus einer früheren ähnlichen Beschäftigung. Alles andere ist wahrscheinlich für den Arbeitgeber uninteressant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community