Frage von HONEYgrizzlyask, 81

Was soll ich bei einem ungerechten Lehrer tun?

Hey!

Ich hab heute meine Ex/ Stegreifaufgabe zurück bekommen, jedoch war ich am Tag, bevor der Test kam, nicht da.

Der Lehrer meinte aber, ich solle mitschreiben.
Das habe ich auch gemacht.

Als ich den Test heute zurückbekommen hab war es eine 2, jedoch stand dort, dass sie nicht gewertet wird.
Als ich dann gefragt habe wieso sie nicht gilt meinte der Lehrer: "ich habe ja selbst gesagt, dass ich den Test nicht gelten lassen will."
(Das war bevor ich ihn geschrieben habe) Aber das habe ich nicht.
Was soll ich jetzt machen? :o

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Krautner, 10

Wenn du zum Lehrer sagst, du wärst am vortag nicht dagewesen und er sagt, schreib halt mit in dem Sinne, schreib was du kannst - wird halt nicht gewertet, sehe ich momentan kein Problem.

Hättest du ne 5 gehabt und er würde gewertet werden, würde deine Frage jetzt wohl genau andersrum lauten.

Wir haben in diversen Fächern früher auch dutzende Ex, Tests o.ä. geschrieben, wenn man da nicht da war, war das ziemlich gleich, da musste man auch nichts nachschreiben, da er so oder so genügend Noten hatte.

Der Lehrer ist davon ausgegangen da du im vorneherein dich gemeldet hast und sagtest du wärst nicht da gewesen, dies eine Meldung dazu war, ob du den Test eben mitschreiben müsstest, da du den Stoff der letzten Stunde nicht wusstest (mal im ernst - weswegen solltest du das dem Lehrer sonst fragen, wegen smalltalk gründen^^?)  

Er dieses dann eben vermerkt hat, du trotzdem mitschreiben solltest, aber dies dann nicht benotet wird.

Ich sehe hier keinerlei Fehler vom Lehrer her. 

Antwort
von Colonia, 16

Hallo,

ich sehe nicht, warum Dein Test nicht gewertet werden sollte. Der Lehrer hat Dir gesagt, dass Du ihn mitschreiben sollst. Selbst wenn Du darum gebeten hättest, ihn nicht werten zu lassen, hätte er Dir die Möglichkeit geben müssen.

Sprich Deinen Lehrer auf den Sachverhalt an, evtl. zusammen mit jemandem, der es mitbekommen hat. Weise darauf hin, dass Du eine gute Leistung erbracht hast, die ganz normal gewertet werden muss. Informiere schon einmal Deine Eltern.

Sollte es zu keiner Einigung kommen, kannst Du Dich an den Fachbereichsleiter oder gleich an den Schulleiter wenden. Wende Dich auch an den Klassensprecher. Deine Eltern können um ein Elterngespräch bitten.

Alles Gute.

Antwort
von texisor, 23

Geh zum Direktor. Für solche Angelegenheiten ist er Mitverantwortlich ( das Verhältnis zwischen Schüler und Lehrer ).

Zudem du hast einen Test geschrieben, demnach müsste dieser auch gewertet werde. Weil "Nachschreiben" geht ja schlecht, wenn du den schon geschrieben hast.

Und einen anderen darf er dich egtl auch nicht schreiben lassen, weil der dann zu deinem Nachteil sein kann ( der Test ist viel schwerer, als wie den, die deine Mitschüler hatten ).

Den Test kann man auch nicht einfach so entfallen lassen. Sonnst fehlt dir eine Note.

Und zum Schluss nicht zu vergessen. Du warst grade mal am Tag davor nicht da ... dann kann man nicht einfach sagen:"Okey der Test wird für dich nicht gewertet, weil ich so nett bin." Das kann ein Lehrer nicht einfach so bestimmen.

Also geh zum Direktor und klär das mit dem im vertrauten.

Kommentar von AnglerAut ,

Das war eine Ex und keine Schulaufgabe. Diese ist einfach Teil der mündlichen Note und so ziemlich alles was du hier schreibst stimmt daraus resultierend nicht.

Kommentar von texisor ,

Dann hätte er vllt mal erwähnen sollen, dass er in Bayern lebt xD

Antwort
von AnglerAut, 22

Klingt für mich doch völlig in Ordnung. Er kann die Ex bei einer schlechten Note nicht werten, weil du ja am Tag zuvor nicht da warst, also hat er dich als Übung mitschreiben lassen und damit du beschäftigt bist.

Hätte er dir danach die Wahl gelassen oder sie noch gezählt, hättest du ja einen unfairen Vorteil gegenüber den anderen, da du ja praktisch sicherlich nur bei einem guten Verlauf der Ex einer Wertung zugestimmt hättest.

Kommentar von HONEYgrizzlyask ,

Warte da es manche falsch verstanden haben. Er hat nicht mal gefragt ob ich es gelten lassen will oder nicht :o

Kommentar von AnglerAut ,

Hab meinen Text schon angepasst, ändert aber nichts, da er sie ja bei einer schlechten Note auch nicht werten hätte können.

Antwort
von piepsmausi26, 38

Die Deppen gibt es leider immer wieder... Ich glaube nicht, dass er das darf
Wende dich mal an einen Lehrer deines Vertrauens und frag nach und sprich dann nochmal mit deinem Lehrer
Vielleicht hatte er auch nur einen schlechten Tag

Kommentar von HONEYgrizzlyask ,

Danke :)

Antwort
von stefanIhl, 29

Wenn du gesagt hast, dass er nicht gelten soll und der Lehrer dem zugestimmt hat, gilt er nicht, da er nicht prüfen kann im nachhinein ob du geschummelt hast etc. ´Man kann ja schlecht sagen der gilt nicht und bei einer guten Note dann seine Meinung ändern.

Kommentar von HONEYgrizzlyask ,

Ich hab ihm aber nicht gesagt das er gelten soll. Er hat nicht mal gefragt :o

Kommentar von stefanIhl ,

Dann sag ihm das, im Notfall kannst dich  immer noch an Rektor wenden oder es einfach sein lassen.

Kommentar von HONEYgrizzlyask ,

Ups antwort falsch verstanden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten