Frage von PeterSeinSohn, 151

Ungewollt geoutet?

Hallo zusammen,

ich bin in der Silvesternacht ungewollt geoutet worden und jetzt bin ich dabei die gesamten Geschehnisse zu verarbeiten.

Vorweg möchte ich sagen dass ich eine großen Bekanntenkreis habe und ich immer gedacht habe einen kleinen, aufrichtigen und guten Freundeskreis habe. Als es Anfang des Jahres rauskam war eine meiner "besten" an meiner Seite und sie sagte in dem Moment nur das sie es wusste. Mehr Gedanken habe ich mir zu der Aussage in dem, emotional geladenen, Moment nicht gedacht. Zum Hintergrund: ich hatte mir ein Profil bei PlanetRomeo angelegt um Leute kennenzulernen mit denen ich mich austauschen kann und um eventuell den einen kennenzulernen mit dem ich mein Outing gemeinsam durchziehen hätte können. Jemand starken an meiner Seite. Des weiteren bin ich auf einem Dorf in einer ländlichen Gegend aufgewachsen ohne eine Großstadt in der Nähe.

Als ich dann am nächsten morgen nach 2-3 Stunden Schlaf aufgewacht bin, habe ich mich in mein Auto gesetzt und bin zu meinen Eltern gefahren. Die wussten es seit Jahren und stehen hinter mir, egal was ist.

Ich habe Ihnen dann alles erzählt und auch gesagt was abgelaufen ist und wer es ins Rollen gebracht hat: Der beste Freund meines Bruders. Selbst schwul und mit einem Mann verheiratet!! Als ich dann in den nächsten Tagen weiter nachgeforscht habe kamen immer mehr schmutzige Details zum Vorschein. Ich wurde monatelang Online vorgeführt und mit einem FakeProfil angeschrieben, worauf ich allerdings nicht wirklich reagiert habe. Das ganze war gesteuert von meinem "Freundeskreis"....:-(

Meine Reaktion war das ich mit allen den Kontakt abgebrochen habe und erst einmal alleine dagestanden habe.

Alle Beteiligten wollten Gespräche mit mir und es mit mir klären. Ich sehe da aber keinen Bedarf da sie mir in mein tiefstes Privatleben gefunkt haben und mir das letzte vertrauen an die Menschen genommen haben. Ich habe mich dann lediglich zu einem Gespräch getroffen und das war mit dem besten Freund meines Bruders. Dieses 90 Minuten Gespräch bestand daraus das ich ihn 60 Minuten angeschrien habe und er einfach mal nichts kapiert bzw. eingesehen hat und geschweige denn sich entschuldigt hat.

Das ganze ist jetzt 8 Monate her und ich merke das es mich immer noch beschäftigt. Ich habe eine beste Freundin mit der ich über alles rede und die immer 110% hinter mir steht. Was ich leider von meinem Brider nicht erwarten kann. Er sagt das es nicht normal ist wie es ist und er ist noch immer in engen Kontakt mit den Leute die mir Gedanken bereiten die man mit Mitte 20 nicht haben sollte.

Ich versuche das ganze auf verschiedene Arten zu verarbeiten. Urlaub, Arbeit, Sport, lesen, ein neues Tattoo, Erlebnisse etc.. Was die Punke angeht bin ich durchaus erfolgreich:-).

Jetzt würde ich gerne mal von Außenstehenden wissen wie ich es besser verarbeiten kann und wie ich eventuell wieder Vertrauen zu "neuen" Menschen aufbauen kann?

Vielen Dank und liebe Grüße

Antwort
von loema, 52

Du warst jetzt 8 Monate lang berechtigter Weise absolut enttäuscht und wütend. O.k. soweit.
Vielleicht ist jetzt die Zeit reif, deinen alten/ehemaligen Freunden zu verzeihen, wenn sie dich darum bitten.
Denn sicher haben sie mehrere absolut schwerwiegende Fehler begangen aber zur Auflösung dieses Vorfalls kann das Verzeihen beitragen.
So bist du in der Lage wieder Vertrauen aufzubauen und alles zu verabeiten.

Antwort
von shadowhunter109, 61

also was deine "falschen" Freunde da gemacht haben ist ziemlich das allerletzte....;(

Du solltest dich von den Gefühlen/Erinnerungen etc. die diese Personen bei dir hinterlassen haben nicht mehr beeinflussen lassen. Lebe dein Leben weiter. Habe keine Angst vor dem möglicherweise "Verschenken" deines Vertrauens. Nicht alle Menschen sind so wie die. Du hasst doch eine beste Freundin die hinter dir steht;)

Natürlich kannst du ihnen verzeihen aber wenn wir ehrlich sind, wirst du ihnen nie wieder vertrauen...oder? 

Ich würde diese Menschen mit ihrem schlechten Gewissen (wenn sie eins haben O.o) vergammeln lassen.

MfG Ich wünsche dir noch viel Glück:3

Antwort
von fusselchen70, 23

Auch wenn du eigentlich verständlich schreibst habe ich ein paar Probleme, die Sache zu verstehen.

Warum haben das deine "Freunde" und der beste Freund deines Bruders eigentlich gemacht? Um sich zu amüsieren, dich zu frustrieren, dir zu helfen (?), oder warum???

Deine beste Freundin. Was hat sie gewusst? Das du schwul bist, das du bei planetromeo angemeldet warst, das die anderen wussten, das du da angemeldet warst, oder was?

Wenn du mit jemanden etwas klären willst, warum schreist du 60 Minuten rum?

Wenn alle Beteiligten mit dir darüber sprechen wollten, dann können sie nicht alle bösartige Absichten verfolgt haben. Und du wirst durch deine beste Freundin oder deinen Bruder oder andere Leute schon irgendwie mitbekommen haben, warum die das gemacht haben. Warum schreibst du hier darüber nichts?

Ist dein eigentliches Problem vielleicht, das du mit deinem Körper nicht zufrieden bist? Deine Themen sind immerhin unter anderem: Schnell abnehmen, Motivation, Stoffwechselkur.

Um mit ehemaligen Freunden gut abschließen zu können, ist es meistens sinnvoll, sich der Angelegenheit zu stellen. Zweidrittel der Zeit zu schreien bringt da nicht viel. Hör dir doch an, was sie zu sagen haben und sag dann deine Meinung und aus die Maus. Fertig und Schluss. Aber im Augenblick bist du derjenige, der die Sache offen hält. Die Frage ist auch, wer von denen nach 8 Monaten überhaupt noch Lust hat, sich mit dir auseinander zu setzen.

Kommentar von PeterSeinSohn ,

Sie haben es gemacht um sich zu amüsieren und um ihr eigenes Leben interessanter zu gestalten.

Sie hat gewusst das ich vorgeführt werde und sie wusste das es in der Nacht passieren wird...

Er hat am Anfang gemeint das es nicht schlimm ist wie es gelaufen ist und was gemacht wurde. Ich habe ihn immer wieder nach dem warum gefragt und es kam keine vernünftige Antwort. Der ich hätte erwartet das er mich persönlich drauf anspricht und es nicht soweit kommen lassen hätte. Ich muss dazu sagen das ich ein Mensch bin der immer sehr ruhig bleibt, selbst in Situationen in denen andere die Fassung verlieren.

Das warum ist im Nachhinein so als "Joke" dargestellt worden. Ein Joke der mich an meine psychischen Grenzen gebracht hat...

Ich bin mit meinem Körper ganz zufrieden, dass sehe ich nicht als Problem. Das sind Erfahrungen der letzten Monate.

Ich werde mich der Situation mit den anderen zu sprechen stellen müssen da aktuell wieder nur schlecht geredet wird und ich das ein für alle Male klarstellen muss.

Dankeschön!  

Viele Grüße

Kommentar von fusselchen70 ,

Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr. Warum hat deine Freundin da mitgemacht und dich so auflaufen lassen? Wieso konntest du ihr verzeihen?

Vielleicht kannst du das in einem Aufwasch erledigen. Eine Fakefete veranstalten und mit einer kleinen Ansprache alle beleidigen und offiziell alle aus deinem Freundeskreis entlassen? :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten