Ungerechtigkeit - Sich beruhigen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mich nervt an deinen antworten, dass du immer eine Besserwisser-antwort hast
stell dir vor ich bin 15 und habe ne schwester die 25 ist und schon von zuhause ausgezogen ist. nun werde ich von meiner mutter ungerecht behandelt und mir wird die schuld zugeschoben, weil meine schwester auf mich eifersüchtig ist ,da ich während kindheit und zur Jugendzeit mehrere Sachen (Kleidung, Spielzeug) hatte/hab
kann ich etwas dafür dass immer diese aussagen von der schwester kommen warum darf sie das ich durfte sowas nicht oder warum hat sie sowas ich hatte sowas nicht und wenn streit deswegn entsteht schiebt mir meine mutter die schuld zu: ALLEs WEGEN dir
DAS IS NICHT KORREKt und UNGRECHT

und bitte kommentier nichts drauf...es sollen leute darauf antworten, denen es ähnlich geht..anscheinend warst du noch nie in so ner Situation
und meine frage war: WIE MAN IN DIESEM MOMENT DAMIT UMGEHEN SOLL

es gibt leute (wie ich z.b.) die sich den hintern aufreißen können und immer ungerecht behandelt werden weils das leben so will..man kann nicht immer was dagegen unternehmen. in der schule wurde sicher fast jeder schüler mal ungrecht behandelt für nix!! was will er machen sich mitm Direktor der schon jahrelang an der schule ist anlegen?
es gibt leute die kommen in den knast haben nmd umgebracht/keine Straftat begannen absolut nix kriminelles gemacht...der schuldige rennt draußen rum IS DAS FAIR?
hast du auch darauf ne kontraantwort??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariaw85
23.01.2016, 22:54

Ich will dir kein Kontra geben, sondern ich will versuchen, dir die richtige Antwort zu geben, die dir hilft. 

Du hast Recht, dass es nicht immer gerecht zugeht, das wird sich auch nicht ändern. Und ich glaube, dass viele solche Erfahrungen in der Schule gemacht haben, ich auch. Ich glaube mit 15 war ich wahrscheinlich genauso frustriert, wie du. Es ist aber sehr wichtig, wie wir damit umgehen. Du kannst sagen, dass alles ungerecht ist und die Anderen sind schuld, der Lehrer, die Eltern und so weiter, dann bist du das Opfer. Als Opfer kannst du nichts tun, da wirst du nur behandelt. 

Oder du kannst sagen, ok ist so, ich habe mir das entweder selbst eingebrockt oder ich werde wirklich unfair behandelt, aber ich bin hier nicht das Opfer, sondern ich kann immer noch das Beste daraus machen. Mit 15 kann ich mich nicht gegen die Lehrer wehren und wenn meine Eltern mir nicht helfen, wird es umso schwerer. Ich gebe aber trotzdem Gas in der Schule und versuche gute Noten zu bekommen, mache mein Abitur, mein Studium oder was immer du später machen willst und lässt dich nicht davon abbringen, bis du das Leben erreicht hast, was du willst. Das ist das, was du selbst in der Hand hast.

Dann lässt sich das auch irgendwie aushalten. Ich kann mir aber nur noch schwer vorstellen, wie ich mit 15 auf so einen Rat reagiert hätte. Wahrscheinlich hätte ich auch gesagt, geh weg! ;-) Deswegen nehme ich dir deine Antwort auch nicht übel.

Vielleicht hilft es dir ja trotzdem irgendwie weiter. Das wars erst mal von mir dazu, jetzt können Andere dir ihre Meinung schreiben.

Wenn du mehr dazu erfahren willst, es gibt auf YouTube viele Videos zu dem Thema. Vielleicht magst du ja die Rocky-Filme da gibt es im 6. Teil eine schöne Stelle zu.

https://www.youtube.com/watch?v=_lvlhTSR1mQ

Also viel Erfolg und lass dich nicht unterkriegen!

0

Ich würde mal sagen "wie du mir so ich dir" und den Spieß einfach mal umdrehen, einen auf ahnungslos tun, extra dumm stellen und so Sachen. Denk dran das auch du rechte hast und dich nicht so rumschupsen lassen brauchst es gibt bestimmt auch einen anderen Weg. Hol dir evtl irgendwo Hilfe beim Arbeitsamt oder Jugendamt je nachdem wie alt du bist. Ich würde auf jeden Fall ausziehen. Wohngemeinschaft oder ähnliches geht vom Jugendamt aus schon ab 16 Jahren glaube ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass jemand am längeren Hebel sitzt, bedeutet, dass du dich von jemanden abhängig gemacht hast. So etwas ist nie gut und belastet auf Dauer. Da gibt es keine Techniken, wie du dich beruhigen kannst. Wenn du ungerecht behandelt wirst und es schlucken musst, ist das immer schlimm. Da hilft dir nur, dich aus dieser Abhängigkeit zu befreien und den Ärger als Motivation zu sehen, genau das zu tun.

Da du ja volljährig bist, musst du bei dem Beispiel mit der Wohnung nicht unter einer Brücke schlafen. Du suchst dir entweder eine eigene Wohnung, oder wenn du das finanziell nicht stemmen kannst, musst du dir staatliche Hilfe suchen. Einen Ausweg aus der Abhängigkeit gibt es immer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stressless95
21.01.2016, 14:32

und wie ist es z.b. in der schule?
manche schüler dürfen Blödsinn machen und wenn ich etwas mach, was nicht so ganz korrekt war, gleich zumdirektor und zurücksagen darf ich nixweils noch schlimmer wird. oder wenn jemand die hausübung vergisst schreibt der Lehrer dem schüler kein minus ein aber wenn ich vergesse und vlt sogar eine arztbestätigung vorlegen kann, damit er sehen kann dass ichs ein wenig stressig hatte bekomme ich trotzdem ein minus
DA KANNST DICH NICHT UNABHÄNGIG MACHEN

0