Frage von Alexa1007, 107

Unglücklich im Hotel?

Hallo zusammen,

da ich hier nun schon einiges gelesen habe, auch sehr gute Antworten, möchte ich um euren Rat bitten. Ich habe seit ca. 8 Monaten einen Job als Verkaufsrepräsentant in einem guten Hotelkonzern. Ich wollte nach meiner Ausbildung zur Tourismuskauffrau, unbedingt in den Vertrieb und bin das daher auch zielsicher angegangen, da Hotellerie das naheliegendste war. Ich wurde von Anfang an mir selber überlassen, kaum eingearbeitet und das, obwohl ich Branchenfremd bin und neu im Vertrieb. Zuerst hat die eine Kollegin gekündigt, die ich wenigstens ab und an fragen konnte und dann die Verkaufsdirektorin, mit der ich eigentlich hätte eng zusammenarbeiten sollen, die mich allerdings immer hat links liegen lassen. Mittlerweile habe ich ihr komplettes Aufgabengebiet übernommen... obwohl ich neu im Unternehmen bin. Jetzt kämpfe ich mich seit 8 Monaten durch, auch ein klärendes Gespräch mit dem Chef hat keine Besserung gebracht. Es wurde viel versprochen, aber nichts umgesetzt. Hier kämpft jeder für sich alleine. Der Chef ist zwar sehr zufrieden mit mir und verspricht mir in nächster Zeit auch eine Beförderung, ich bin nur so gar nicht glücklich mit allem und gehe auch nicht gerne arbeiten. Keine Ahnung ob ich jetzt noch durchhalten soll, ich der Hoffnung dass es besser wird, oder gehen....

Antwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 61

Hallo Alexa1007,

auch wir sehen in diesem Unternehmen (nach Deiner Beschreibung) keine Zukunft. Ein Chef, der seine Zusagen nicht hält und Dir Beförderung in Aussicht stellt, will Dich in diesem Fall nur halten um nicht noch mehr Leute zu verlieren.

Ein weiteres Indiz, dass hier etwas nicht stimmt, ist, daß anscheinend sehr viel Kollegen gekündigt haben und die Arbeit auf die verbleibenden Mitarbeiter runterfällt.

Also auch unser Tipp - such Dir einen neuen Job und fang sofort an Dich zu bewerben.

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von micompra, 82

ich finde nachdem du leere versprechen von deinem Chef bekommen hast solltest du dich nach was anderem umschauen.

eine Beförderung wäre eigentlich nur noch eine "arbeitsaufstockung".

Antwort
von tapri, 57

auch ich sehe die "Beförderung" nur als eine Auflastung von mehr Arbeit und vor allem Verantwortung, die du, so wie du schreibst gar nicht leisten kannst, denn du hast in 8 Monaten keinen Ehrgeiz entwickelt, dich da durch zu fuchsen und dich selber schlau zu machen. Du gehst nicht gerne zur Arbeit und du fühlst dich nicht wohl. Du vertraust deinem Chef nicht mehr, weil er noch nie Wort gehalten hat. Was gibt es da noch zu überlegen? Such dir über das Portal "Hotelcareer" eine neue Stelle und wenn du diese hast, dann kündige. Ich denke du hast innerlich bereits abgeschlossen.

Kommentar von Alexa1007 ,

Ich sehe das auch so, da ich schon mitbekommen habe, dass hier ganz schwer neue Mitarbeiter gefunden werden. Ich muss sagen, dass ich mir wirklich viel Mühe gebe und versuche soweit ich kann alles selbstständig zu erledigen und habe mich auch selbstständig in alles eingelesen. Die Aufgaben der Verkaufsdirektorin sind stark Marketinglastig und da sind mir irgendwann auch die Hände gebunden. Und fragen kann ich nicht wirklich jemanden.

Kommentar von tapri ,

und da denkt man immer, dass die Hotelketten besser organisiert sind als die Privathotelerie ;-)))))

in welchem Bundesland lebst du denn?

Kommentar von Alexa1007 ,

Ich habe das Gefühl, dass das allgemein ein Problem ist in der Hotellerie. In Ba-Wü.

Kommentar von tapri ,

nicht nur in der Hotellerie. Fachpersonal wird überall gesucht und kaum mehr gefunden. Bis man jemanden hat, ist der Vorgänger oft schon weg und somit kann keine ordentliche Einarbeitung und Übergabe stattfinden.....

Kommentar von Alexa1007 ,

Ich habe jetzt auch gerade mitbekommen, dass ich der neuen Kollegin, die so alt ist wie ich und auch nicht aus der Branche kommt, unterstellt werde. Das heißt ich mach seit Monaten Aufgaben von einer Direktorin und bekomme nun eine Vorgesetzte, die ich einlernen soll und die aber mehr Geld verdient. Mir fällt gar nix mehr ein....

Kommentar von tapri ,

dann sorge für einen sauberen Abschluss. Such dir was anderes und sobald du den AV unterschrieben hast, kündige. OHNE gelben Schein!!!!!, denn die Hotelwelt ist klein. Alles Gute

Antwort
von Tige8822, 71

Ich glaube nicht das es besser wird. Die ganze Einstellung im Hotel ist iwie komisch...und warum haben so viele auf einmal gekündigt? Wenn du nicht zur Arbeit gehen willst dann ist das auch nicht das richtige...Viel Glück:)

Kommentar von Alexa1007 ,

Gekündigt haben so viele, da seit einem Jahr umstrukturiert wird auf biegen und brechen. Das hat zu viel Unmut geführt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten