Frage von GGLT37, 115

Unglaublich starke brennnende Bauchschmerzen, kalter schweiß, Durchfall was kann das sein?

Ich hatte bisher 3 mal in meinem Leben jeweils mit Monaten Abstand sehr starke Bauschmerzen in Verbindung mit kaltem Schweiß und Durchfall, die Symptome klangen nach einigen Minuten auf der Toilette schnell ab. Ich spreche hier nicht von gewöhnlichen Bauchschmerzen, ich musste mich danach erstmal für mehrere Minuten auf den Boden legen und ausruhen so schlimm waren sie und ich bin keine Memme :D . Ich hatte es bis jetzt 1 Mal nach dem Besuch eines asiatischen Restaurants(leichte Bauchschmerzen nachdem ich das Restaurant verlassen habe die Zuhause ihren Höhepunkt erreichten) und einmal nach einem Abend an dem ich gefeiert habe. ( Bin nachts aufgewacht). Ich habe im Restaurant einen mir unbekantnen Likör getrunken und bei der Feier einen mehrere Jahre alten "sauren". Meines Wissens hatte an beiden Tagen keiner der Anderen diese Beschwerden obwohl alle davon getrunken haben. Hat einer von euch ne Ahnung was das sein könnte?

Antwort
von XMockTurtleX, 68

Ich meine du solltest vielleicht einen Arzt aufsuchen, vielleicht ist es ja eine Krankheit die in Schüben auftaucht. Hattest du schon mal, sorry für diese Frage, blutigen Stuhlgang bzw Durchfall? Da solltest du unbedingt drauf achten.. und wie gesagt, ich würde das mal von einem Arzt anschauen lassen - so starke Bauchschmerzen sollte niemand aushalten müssen.

Gute Besserung!

Antwort
von Gestiefelte, 65

Hast du sehr fettige Sachen gegessen? Das könnte irgendwie passen. Vielleicht auch die starken Gewürze. Beobachte dich mal...

Ich kann den Geschmacksverstärker auch überhaupt nicht ab, reagiere aber mit Schwellungen im Mund und Hautausschlägen.


Antwort
von musso, 63

genau so äußert sich bei mir eine Lebensmittalallergie. Lass dich mal testen

Kommentar von GGLT37 ,

Ich hatte eventuell auf genauere Infos gehofft :D. Dass es eine Lebenmittelallergie ist habe ich mir schon fast gedacht. 

Kommentar von musso ,

wogegen du allergisch bist musst du selbst herausfinden. Ofr dauert es viele Stunden, bis sich Symptoome zeigen. Da hilft es vielleicht, ein Tagebuch zu führen, in dem du alles auflistest, was du zu dir genommen hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community