ungerecht behandelt vom vater?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

... ich gehe einmal davon aus (auch aufgrund der üppigen Fehlerchen in der Frage), daß die Weigerung vielleicht andere Ursachen hat, und dies versteht eigentlich auch jeder Vater hier, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von messerjocke
06.09.2016, 22:57

nerv doch nicht mit solchen kommentaren man sag was zum thema oder sei leise

0

"Ungerecht behandelt"...als ob du ein Anrecht darauf hättest und dein Vater der fieseste Kerl aller Zeiten wäre. Wenn du unbedingt Auto fahren willst, dann kauf dir halt eins, Söhnchen.

Ansonsten ist es durchaus nicht unüblich in der Kfz Versicherung den Fahrerkreis basierend auf dem Alter einzuschränken, z.B. auf "Personen die älter als 23 sind".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von messerjocke
06.09.2016, 22:56

es geht darum dass mein bruder ihn fahren darf gleich alt hohl kopf

0

Hi messerjocke,

dies kann verschiedene Gründe haben:

  • der Mercedes ist ein Oldtimer
  • es handelt sich um einen Zweitwagen mit Sondereinstufung und deshalb Beschränkung auf Fahrer über 23 Jahre alt
  • der Fahrerkreis wurde vom Vater bei der Kfz-Versich. auf Fahrer über 23 Jahre festgelegt usw. usw.

Du kannst doch deinem Vater z.B. die Mehrprämie erstatten, welche eine Erweiterung auf Fahrer unter 24 Jahren erlaubt???

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wirst du nie erfahren, wenn du die Vertragsinhalte der Versicherung für das Auto nicht kennst. Vielleicht ist auch manchmal besser eine Notlüge zu erfinden, wenn dein Vater es dir nicht zutraut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Einschränkungen bezüglich Alter und Fahrerfahrung bei Versicherungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzlich gibt es da keine Einschränkungen, aber bei Versicherungen durchaus. Sollte das mit der Versicherung so abgemacht sein, wäre das Auto nicht versichert, wenn du damit fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
05.09.2016, 18:01

Sollte das mit der Versicherung so abgemacht sein, wäre das Auto nicht versichert, wenn du damit fährst.

Lieber NeoExacun, deine Vemutung ist leider falsch :-((
Es ist immer das Auto versichert - egal wer damit rumgurkt; der Fahrer benötigt nur einen gültigen Führerschein!

Bei einem Unfall ist das Auto natürlich versichert, jedoch mit der falschen Prämie, da kein Fahrer unter 23 Jahren angegeben ist im Fahrerkreis! Der Vater hat also ein Problem mit Prämiennachzahlung in der korrekten Beitragshöhe, evtl. ist sogar eine Strafprämie dazu fällig, je nach Gesellschaft :-((

4

Heul doch....das ist ja ein fast unerträglicher Schicksalsschlag. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne große Buchstaben keine großen Autos.

So oifach isch des, würde Herr Schäuble sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: hast du schon Fahrpraxis mit einem ähnlich stark motorisierten Auto, schon mindestens 2-3 Fahrsicherheitstrainings hinter dir oder bist du bereits über 100.000 km alleine gefahren?

Wenn nicht kann ich deinen Vater verstehen, davon ab wird es Versicherungsbedingt einen gewissen Fahrerkreis geben zu dem du altersbedingt noch nicht gehörst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von messerjocke
06.09.2016, 22:58

ja 5 jahre führerschein

0

Je nachdem was mit der Versicherung abgeklärt wurde kann es sein, das es diese Regelung gibt. Ist auch immer eine Preisfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?