Ungerechte Kündigung und gleichzeitig Freistellung unbezahlt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die kündigung ist nicht rechtens.

In einem betrieb wie diesem hast du keine zukunft.

Meine empfehlung, lass dich krankschreiben, suche dir eine neue arbeitsstelle, solltest du noch eine formell korrekte kündigung bekommen, gehe in kündigungsschutzklage. Das kannst du beim arbeitsgericht machen.

Für die zukunft: bleib nicht fern von der arbeit, wenn du einen anruf bekommst nun in den urlaub zu gehen, du brauchst immer einen schriftlich bestätigten urlaub, bzw auch schriftlich abgelehnten urlaub. In der regel zettel auf denen der urlaub eingetragen wurde. Ansonsten heißt es, du wärst unentschuldigt von der arbeit fern geblieben, denn du kannst nicht beweisen, dass dir bei diesem anruf gesagt wurde nun urlaub zu nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von osmgenctrov
30.03.2016, 01:24

Hallo danke fürs Antwort. Dises Woche wo meine Arbeitgeber freigestellt hat, habe auch krankschreiben bekommen. Werde morgen aufjedenfall zu Jobcenter und bei der Arbeitsgericht melden. Leider habe keinen Ausbildung keinen Schulabschluss, deswegen müsste alles aushalten was meine Arbeitgeber mir sagte, wegen meine Familie, ich habe leider keine Möglichkeit ein besseres Arbeit finden. Was mir Kopf macht ich habe bis jetzt meiner lohn regelmäßig und immer gleich bekommen Probezeit ist um. Wenn Mann so denkt darf dann meine Arbeitgeber ohne schriftlich zu melden meine Arbeitszeiten reduzieren oder?

0

Was möchtest Du wissen?