Frage von suprimer, 65

Ungerechtfertigte frühwarnung?

Hallo ich bin schüler der 11. schulstufe. habe in meiner letzten latein SA eine 2 geschrieben, heute kam meine Lehrerin zu mir und meinte ich bekomme eine Frühwarnung. Darf sie das? Ich bin im unterricht immer anwesend und arbeite meines Erachtens nach gut mit. jedoch hatte ich im halbjahr eine 5 (erste sa auch 5) finde leider nichts im gesetz darüber weil im fall der fälle wäre eine frühwarnung ja hinderlich bei einer klausel. danke im vorraus

Antwort
von willTZ, 18

Ok, dass Lehrer unfair sind oder einen nicht mögen kommt ja mal vor, Aber ich bin mir sicher das deine Selbsteinschätzung komplett daneben liegt, jeder sagt von sich selbst dass er viel mitarbeitet undso...

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Schule, 6


weil im fall der fälle wäre eine frühwarnung ja hinderlich bei einer klausel.


Das verstehe ich nicht. Kommst du aus Österreich? Was soll das heißen? Was ist eine Klausel?

____________________________________________________________

Eine Warnung auszusprechen, ist nie verboten. Selbst wenn ich dich im August vor Straßenglätte warne, ist das vielleicht nicht sinnvoll, aber zulässig.

Bei uns werden solche Warnungen Ende April per Brief an die Eltern verschickt. Das ist eigentlich normal, wenn man im ersten Halbahr eine 5 hatte. 


LG
MCX

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten