Frage von offXscill, 121

ungewollte schwangerschaft - was tun?

Hey, ihr! Ich habe da ein großes Problem und weiß einfach nicht weiter! Vor einem knappen Monat hab ich mit einer, sagen wir mal guten Bekannten getroffen. Bis jetzt haben wir (ich, sie und ein anderer Kumpel, über die ich sie überhaupt erst kenne) immer nur was zu dritt unternommen. Nachdem sie das letzte Treffen vorgeschlagen hat, meinte der Kumpel, er könne nicht kommen, weil er arbeiten müsse. Da hat sie kurzum vorgeschlagen, dass ich halt nur was mit ihr alleine mache. Es sollte wirklich nix großes werden: kurz was einkaufen, zusammen bei mir zuhause kochen und anschliessend irgendwie spazieren gehen und fertig. Doch es kam anders: nachdem wir uns schon beim Kochen irgendwie näher gekommen sind, sind wir irgendwie zusammen in der Kiste gelandet. Und obwohl wir verhütet hatten (ich mit Kondom), meinte sie nun letztens, schwanger zu sein und zwar von mir. Das hat mich echt getroffen, denn damit hab ich nun so gar nicht gerechnet. Ehrlich gesagt, wünsche ich mir zwar Kinder (ich werde im Aug 30, sie im Juli 28), aber so war das sicher nicht geplant, noch dazu sind wir ja noch nicht einmal zusammen oder so. Was macht man denn jetzt? Natürlich werde ich sie demnächst zum Frauenarzt begleiten, damit ich Gewissheit hab, ob es auch wirklich von mir ist, falls man das jetzt schon wissen kann. Aber dann? Ich weiß echt nicht weiter! Ich meine, wir haben zwar beide feste Jobs und jeder einen eigenen Haushalt und auch von der Familie wäre der Rückhalt da! Aber woher soll ich wissen, ob das mit uns, also ich und sie, noch was wird? Ist doch echter Mist! Könnte mich ohrfeigen, dass ich das alles so zugelassen hab...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ninni381, 40

Hi O! Das ist natürlich eine extrem heftige Situation für dich, und ich kann deinen Schock gut verstehen. Weil ihr beiden schlauerweise verhütet habt, könnte es nun tatsächlich möglich sein, dass das Kind gar nicht von dir, sondern von einem anderen Mann ist. Dennoch: Kondome sind zwar per se eine sehr gute Wahl, doch 100%igen Schutz bieten sie leider nicht. Ich persönlich kenne sogar ein "Tropi"-Kind, welches ergo trotz Pille gezeugt wurde.

Die werdende Mutter kann, meines Wissens nach, ganz allein entscheiden, ob sie das Kind bekommt oder nicht. Sollte sie es austragen wollen, dann lässt du bitte unbedingt nach der Geburt direkt einen Vaterschaftstest (DNA) machen, bevor du die Vaterschaft anerkennst!!! Bitte vorher bloß nichts Dahingehendes unterschreiben!!! Bist du wirklich der biologische Erzeuger, dann hast du selbstverständlich auch diverse Rechte an dem Kind.

Ich finde es ganz toll und bewundernswert, dass du dir jetzt schon so viele Gedanken hinsichtlich deiner Verantwortung machst. Für die ungewollte Schwangerschaft kannst du bzw. könnt ihr beide gar nichts, solange das Kondom die richtige Größe hatte und korrekt benutzt wurde. Es ist bestimmt sehr vernünftig, sich weiterhin mit der Situation zu befassen und der werdenden Mutter beizustehen- dennoch: erst mit einem positiven Testergebnis ist das wirklich dein eigenes Kind, und erst dann kommen reale väterliche Pflichten auf dich zu.

Alles erdenklich Gute für dich!

Kommentar von autmsen ,

Anmerkung: 

Es ist schon ein älteres Urteil wonach der Hersteller des Hormonpräparats für die Kosten aufkommen muss. Ich würde da mal bei 

lexetius

dann auf Entscheidungen

und dann mit angemessenen Stichworten suchen. 

Antwort
von Mieze1231, 20

Das ist echt keine einfache Situation! Allerdings könnt ihr das gut schaffen! Was Jobs angeht etc habt ihr ja gute Vorraussetzungen.

Begleite sie gerne zum Frauenarzt, das stärkt auf jeden Fall die Bindung! Auch deine zum Kind, weil du ja sonst nicht so viel von der Schwangerschaft mitbekommst...

Ob du wirklich der Vater bist, weist du allerdings erst nach der Geburt durch einen Vaterschaftstest! Den solltest du auch auf jeden Fall machen!!! Hast du nämlich einmal die Vaterschaft anerkannt (mit dem Wissen, dass du evtl auch nicht der Vater bist) und es sich in ein paar Jahren rausstellt, du bist tatsächlich nicht der Vater, hast du absolut schwere Karten da wieder raus zu kommen! Also erst den Test, bevor du irgendwas unterschreibst...

Ja und wegen einer Beziehung: habt ihr da schonmal drüber gesprochen, wie ihr euch die Zukunft vorstellen könntet? Ist Interesse da, eine Beziehung aufzubauen? Wenn ja super, lasst es trotzdem ruhig angehen.

Wenn ihr keine Beziehung wollt ist das zwar etwas schade für das Kind, aber trotzdem kein Weltuntergang. Du kannst für das Baby trotzdem ein guter Vater sein. Und dazu solltet ihr euch auch bemühen - das ihr zumindest auf der elterlichen Ebene zusammenarbeitet vielleicht mit einem freundschaftlichen Verhältnis.  

Viel Glück euch! :-)

Antwort
von autmsen, 19

Naja. über den Bauch bestimmt eine Frau ganz alleine. Egal wie alt sie ist und auch egal um welche Umstände es sich handelt. Der Grundsatz steht. 

Aus Deinen Kommentaren auf Antworten hier lese ich die Möglichkeit, dass diese Frau tatsächlich ein ernsthaftes Interesse an einer dauerhaften Beziehung mit Dir hat. Womöglich hat sie sich einfach schon länger nicht getraut und der Freund hat versucht zu helfen. 

An Deiner Stelle würde ich also versuchen ein möglichst ehrliches Gespräch bis sehr viele mit ihr zu führen. 

Deine Idee, sie zum Facharzt zu begleiten, ist sehr gut. Bleibe da bei vorliegender Schwangerschaft bei. 

Ansonsten:

Das Leben gibt Dir nur eine einzige Garantie und diese lautet:

Wir alle werden sterben.

Ob eine Beziehung gut verläuft oder nicht hängt von den Beteiligten ab. Zeit spielt hier keine Rolle. Wenn ich recht erinnere hat Utta Danella in ihrem Roman "Der schwarze Spiegel" reichlich am Ende ein wunderbares Bild zum Thema geschaffen. Schaue mal in einer öffentlichen Bibliothek vorbei um es auszuleihen. Denn so weit ich erinnere wird dieses Bild im Film nicht gezeigt. 

Ansonsten steht natürlich die Frage im Raum wie die Frau verhütet hat. Bei Pille kann unter Umständen der Hersteller zur Finanzierung heran gezogen werden auf Grundlage eines schon älteren höchstrichterlichen Urteils. 

Solltest Du Dich entscheiden an der Glaubwürdigkeit der Frau zu zweifeln kannst Du online nachschauen wie die Rechtslage zu Vaterschaftstest ist. Bitte öffne dann mindestens zehn Links um kundig zu werden. 

Antwort
von Feynja, 51

Naja. Erstmal abwarten ob sie wirklich schwanger ist, und dann wenn es da ist stellt sich noch die Frage ob es von dir ist. Ihr müsst ja nicht gleich zusammenziehen und heiraten ;) bleib erstmal ruhig. Klar wünscht man sich ein Kind eher geplant aber manchmal passiert das einfach. Lass das erstmal auf dich zukommen und klärt ob sie sich nicht vielleicht geirrt hat. Lass sie aber bloß nicht hängen. 

Kommentar von offXscill ,

danke, aber wie kann man sich denn da irren? Und wenn sie mir sagt, dass sie in den letzten Monat mit keinem anderen Mann was hatte ausser mir, denke ich mal, dass da was dran ist. Denn falls es stimmt (sie meinte ja auch, sie freue sich dann, dass ich der Vater wäre), wäre es ja nicht gerade schlau von ihr, hier zu lügen...

Kommentar von Feynja ,

Jede Frau irrt sich mal bei so was :) ich will ihr ja nichts unterstellen aber erstmal abwarten. Bis sie beim Arzt war. 

Antwort
von mathilda10, 11

Hallo offXscill

dass du grade sehr betroffen bist, so plötzlich von einer Schwangerschaft überrascht zu werden, versteh’ ich und ist doch völlig normal. Ich kann mir gut vorstellen, wie deine Gedanken kreisen...  wie geht es deiner guten Bekannten? Bei ihr könnte es sein, dass es noch mehr Auf’s und Ab’s der Gefühle gibt! Es kommen ja auch noch die verrückten Hormone dazu! Was sie jetzt braucht ist dein Beistand und vielleicht die Hoffnung, dass es mit euch was werden könnte!? - Sie freut sich ja, dass du der Vater bist! - Vielleicht ist sie schon länger in dich verliebt?

Wäre es für dich vorstellbar, dass ihr ein Paar werden könntet? Sie demnächst zum Frauenarzt zu begleiten tut ihr bestimmt gut. Wann ist denn der Termin? Schreibst du wieder wie's war?

Wir wissen ja nie was kommt. Es passieren Dinge die uns zum Überlegen
herausfordern. - Wer bin ich? Was will ich und wo will ich hin? – Du bist
offenbar ein sehr gewissenhafter und wertorientierter Mensch. Ich hab’ das
Gefühl, in diese Situation kannst du hineinwachsen. Das Baby kommt ja nicht schon morgen! Ihr habt noch viel Zeit über alles, was euch jeweils wichtig ist, zu reden und euch einfach richtig kennenzulernen.

Wer sagt denn dass die Reihenfolge zur Familiengründung nicht auch mal andersrum gehen kann!? Vielleicht ist ja die kleine Überraschung die Basis deines/eures zukünftigen Glücks!?

Ganz liebe Gedanken-Grüße von Mathilda 😊

Antwort
von Bezzygun, 17

Überrede sie zur Abtreibung ( aber nur wenn ihr finanziell nicht gut da steht )
Ansonsten gibt es die Möglich leit das Kind auf die Welt zu bringen und in eine Babyklappe zu geben .

Kommentar von Mieze1231 ,

Das sollte absolut ein Daumen nach unten werden!!! Habe leider daneben geklickt...

Kommentar von Bezzygun ,

:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten