Frage von Frag12345, 58

Uni leidet unter "Wettsucht"! Was tun?

Ich bin ein wenig wettsüchtig, ich wette zwar "nur" drei bis viermal pro Woche und auch so das ich kaum Verluste mache, aber habe so eine Kontrollsucht der Spielstände, sodass ich das lernen für die Uni unterlasse. Zur Uni gehe ich trotzdem.

Hinzu kommt, dass ich in letzter Zeit sehr erfolgreich tippe und sehr an Erfahrung gewonnen habe. Daher erhöhen sich die Einsätze ( Teil meiner Gewinne) und die gewinne ich wieder. Ich kriege diese falsche Hoffnung so gut zu sein, dass ich damit reich werde und es hauptberuflich mache. Ich will mich allerdings mehr auf die Uni konzentrieren, bin recht talentiert, wie kann ich meine Konzentration effektiver zur Uni lenken.

PS: Bin 20

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von zahlenguide, 34

1. Nimm kein Geld mit in die Uni!

2. Mache dir für jede Woche einen Umschlag, in dem das Geld drin ist, dass Du wirklich brauchst! So wird es ein Wettbewerb, ob Du es schaffst mit wenig Geld umzugehen. Wenn Du es schaffst, macht es Dich sehr stolz!

3. Das Geld, das Du sparst, kannst Du ja bei Deinen Eltern abgeben, denn an Dein Bankgeld kommst Du zu schnell ran.

Antwort
von Bercan, 35

Das Problem haben viele. Ich hatte das Problem genauso. Ich würde dir raten, die Finger von den Wettapps zu lassen. Die sind vieeel zu verführerisch und sind asozial. Du solltest am besten jedes Wochenende am Samstag morgen oder so (wenn die meisten Spiele laufen) ins Wettbüro (Tipico, mybet, bet365...) fahren und da deine Scheine am Terminal oder so machen. Dann verbringst du den restlichen Tag mit Kollegen und checkst paar mal Ergebnisse. An allen anderen Tag solltest du am besten gar nicht Wetten...

Wenn Champions League oder so ist, schließt du deine Wetten halt mal per App oder schon am Samstag ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten