Frage von morgentauperle, 30

Ungereimtheiten im Pflegeheim?

Hallo zusammen Meine Mutter befindet sich seit längerem Zeitpunkt im Pflegeheim. Sie wurde in der Pflegestufe höher gestuft (von 2 auf 3).Bis jetzt bezahlte ich die ganze Pflege alleine. (Tochter)Ab jetzt bezahlt Sozialamt Pflegewohngeld.Durch die ganze Umstellung entstand Guthaben,welches mir schriftlich vom Heim zugesprochen worden ist,mit der Aussage.... ziehen Sie die Gutschrift von der nächsten Rente ab. Diese habe ich auch gemacht.Nun stellt sich heraus,daß dieses nicht berechtigt war und nun fordert das Heim alle zu wenig gezahlten Beträge auf einmal zurück. Was soll ich machen? Ich kann es nicht auf einmal zurückzahlen,wie das Pflegeheim es verlangt. Wer kann mir helfen?

                                        Bin für jede Antwort dankbar.
                                                                                          Ein schönes Wochenende für alle.
Antwort
von Susi29, 12

Für solche Angelegenheiten gibt es Pflegeberatung. Dort erfährt man nicht nur welche Möglichkeiten für eine Unterbringung es gibt sondern auch alles bürokratische drum herum.
Viel Erfolg!

Antwort
von Realisti, 30

Die Forderung ist berechtigt?

Dann sage denen klipp und klar, dass das Geld schon verbraucht ist. Wenn sie überhaupt was davon sehen wollen, dann müssen sie sich schon auf Ratenzahlung einlassen.

Einer nackten Frau kann man nicht in die Tasche fassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community