Frage von Zitrusfrucht, 171

Unhygienische Freundin gewähren lassen?

Meine beste und einzige Freundin ist zutiefst unhygienisch - und sie nicht mehr zu kennen scheint mir die einzige Lösung.

Seit sechs Jahren mache ich das mit, von gefalteten oder gar gebügelten Klamotten will ich gar nicht sprechen, nichtmal vom dreckigen Parkettboden.

Sie ist Ende 20 und bisher wars mir selbst hier, anonym, zu peinlich, zuzugeben, dass eine Frau so tief sinken kann.

Sie wäscht sich nach der Toilette nicht die Hände, einfach aus Faulheit, und hatte ich anfangs immer noch dazu ermahnt, die klobürste zu benutzen um wochenlang haftende Kackspuren zu beseitigen, hoffte ich dann spaeter dass sie die klobürste dich nicht benutzt.

Denn ebenfalls aus Faulheit schlackerte sie die tropfnasse Bürste nach Gebrauch nicht ab und nach Monaten war dann im Bürstenstaender gut ein Drittel Trinkglas einer braunen Flüssigkeit purer Durchfallbrühe.

Sie muss natürlich unbedingt so ne halbtransparente klobrille mit muscheln drin haben, darunter sieht man die Spuren. Am vorderen Toilettenkörper bis runter auf die Fliese des Bodens war einmal sogar getrocknetes Gespritztes von Durchfall.

Sie popelt, steckt die Finger in den Mund, kaut Fingernägel und hat sie ansonsten auch mal im Schritt dass ich sie regelrecht riechen kann und greift mit sowas ans Essen. Regt sich tierisch auf wenn ich in jedweder vernünftigen und appellierenden Form darüber reden will und kommt auch immer wieder mit dem "Wenn Leute um mich rum sind mache ich das ja nicht" wenn es ums popeln und finger in den mund stecken geht. So, als sei ich niemand. Sie kotzt mich an. Jeder normale Mensch würde sich doch vor so einem Benehmen ekeln, oder?

Aber...weit gefehlt... Der Höhepunkt war, als ich es in regelrechter Hilfeschrei Manier nem Therapeuten schilderte. Der erklärte mir, was für die einen wichtig sei, fänden andere widerum nicht so wichtig, und solange es SIE nicht stören würde... Ich sagte, man müsse das doch einfach beherzigen, jeder Mensch hält ein selbstverständliches Minimum an Hygiene ein - und nach der Art "Aha, wenn jeder azsm Fenster springt tu ich das dann wohl auch...?!" war am Ende ICH noch die Abnormale.

Heute Abend schauten wir Fernsehen und ihre Finger rochen schrecklich nach Hintern, und sie fummelte vor mir auf dem Tisch and der Flasche rum und mir wurde regelrecht schlecht von dem Gestank als sie mich am Gesicht patschen wollte, als Scherz. Da erdreistete ich mich tatsächlich, mich nicht Berühren lassen zu wollen und den Grund anzusprechen, und da Händewaschen bei ihr eine sinnlose, einsekündige Befeuchtung, fast schon Benetzung mit Wasser darstellt wie ich es ebenfalls noch bei niemand anderem gesehen habe, bat ich sie gar nicht erst darum sondern sagte, ich werde gehen. Mein ekelpensum war überschritten. Sie machte einen riesen Aufstand und natürlich war ich alles Schuld, weil sie es angeblich natürlich mit Seife gewaschen hätte wenn ich sooo übermässig empfindlich sei.

Sie nicht mehr zu sehen scheint der einzige Ausweg, oder?

Antwort
von Pescatori, 28

Du bist ihre Freundin. Deine Freundin soll sie nun nicht mehr sein.

Ich habe den Eindruck, dass ihr Euch gegenseitig vermissen werdet. So seltsam es klingen mag, aber dass sie sich bei Dir so gehen lässt, ist ja auch ein Zeichen ihres Vertrauens. "Wenn Leute um mich rum sind mache ich das ja nicht" „Leute“ sind hier ja wohl diejenigen, zu denen sie ein „normal distanziertes“ Verhältnis hat.

Du bist ihre Freundin – da ist sie so wie sie ist.

Hat sie Angst vor Wasser? Oder liegt sie vielleicht auch mal  gern in der Badewanne – falls  sie eine hat?

Suche nach einem Weg jenseits der Vorwürfe! Vielleicht solltest Du ein einziges Mal Dich überwinden und für sie das Bad putzen – oder hast Du es schon mal gemacht? Ihr ein Gefühl dafür geben, dass es auch gut tut, wenn die Dinge – jenseits eines Hygienefimmels – sauber aussehen und gut riechen.

Du könntest Deiner Freundin eine sehr hilfreiche echte Freundin sein, wenn Du einen Weg ohne Vorwürfe finden würdest.

Ihr könntet wieder viel deutlicher das erleben, was Euch Freundinnen werden ließ.

Antwort
von Minischweinchen, 26

Hallo,

da gibt es doch eigentlich nur eine Lösung, beende die Freundschaft.

Für Dich ist dieses Verhalten nicht auszuhalten und Deine Freundin finde es nicht schlimm. Keine von Euch geht einen kleinen Schritt auf den anderen zu.

Das mit dem Poppeln, das mag schon ekelhaft sein, kann ich gut verstehen, aber was meinst Du, wie viele das machen, so das es keiner sieht. Auch vielleicht die Bedienung, die Dir dann im Lokal Dein Essen bringt, nur Du siehst es halt nicht, das ist der Unterschied.

Und Deine Freundin selber sieht es eben nicht als Problem und macht es eben vor Dir, weil sie sagt, Du bist meine Freundin, da bracht mir das nicht peinlich sein, nimmt aber auf Deine Gefühle in keinster Weise Rücksicht.

Darum, scheinte es so, als würde Eure Freundschaft nur noch aus diesem Thema bestehen.

Wenn Du Deine Freundin bereits ekelhaft findest, dann nimm Abstand von ihr und wenn sie Dich fragt, was mit Dir los ist, das Du Dich nicht mehr meldest, dann sag ihr nochmal warm.

Mach ihr aber mal nicht nur Vorwürfe, sondern sag ihr ach mal, das es Dich verletzt, das ihr scheinbar egal ist, was Du fühlst .

Da sie ja anscheinend nicht erst seit gestern unhygienisch ist, hat sich halt jetzt die Situation anscheinend zugespitzt, aber dann kannst Du nur den Rückwärtsgang einlegen, ist einfach so.

Das sie auch übel riecht , geht überhaupt nicht. Ein gewisses Maß an Hygiene sollte jeder Mensch haben. 

Sorry, wenn ich das jetzt so sagen, aber es gibt nichts ekelhafteres, wenn Du bemi Einkaufen an der Kasse stehst und der Kunde vor Dir, müffelt, das es Dir die Luft weg nimmt. Darum verstehe ich Dich sehr gut, aber warum hat es Dich vorher nicht so sehr gestört?

Ich glaube, Deine Freundin nimmt das deshalb nicht so ernst, weil sie sich eben denkt, seit Jahren stört es Dich nicht und jetzt plötzlich, das dies vielleicht nur eine Phase von Dir ist.

Eine Freuindschaft macht aber auch aus, das man miteinander auch über unangenehme Sachen reden kann, akzeptiert, was den anderen stört und da dieser Wunsch von Dir ja nicht einer ist, der nicht zu erfüllen ist, kommt es eben so rüber, als wäre ihr egal, was Du willst, sie nimmt Dich nicht wirklich ernst.

Vielleicht versteht sie es, wenn Du den Kontakt abbrichst, Dich nicht mehr meldest.

Wenn dann immer noch kein Gespräch stattfinden kann, weil sie nichts davon hören will, dann lass es und gönn Deiner Nase eine Pause.

Vielleicht hat sie auch irgendein ganz anderes Problem damit, aber das ist dann wieder ein ganz anderes Thema.

Liebe Grüsse und alles Gute für Eure Freundschaft.

Antwort
von Liebtrap, 51

Ich frage mich dann wie du es bis jetzt ausgehalten hast...

Eigentlich ist es Schade,dass deine Freundin den ernst der Lage nicht kapiert.Sowas ist schon nichtmehr normal..denn jeder Mensch kriegt von Klein an beigebracht sich nach dem Toilettengang die Hände zu waschen oder oft genug duschen zu gehen...

ich frage mich wie sie sich fühlt,findet sie es toll so zu leben?Liegt ihr etwas an der Freundschaft? würde sie sich für dich bzw eure Freundschaft ändern?Ekelt sie sich nicht schon vor sich selber?Was sagen Freunde,Bekannte,Familie dazu?


Antwort
von Korinna, 40

Hi, ich bezweifle, dass ein enger Kontakt gut gehen kann. Sie sieht in dir eine überempfindliche Person, du in ihr ein Schweinderl. Das bedeutet Stress für beide Seiten. Sie fühlt sich sicher wohl unter Leuten, die es mit der Hygiene nicht ernst nehmen. Du bekommst wahrscheinlich Brechreiz, wenn du nur an sie denkst. Ich könnte mir höchstens einen nicht so intensiven Kontakt vorstellen. Wenn es für beide Seiten passt, ab und zu mal treffen (auf neutralem Boden). LG Korinna

Antwort
von magnum72, 68

Wenn doch das alles so schrecklich ist , was hält dich? Irgendwann müsste es ja mal Zeiten gegeben haben in denen ihr euch verstanden habt. Sonst wärst du ja nicht mit ihr befreundet. Was hat sich geändert? Die Sachen die du schilderst sind natürlich unappetitlich keine Frage. Aber stört dich das erst jetzt? Was ist zwischen euch vorgefallen? Ich halte deine Schilderung für sehr drastisch. Ist das alles so? Was hat euch denn mal verbunden? Denk doch darüber mal nach! Ps: An diese drastischen Verhaltensweisen glaube ich nicht so richtig.

Kommentar von Zitrusfrucht ,

Hey :) Allein schon die Tatsache dass du an eine Übertreibung denkst (was ich verstehen kann, siehe unten) zeigt mir, wie richtig es ist, darüber nachzudenken, was für eine wandelnde Zumutung sie ist, was ihr Verhalten angeht, denn ich weiss, viele dramatisieren hier auf der Plattform gern mal. Was uns verbindet ist dass wir zusammenhalten und uns durchs Leben helfen bzw früher noch sehr viel mehr geholfen haben. Nur irgendwann kann bzw will man Dinge nicht mehr ignorieren und denkt sich "Wir kennen uns eine Ewigkeit, es muss doch möglich sein darüber zu reden, warum erkennst du nicht, dass ich dir doch nichts Schlechtes will?!" Aber leider  waren diese Versuche (bislang) alle nur Auslöser von uneinsichtigen, selbstgerechten Streitereien :(

Kommentar von magnum72 ,

Aber leider  waren diese Versuche (bislang) alle nur Auslöser von uneinsichtigen, selbstgerechten Streitereien :(. Uneinsichtig, Selbstgerecht . Bist du da nicht selber ein wenig hart? Uneinsichtig heißt ja das sie unbedingt deine Sicht der Dinge annehmen soll. Ich vermisse hier ein wenig die Kompromissbereitschaft . Oder?

Kommentar von piumina ,

Was wären denn in dieser Situation Kompromisse? Vielleicht so?

"Also, ab sofort wasche ich mir jedes zweite Mal nach dem Klo die Hände."

Allerdings frage ich mich, WIE man sowas sooo lange aushalten kann als "Zuschauer"?

Kommentar von magnum72 ,

Du sagst aber immer noch Freundin. Finde einen Weg! Das das nicht immer leicht ist weiß jeder der mal Schwierigkeiten mit Freunden hatte.

Antwort
von Raider49, 42

Deine Anlaufstelle ist der für eure Gegend zuständige "SPD" (Sozialpsychiatrische Dienst), die können ihr, nachdem sie sich ein Bild der Verhältnisse gemacht haben, einen Familienpfleger an die Seite stellen.

Mit dem lernt sie dann all die Sachen, die sie im Elternhaus ja scheinbar leider nicht gelernt hat.

MfG.

Raider

Kommentar von Minischweinchen ,

Das wird sie bestimmt machen, ganz sicher, wenn sie nicht mal die Bitte auf mehr Hygiene  der Besten Freundin annimmt, ihr dies egal zu sein scheint.

Antwort
von Anniwelsch, 59

Sowas ist traurig das ihr sowas nie bei gebracht bekommen hat .

Du als ihre Freundin  stehle sie zwischen zwei Möglichkeiten  entweder  sie ändert das oder du setzt sie vor der Tür auch wenn es ein leid tut aber irgendwann  kann mann selber nicht mehr .

Antwort
von 3runex, 60

Allein das zu lesen war schon eine Zumutung. Bitte versuche das nächste mal Beschreibungen wie "getrocknetes Gespritztes von Durchfall" anders zu formulieren. Das fand ich schon ziemlich krass.

Mit so einer Person, wie deiner Freundin muss man sich eigentlich nicht länger mit abgeben. Ich würde sie vor die Wahl stellen, dann siehst du, was ihr wichtiger ist.

Kommentar von Zitrusfrucht ,

Entschuldige, anekeln wollte ich durch die Ausdrucksweise nicht, nur verbildlichen. Nach dem heutigen Abend habe ich mir vorgenommen solange zu warten bis SIE den Kontakt wieder sucht, denn mir langts. Ich bezweifle aber, dass sie sich für mich ändern bzw sich einsichtig zeigen wird. Aber warten wir es ab, was die Zukunft bringt. Es ist mir einfach auch wichtig gewesen, Bestaetigung zu erhalten, dass den "Rechtfertigungen" des Therapeuten auch von anderen mit Unverständnis begegnet wird. In diesem Sinne danke ich euch erstmal.

Antwort
von FrozenSoul234, 54

Mangelnde Hygene kann ein Anzeichen für ernsthafte psychische Probleme sein. 

Kommentar von healey ,

Könnte man so ne Person Einweisen lassen ? 

Kommentar von Fragebueffel ,

Ich hoffe, die Frage ist nicht ernst gemeint! Natürlich kann man das nicht!

Kommentar von Minischweinchen ,

Also weißt Du, so ein Gedanke überhaupt. Stell Dir mal vor, jeder könnte den anderen einweisen, weil ihm an der Person etwas nicht passt.

Antwort
von Chilledkr0ete, 55

Ja, lass sie wissen, dass du aus diesen Gründen nichtmehr ihre Freundin sein willst, wenn sie daraus lernt ok, aber wenn nicht würd ich dir raten abstand von der zur halten, sonst kriegst du auch keinen Kerl ab. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community