Frage von chemiegirl, 80

ungleiche vermögensverteilung in russland?

hallo ihr lieben, kann mir bitte bitte jemand helfen zum thema ungleiche vermögensverteilung in russland, die ursachen beziehungsweise zu der Geschichte mit den rohstoffen?!

Antwort
von wfwbinder, 48

Eigentlich kann man sagen, ich Russland hat sich nie etwas geändert.

Zarenreich: Die Adligen und Großgrundbesitzer waren sehr reich, die einfachen Leute hatten fast nichts, oder waren gar Leibeigene.

Stalin/Nachfolger: Die Parteibonzen hatten alles, die einfachen Leute lebten im gleichmäßig verteilten Mangel.

Nach Gorbi/1990: Die Oligarchen haben alles und sind z. T. gar Milliardäre, eine breite Masse, insbesondere die Rentner leiden Mangel. eine schmale Mittelschicht sind die Ausnahmen, die die Regel bestätigen.

Kommentar von simferopol ,

die einfachen Leute lebten im gleichmäßig verteilten Mangel.

Also, das ist schamlos übertrieben. Meine Eltern (beide kein KPdSU-Mitglied) haben die ganze Sowjetunion für wenig Geld bereist, wir haben eine kostenlose und sehr gute Ausbildung mit Austauschprogrammen ins Ausland genossen, kostenlose Freizeitbeschäftigung soviel wir wollten, z.B. Flugmodellbau-Klub, Kanufahren, Wandern, Skifahren, Schwimmen, Trekking. Freizeitlager für einen symbolischen Preis, Ukraine, Krim, Kaukasus, Estland, Lettland, Sibirien. Wenn ich mir heute die Familien mit Kindern hier in Berlin ansehe, reicht das Geld bei über der Hälfte gerade mal für ein Picknick am Wannsee oder in Potsdam.

Kommentar von wfwbinder ,

 wir haben eine kostenlose und sehr gute Ausbildung mit Austauschprogrammen ins Ausland genossen,

Keine Frage, natürlich richtig. Ebenso die Programme aus den sozialistischen Bruderländern mit Austausch in die UdSSR (auch Frau Merkel war dabei), aber natürlich auch subventioniert.

Was mich bei dem großen Lob für die UdSSR allerdings so oft wundert ist, warum soviele Menschen dann nach einer deutschen Großmutter im Stammbaum suchten um eine Übersiedelung nach Deutschland zu ermöglichen.

Kommentar von Huckebein ,

Diese Antwort ist äußerst vermessen. Was weißt du denn über Russland oder die Sowjetunion?
Ich kann es bei bestem Willen nicht begreifen, wie jemand sich über Dinge äußert, die er nicht kennt oder kurzzeitig mal reingerochen hat und dabei mit Scheuklappen durch die Szene lief.
Ähnlich ist es mit der DDR. Russen und Ex-DDR-er müssen sich belehren lassen über ihr Leben in ihrem Land. Arroganter geht es nicht.

Kommentar von wfwbinder ,

   Ähnlich ist es mit der DDR. Russen und Ex-DDR-er müssen sich belehren lassen über ihr Leben in ihrem Land.

Meine Kenntnisse über die frühere DDR habe ich von meiner Ex-Ehefrau, die in der DDR geboren wurde und 1988 nach einem Ausreiseantrag ausgereist war.

Ausserdem habe ich nie behauptet, dass man in der DDR,  oder UdSSR nicht ein glückliches und erfülltes Leben geführt haben kann. Aber viele Grundbedürfnisse waren subventioniert und andere Dinge mit hohen politischen Preise belegt. Intershop - Läden wo man nur mit Fremdwährung kaufen konnte.

Antwort
von simferopol, 46

Da wurde in den letzten Jahren viel getan, um dieser Ungerechtigkeit Abhilfe zu verschaffen. Bis 2013 wurden bspw. 256 Fundstätten nutzbarer Rohstoffe, die sich Oligarchen wie die vom Westen hofierten Beresovskij und Chodorkovskij unter den Nagel gerissen hatten, unter russische Jurisdiktion zurückgeführt. Das räuberische Abkommen über "production sharing" wurde gekündigt. 65% der Erdöl- und 94% der Erdgasindustrie wurden seit 2000 nationalisiert. Auslandsschulden wurden komplett getilgt, es wurden große Sozialpakete (национальные проекты) im Bereich Wohnungsbau, Bildung, Medizin und agrarindustrieller Komplex auf den Weg gebracht. Dank der von Washington verhängten antirussischen Sanktionen bekommt die Importsubstitution neue Dimensionen. Die Ungleiche Vermögensverteilung war vor Allem unter Jelzin ein gravierendes Problem.

Kommentar von Geraldianer ,

Sorry - aber das ist jetzt keine russische Propaganda mehr sondern kompletter Unsinn.

Seit dem Amtsantritt von Putin hat sich der Unterschied bei der Vermögensverteilung deutlich erhöht. Russland hat seit einigen Jahren die weltweit höchste Ungleichheit, wie die offiziellen russischen Statistiken belegen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Verm%C3%B6gensverteilun...

Kommentar von simferopol ,

Seit dem Amtsantritt von Putin hat sich der Unterschied bei der Vermögensverteilung deutlich erhöht.

Das ist falsch. Ich komme aus Russland und habe die Gorbi-, Jelzin- und Putinzeit live erlebt! Die Gehälter der öffentlichen Hand z.B. sind von 2000 - 2013 um das 18,5-fache und die Renten um das 14-fache gestiegen. Durch die Krise hat die Wirtschaft einen Dämpfer bekommen, ist aber Lichtjahre von der Ungerechtigkeit der 90er Jahre entfernt. Wenn einer Propaganda auf den Leim geht, dann bist Du es. Aber Du bist ja bekannt für russophobe und unsachliche Kommentare.

Antwort
von brido, 45

Es gibt sicher  Sites wo man für Hausaufgaben zahlen kann. 

Antwort
von Sowjet2016, 48

Geht's auch präzise?  

Mal davon abgesehen dass ich dann gerne die Note für die HA eingetragen bekommen möchte 

Antwort
von Juli277di, 22
Kommentar von wfwbinder ,

Interessante Seite.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten