Frage von BeMagicMan1, 29

Uni Einschreibung - Bafög Daten Weitergabe?

Hey Leute,

in meinem Einschreibungsdokument steht am Ende diese Passage

''Einverständniserklärung zur Weitergabe von Daten an das BAföG-Amt für die Bearbeitung des BAföG-Antrages entsprechend der Einschreibungsordnung

Hiermit erkläre ich, dass ich mit der Übermittlung folgender personenbezogener, im Studierendensekretariat gespeicherter Daten an das BAföGAmt einverstanden bin: Matrikelnummer, Name, Vorname, Geburtsdatum, Postanschrift, Hochschulsemester, gewählter Studiengang, Studienfächer, Regelstudiendauer, Studienform (Voll-/Teilzeit), Fachsemester sowie Studiengang und Studienfächer der Ersteinschreibung.

Die Einverständniserklärung kann jederzeit von mir schriftlich widerrufen werden.''

Dort soll ich wie gesagt unterschreiben. Meine Frage ist ob das ein normaler Vorgang ist und quasi egal ist ob man Bafög möchte oder nicht oder ob man dort nur unterschreiben soll wenn man Bafög beanspruchen will.

Ich danke im Voraus für alle Antworten.

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 25

Hi,

das kannst/solltest du unterschreiben, wenn du Bafög beziehen möchtest. Ansonsten geht das Bafög-Amt das gar nichts an.

Im Regelfall ist das nicht Bestandteil des Einschreibungsantrags, sondern wird separat abgefragt. Wenn das bei dir gemeinsam mit dem ganzen anderen Zeugs steht, solltest du fragen, ob du es durchstreichen kannst.

Kommentar von BeMagicMan1 ,

okay schade :D hab in Geistes abwesenheit einfach unterschrieben, da ich davon ausgegangen bin, dass das einfach noch irgendeine Einverständniserklärung ist. Dann drucke ich die ganze Sache einfach nochmal aus.

Vielen Dank

Kommentar von Fortuna1234 ,

Du kannst es ja auch jederzeit widerrufen.

Steht das bei dir irgendwo separat oder ist das wirklich Bestandteil vom Antrag? Also steht das zusammen mit "Ich versichere, dass die Daten wahrheitsgemäß bla bla bla" oder musst du da noch ein zweites Mal unterschreiben?

Kommentar von BeMagicMan1 ,

ich muss zweimal unterschreiben. Die Unterschrift wegen dem Wahrheitsgehalt bzw. der Absatz ist direkt darüber

Kommentar von Fortuna1234 ,

Joah, dann ist das ja fair und wunderbar. Das zweite Kreuzchen/Unterschrift musst du nicht setzen.

Wäre auch kein Weltuntergang, aber wenn du nichts mit dem Bafög-Amt zu tun haben musst, dann geht die das auch gar nichts an.

Kommentar von BeMagicMan1 ,

Ja so ähnlich dachte ich mir das schon. Hab ja eh keinen Anspruch drauf :S

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community