Frage von Kenna13, 58

Ungesund mit 13 Jahren 22 kg abgenommen?

Hey, also so vor ca einem Jahr und 2 Monaten hat alles begonnen (ich war noch 12). Ich wog 78kg bei 1,69m und war übergewichtig und wirklich DICK. Anfangs war es nicht gewollt, aber wegen etwas Psychischem habe ich nur noch wenig gegessen und so 5 kg abgenommen. Da habe ich eine Veränderung gespürt und mein Sportlehrer und meine Familie haben mich sehr gelobt. Dann habe ich angefangen, mich gesünder zu ernähren (in meiner Dicke-Zeit habe ich abends oft son halbes Glas Nutella verdrückt, wenns hochkommt xD) Bis ich so 13kg abgenommen hatte, nach ca 7 Monaten (also die anfänglichen 5kg miteingerechnet). Dann wurde es schwerer, aber ich hatte gecheckt, dass ich das Zeug habe, schlanker zu werden, wenn ich das mal so formulieren kann. Nach weiteren 5kg war ich fast zufrieden. Ich wog dann auch so bei 1,71m nur noch 60kg. Ich war ziemlich stolz, aber es hat nicht gereicht. Jetzt schaukel ich so im 56 bis 57 kg Bereich. Das ist jetzt aber alles total strange. Ich habe leider zuhause keinen Ganzkörper Spiegel. Aber in Läden sehe ich schon so kurvig schlank aus (bin ne Sanduhr xD, bin mit 13 Jahren schon ziemlich ausgeprägt so wie meine Pubertät im Gegensatz zu anderen, schon relativ früh begann). Aber manchmal nur im Oberkörper-Spiegel erscheint mir mein Oberkörper immer so füllig und ich weiß nie, ob ich zufrieden sein soll oder nicht. Mein Essverhalten ist auch ziemlich aus dem Ruder gelaufen. Also ich könnte niemals magersüchtig werden, zum Glück. Meine Liebe zu Essen ist zum Glück enorm. Jedenfalls bin ich 13 Jahre, 1,71m und so 56kg schwer und bin leicht körperlich tätig. Manchmal esse ich nur so 500-800kcal pro Tag und manchmal bis zu 2000kcal und iwie weiß ich nicht mehr, wie ich mich ernähren soll, weil ich auch nicht mehr zunehmen will, habt ihr Rat? Danke

Antwort
von uwieor09234, 19

hast doch schon gut was geschafft... großartig... die verwirrung kann ich mir gut vorstellen. in deinem alter schon so viel mit abnehmen im kopf zu haben zeigt, was uns so vermittelt wird. ich glaube du wärst auf einem richtig guten weg, wenn du dich einfach selbst beobachtest und wahrnimmst was in deinem körper vorgeht. wenn du unanehme gefühle hast, die du mit essen kompensieren möchtest, kannst du an diesen gefühlen arbeiten. ansonsten hat unser körper eine wunderbare fähigkeit uns zu sagen, was für uns gut ist. wenn du nicht aus anderen gründen als hunger isst, dann kannst du dich auf deinen appetit sehr gut verlassen! du kannst dir einfach selbst vertrauen. dein körper zeigt dir, was du brauchst.

ich wäre nur vorsichtig, wenn das immer nutella, cola, chips usw. wären... dann ist das sehr wahrscheinlich kein appetit aus hunger. sondern der wunsch ein unangenehmes gefühl zu unterdrücken.

konnte ich dir ein wenig damit helfen?

Antwort
von user023948, 8

Du bist schon Untergewichtig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten