Frage von alinahase, 155

Ungewollt Schwanger, wie sage ich es meinem Freund -Abtreibung-?

Hallo liebe Leute,

um es kurz zu machen, ich bin wie die Titelfrage schon aussagt ungewollt schwanger.

Ohne dass es jetzt hier nun Kommentare (Vorwürfe) hagelt, da ich alt genug für diese Entscheidung bin: Ich möchte abtreiben, da ich erst 20 Jahre alt bin und nach meinem Fachabi die Ausbildung beginnen möchte!

Ein Kind kommt nun völlig unpassend. Nun, wie sage ich es meinem Freund und wie kann ich das vor meinen Eltern verheimlichen?

Bitte keine bösen oder überflüssigen Kommentare, die Situation ist schon schwer genug .... I need help!

Danke!!!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von armeskaenguru, 51

Hallo

Ist die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, dann mach mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia ab. Eine Abtreibung wäre mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wie steht denn Dein Freund zu einer Abtreibung? Wäre er gegen eine, könnte die Mitteilung zu Schwierigkeiten führen.

Mit der Beratungsstelle kannst Du alles besprechen, dass Deine Eltern nichts erfahren. Mit 20 Jahren brauchst Du ihre Einverständniserklärung nicht.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort
von Thomas414, 75

Geh zum Frauenarzt und lass das durchchecken. Danach gehst du zur ProFamilia und sprichst mit ihnen. Erklärst ihnen deine Lage und dann wird auch schon ein Termin für die Abtreibung vereinbart. 

Deine Eltern müssen davon nichts wissen, da du eh schon volljährig bist. Ich würde es dir aber raten, es deinem Freund zu erzählen.

Achja und lass dir hier von keinen ein schlechtes Gewissen einreden.

Antwort
von sveja26, 61

Geh zu deinem Frauenarzt und lass die Schwangerschaft bestätigen. Dann gehst du zu profamilia, oder ähnliche Institute und machst da das Beratungsgespräch. Ab da an musst du mindestens drei Tage warten, bis du den Schwangerschaftsabbruch durchführen kannst.

Antwort
von Katzenhai3, 66

Du gehst zu ihm hin und sagst was Sache ist. Er wird dir dann sagen was er davon hält. Zusammen solltet ihr dann eine Beratung bei pro familia besuchen.

Meine ganz persönliche Meinung. Irgendwann wirst du dir über deine Abtreibung Gedanken machen. Du wirst vielleicht überlegen, wie dein Kind ausgesehen hätte. Überleg es dir sehr gut. Du kannst es nicht mehr rückgängig machen.

Es gibt immer einen Weg, er ist eben steiniger. Steh dafür ein. Du hast Verantwortung.

Antwort
von lanlan0000, 70

Dann geh zum frauenarzt und lass dich beraten. Mit 20 sollte man schon so weit denken können.

Antwort
von danino29, 63

Hallo,

also ich selbst war noch nicht in der Situation, aber eine liebe, frühere Nachbarin von mir.

Sie meinte damals auch, sie sei zu jung für ein Kind .... hat abgetrieben .... und es sehr bereut ....

Immer, wenn sie ein Kind im Kinderwagen sah, ist alles über ihr zusammen gebrochen. Es hat Jahre gedauert, bis sie da einigermaßen mit umgehen konnte!

Mittlerweile ist sie stolze Mutter eines Sohnes!

Ich möchte Deine Entscheidung damit nicht beeinflussen, aber du fragstest nach Erfahrungen, denn du bist alt genug für eine Entscheidung!

Wie immer diese auch ausfallen wird: Alles Gute für Dich!

Kommentar von ditchwitsch ,

Ach, und ich habe zwei Freundinnen, die haben eine ungewollte Schwangerschaft abgebrochen, haben das nie bereut und sind später stolze Mütter geworden.

Kommentar von danino29 ,

Ende gut, alles gut ;)

Antwort
von Wonnepoppen, 60

In dieser Situation waren schon viele u. werden es wohl leider auch in Zukunft noch sein!

du weißt, wie Verhütung geht?

Warum ist es dann passiert, ich möchte nur eine Antwort u. du brauchst dich nicht rechtfertigen!

Wenn du abtreiben willst, geh zu einer Schwangeren Beratung !

Kommentar von alinahase ,

Ich hatte in der Woche starken Brechdurchfall habe auch die Pille nach jeden mal brechen wieder nachgenommen..aber Anscheind hat es nicht geklappt..dabei war sie da bin ich mir ganz sicher 6 Stunden drin beim letzten Mal..

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ok!

Deinem Freund wirst du es sagen müssen, er ist ja nicht ganz "unbeteiligt!

Ist der gleichen Meinung, was eine Abtreibung betrifft, oder was meinst du, wie er darüber denkt?

Deinen Eltern mußt du erst mal gar nichts sagen, du bist volljährig u. es ist deine Entscheidung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community