Frage von ColaCola, 90

Unitymedia verklagen?

Hallo, wir sind vor kurzem umgezogen. Als Internetanbieter wählten wir UM , da diese hier eine 150k Leitung verlegt haben. Am Anfang lief alles gut, keine Abstürze, perfekte Download/Uploadrate etc. Dann irgendwann stürzte das Internet ab und seitdem geht es nur noch den Bach runter.
Aus irgendeinem Grund, kann ich angeblich kein Pc Spiel mehr spielen, da sonst sofort alles hängt (YT-Videos) etc. Desweiteren benötigen wir das Internet in der Praxis , welche sich im selben Haus befindet. Es kann doch wohl nicht sein, dass das Netz von einem Spiel bzw. einer Person überlastet ist? Niemand reagiert auf unsere inzwischen fast täglichen anrufe im Support. Wenn das so weiter geht, können wir/ meine Eltern die Praxis schliessen. Hatte jemand das selbe Problem und wie ist er vorgegangen? Leider wird diese Frage bestimmt nicht so oft gelesen wie sie gelesen werden könnte. MfG Cola

Antwort
von Neugierlind, 37

Nach deren AGb und deinem Vertrag hast du garkein Recht irgendjemanden zu verklagen. Sie liefern immer mindestens die Bandbreite die sie nach Tarif liefern müssen. Ausnahmen, so steht es in deren AGB, wenn das Netz ausgelastet ist und dementsprechend Segmentiert wird. Das dauert jenachdem zwischen 10 und 20! Monaten

Dad einzige was du rechtens machen kannst ist vorzeitig von deinem Vertrag zurückzutreten. Da stellt sich mir die Frage, du bist einer von 100.000 vermutlich bei dem dieses Problem auftritt, lohnt es sich den Anbieter zu wechseln?

Vielleicht rufst du mal die Hotline an und fragst explizit nach dem Grund weshalb dein Internet nicht geht. Lass notfalls ein Techniker vorbeischauen..

Antwort
von SkySuper, 43

Ich kann dir zu Unity Media spezifisch keine Hilfestellung geben. Ich lebe in Luxemburg und hier ist Unity nicht vertreten. Bei unserem Anbieter (P&T) hatten wir ein ähnliches Problem. Wir haben uns telefonisch an den Support gerichtet und die Sache war gegessen.

Wenn - wie in deinem Fall - der Anruf beim Support nichts bringt, fallen mir konkret zwei Lösungen ein. Die Erste wäre eher ein Notfallplan, nämlich den Anbieter wechseln. Die Zweite wäre selbst eine Lösung für das Problem zu finden. Dazu musst du als allererstes die Ursache kennen.

Wenn du dich für Lösung 2 enschieden hast, gibt es verschiedene Stellen wo man ansetzen kann. Wenn du willst, kann ich dir dabei helfen.

In deinem Fall könnten folgende Ursachen das Problem hervorrufen:

Ursache 1: Deine Verbindung wurde noch nicht freigeschaltet.
Als wir den Anbieter gewechselt haben, funktionierte die Verbindung in den ersten beiden Tagen gut. Danach trat das gleiche Problem auf wie bei euch. Laut dem Anbieter gab es Probleme bei der Freischaltung der Verbindung.

Ursache 2: Technische Störungen
Bei dem Anbieter können verübergehende Störungen auftreten. Versuche (bsp per 4G) die Webseite des Anbieters zu erreichen und nach Meldungen zu suchen.

Bei den ersten beiden Ursachen kannst du nicht viel unternehmen. Bei den nächsten schon. Trotzdem solltest du vorerst deinen Eltern das Internet überlassen und keine Schritte unternehmen das Problem sich auch schnell selbst lösen kann.

Ursache 3: Geräte die viel Bandbreite beanspruchen
Es kann sein dass einzelne Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, viel Datenverkehr auslösen, was die Verbindung ausbremst. Welche das konkret sind, kannst du über den Router herausfinden. Bei einer Fritzbox kannst du das, indem du im Browser "fritz.box" eingibst.

Dies klappt nur, wenn aller Geräte per Router mit dem Internet verbunden sind. Nimm keine Änderungen vor an den Einstellungen vor und unternimm nichts dergleichen ohne Absprache mit deinen Eltern. Mache gerade hier nichts unüberlegtes und vorallem nichts ohne dich vorher gut zu informieren.

Ursache 4: Probleme mit dem Router oder falsch eingesteckte Kabel
Es könnte sein dass das Internetkabel an einer Stelle nicht richtig eingesteckt ist, was zu einem Wackelkontakt führen kann. Überprüfe alle Stecker. Stecke keinesfalls Kabel um.


Versuche weiterhin den Support zu erreichen.


Antwort
von Yuurie, 23

Typisch UnityMedia. Störungen oder komplettausfälle hatten wir auch hin und wieder mal. Das ist da nichts Neues. Wir haben so lange angerufen, bis wir jemanden erreichten und dann das Problem geschildert. Der Trick dabei ist, dass man sich direkt nach den Namen des Gesprächspartners erkundigt und ihn sich aufschreibt. Falls nämlich am nächsten Tag noch nichts passiert ist, kann man da anrufen, sich erneut beschweren und den Namen von dem Mitarbeiter xy nennen, der sich angeblich drum kümmern sollte (oder zumindest weiterreichen).

Meistens kam es nie so weit denn kurz nach dem ersten Anruf hat direkt alles wieder funktioniert. (der Arbeiter will ja keinen auf den Deckel bekommen)


Antwort
von Ree83, 27

Du kannst klagen und auch kündigen...wo genau ist das Problem? Möchtest du nun wissen wie lange was dauert? Dafür hat man einen Anwalt, um den kommst du eh nicht rum und wenn deine Eltern eine Praxis haben, dann haben sie auch einen Anwalt...eigentlich.

Kommentar von ColaCola ,

Ich möchte wissen ob jemand dieses Problem auch hatte, wie er es gelöst hat, und wegen was man diese Gesellschaft verklagen kann (kenne mich damit nicht gut aus).

Kommentar von Ree83 ,

Dies sollte dir der Anwalt sagen...alleine hast du da recht schlechte Karten. Du müsstest nachweisen müssen, wie wann wo der Schaden entstanden ist und wodurch. Viel Spass.
Wenn deine Eltern eine Praxis haben, dann haben sie auch eine Rechtsschutzversicherung, dafür werden die bezahlt.

Antwort
von Vampire321, 25

Definiere doch mal "vor kurzem umgezogen"?Und dann lief es am Anfang ja lt deiner Aussage auch noch zufriedenstellend... Wie lange habt ihr denn jetzt Probleme?Im übrigen scheinst du ein wenig ungeduldig zu sein.. wenn die Leitung im Moment instabil ist, lass doch einfach DU solange deinen Rechner/ Konsole aus, wenn dadurch die Praxis ein stabileres Internet hat... Immerhin sichert die eure Existenz ;) Außerdem: Schonmal auf die Idee gekommen, das es an eurem internen Netz liegt, das es nicht 100% stabil läuft?Denn wenn das Netz am Hausanschluss anliegt und der Router sich einwählt, und es "nur" nicht gelingt mehrere Nutzer gleichzeitig ins Netz zu bringen, dann vermute ich da eher ein internes Problem in eurem Haus NetzwerkKann es sein das DU die Netzwerk Einstellungen im Router vorgenommen bzw da dran rumgefummelt hast ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten