Frage von BordLine, 29

Ungerechtigkeit wie reagieren?

Wenn jemand schwer depressiv, resigniert und verbittert wird aufgrund von schwerer Ungerechtigkeit die andere ihm angetan haben, und diese Personen es noch leugnen was kann man machen? Außer Mord

Antwort
von Taimanka, 17

es geht stets darum, solche Geschichten transparent zu machen, heißt, darüber reden. Dies einmal als Signal denen gegenüber, die es herausfordern um ihnen zu zeigen, dass man nicht schweigt, zum anderen müssen solche krankmachenden Missverhältnisse angezeigt werden, umgehend, bei den Verantwortlichen, die hier Abhilfe zu schaffen haben.


ich habe eine Bitte an dich: 

wenn du dich in der Rolle des Opfers siehst, dann bist du auch das Opfer, und zwar so lange, bist du etwas nachhaltiges gegen die anderen unternimmst. die Bezeichnung Opfer zu sein impliziert auch, dass die anderen schuld sind, keine Frage, hier gibt es wirklich Menschen, da kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln. verlässt du diese Opferrolle, bekommst du Kraft zurück, um die Verhältnisse geradezurücken beziehungsweise geraderücken zu lassen.


Auch hilfreich zum Informieren vorab: http://www.mobbing-hilfe.de

Antwort
von Suboptimierer, 21

Aus Fehlern lernen und nach vorne blicken ist fast immer eine gute Option besonders für Depressive.

Depressive neigen dazu, an Geschehenem hängen zu bleiben.

Antwort
von miboki, 12

1. Unbedingt mit dem Therapeuten reden (der die Depression diagnostiziert hat)

2. Anfangen das Leben selber zu leben und sein Glück und Wohlbefinden nicht durch andere bestimmen zu lassen. Wenn die ein Problem mit Dir haben, muss das deren Problem bleiben und nicht zu Deinem werden. 

3. Begreifen, dass es im Leben immer mal ungerecht zu geht und man dadurch nur stärker wird. 

Antwort
von FelixFoxx, 23

Zum Psychologen gehen.

Antwort
von TorDerSchatten, 9

 die andere ihm angetan haben

Somit geht es hier nicht um dich, sondern um deine dritte Person.

Aufgrund der fehlenden Informationen in deiner Frage, um was es überhaupt geht, kann man nicht antworten.

Du bist also depressiv, weil Personen schwere Ungerechtigkeit einem "ihm" angetan haben? Sollte dann nicht dieser Mensch eher depressiv sein?

Man kann sich das Leben auch selber schwer machen.

Erster Schritt zur Selbsthilfe: eine beantwortbare, detaillierte Frage stellen

Antwort
von CateDeLaurent, 21

Kommt auf die Ungerechtigkeit an. Um was genau handelt es sich dabei?

Antwort
von BloodGhoul3493, 14

Verletzen

Ist nicht töten

Mach es unauffällig

Scherz Rede mit den Leuten

At least that's what I would do

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten