Frage von kekski, 373

Ungepflegte Pferde entdeckt?

Hi:) gestern haben meine Freundin und ich zwei Pferde entdeckt die sehr ungepflegt aussahen! Der Dreck hat sich schon vor mindestens 2 Wochen FESTGESETZT! Die Hufe sind total ''überfüllt'' mit Dreck und Steinen. Ein Pferd davon ist wahnsinnig dünn und hat sehr schlimme Zähne. Am Halfter ist schon Rost dran und eines davon ist eher scheu hat aber nach zwei Stunden Vertrauen zu meiner Freundin gefunden. Der Unterstand ist voller Pferdeäpfel und das Stroh ist schon Braun. Dahinter befindet sich ein Schuppen in der Weide in dem ein offener Raum mit spitzen Sachen ist, abgesperrt wurde dies mit einem rostigem Gitter mit Spitzen. An dem Schuppen ist auch noch so ein Gitter angelehnt. Außerhalb der Weide liegt Stacheldraht, und das Pferd was sehr viel vertrauen zu mir hat, nickt immer mit dem Kopf! Wir wissen nicht mehr weiter!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 168

das kopf"nicken" nennt sich headshaking.

entschuldige bitte - ich würde jetzt euch nicht explizit zutrauen, den zustand von pferdezähnen beurteilen zu können. vermutlich sind die pferde schon älter. die braunen dinger auf den schnittflächen nennt man "kunden". das ist völlig normal.

wenn die pferde dreckig sind, heisst das, dass sie sich wälzen. das ist gut so. (kranke pferde wälzen sich meist nicht).

wenn sich in den hufen derart steine und schmutz festsetzen, heisst das, dass sie schlecht bearbeitet sind. dafür kann aber der pferdebesitzer nichts. die meisten pferdebesitzer sind nicht in der lage, die qualität der hufbearbeitung zu beurteilen.

wenn pferde so zutraulich sind, dass sie zu fremden menschen gehen, bedeutet das normalerweise, dass sie recht gut behandelt werden. vertrauen baut sich nicht in zwei stunden auf.

den rest der beschreibung - fotos wären hilfreich gewesen. 

wir haben damals auch mehr als eine meldung beim vet-amt bekommen, da wir unseren offenstall auf der koppel zur wegseite hin mit silofolie verschlossen haben - hauptsächlich als sichtschutz. bei regen bildete sich vor dem eingang  immer eine schlammpfütze, was sich auf ener auenwiese ja leider nicht ganz vermeiden lässt. es wurde vermutet, unser stall sei dreckig, weil die tiere fast immer draussen schlafen (wobei natürlich robusttiere fast nie freiwillig in einem stall schlafen) und wir würden nur zweimal im jahr misten. übern winter haben wir aus isolationsgründen matratze gestreut. dann hast du natürlich im frühjahr beim misten bis zu 50cm matratzendicke. die musste raus, bevor die frühjahrsüberschwemmung kam. den rest des jahres haben wir nie viel stroh gebraucht, weil die tiere fast nie in den stall gingen. und die 5 pferdeäpfel am tag von der koppel haben grad so als dünger für den eigenen garten gereicht. dann wurde noch vorgeworfen, unser pony wäre gemeingefährlich und würde leute angreifen - allerdings hat er das getan. aber - was haben auch fremde leute auf einem hochumzäunten abgeschlossenen grundstück zu suchen...??? (ausser äpfel, kirschen, pfirsiche und nüsse klauen natürlich) .mich haben damals mal spaziergänger angesprochen, die das "total blöd" fanden, dass wegen dem hohen und sehr dichten zaun deren kleinkind "gar nicht das pony streicheln" könne. ich habe dann erklärt, dass das pony kinder beisst und bekam zurück: "das muss man dem aber abgewöhnen. so gemeingefährliche tiere soll man nicht halten"... ja also - dafür war ja der zaun da, nämlich, damit pony keine fremden leute plattmacht.. davon abgesehen - unser schafbock war auch nicht ganz ohne...

ohne fotos vom herumliegenden draht zu sehen und von den scheinbar "spitzen" metallstangen zum sichern von geräten etc., würde ich einfach davon ausgehen, dass da jemand ein paar rentnerpferde hält. alte pferde sind oft dünn, weil der stoffwechsel nicht mehr gut arbeitet. vielleicht hält er sie nicht optimal - aber dennoch durchaus artgerecht.

lasst also bitte die fremden pferde in ruhe. ihr habt auf dem grundstück nichts zu suchen. ihr könnt dafür eine anzeige wegen hausfriedensbruch bekommen.

oder macht fotos (bitte von ausserhalb des geheges) und verständigt mit diesen "beweisen" das veterinäramt.

Kommentar von Viowow ,

leute, die meinen, ponys seien allgemeingut hab ich auch echt "gerne". aber fass denen mal an den bauch oder wuschel denen durchs haar😂

Kommentar von beglo1705 ,

Du, immer gern her damit mit diesen Grapschern. Weißt, wir haben ein paar Pferde der Rasse "Zwickfrosch", die gieren richtig übern Zaun sobald solche ankommen:

https://www.youtube.com/watch?v=odBZ4aiwuHA

so ungefähr, nur eben mit Pferd ;-))

Kommentar von ponyfliege ,

meiner hat den leuten zeitlos schöne schnelltattoos auf den oberschenkel oder den hüftknochen verpasst. wen das nicht abgeschreckt hat, dem wurde im "pferde-polizeigriff" an der schulterkugel ein netter koppelrundgang zuteil.

Kommentar von beglo1705 ,

 so in etwa?

Kommentar von kekski ,

Vermutlich hast du Recht. Wir haben ganz bestimmt total übertrieben:D Wir gehen auch nicht mehr hin und das Wasser wurde letztendlich auch gewechselt:) Liebe Grüße

Antwort
von Hexe121967, 191

dann geht man zum veterinäramt und meldet diesen missstand. die kümmern sich darum. oder man informiert den tierschutz. die wissen an wen man sich wendet.

Kommentar von kekski ,

Dankeschön:)

Antwort
von RainbowHorse, 184

versucht mal herauszufinden wer der besitzer ist und redet mal mit ihm/ihr und wenn das nix bringt dan meldet euch mal beim veterinäramt

Kommentar von kekski ,

Danke:) wir beide würden uns sogar bereit erklären uns ebenfalls drum zu kümmern:)

Kommentar von ponyfliege ,

ausser stundenlanges fell beim streicheln abnabbeln und vollstopfen mit ungesundem zeugs, an dem die pferde schwer krank werden können oder eingehen, käme dabei doch nichts raus.

vorhin WIEDER hingegangen ;-((

nochmal: du hast an fremden pferden nichts anzutatschen, noch aufs grundstück zu gehen.

von aussen fotos machen und gut is.

Kommentar von kekski ,

Ich bin nicht rein gegangen! Es grenzt an eine Straße an!

Kommentar von ponyfliege ,

bei dem, was du angeblich alles gesehen haben willst, muss das aber eine SEHR übersichtliche gegend sein.

grundstücke haben nun mal die eigenart, dass sie an strassen oder wege grenzen. es sei denn, du hast einen pegasus - den kann man auch auf einem mittelgrundstück halten.

Kommentar von kekski ,

🙄

Antwort
von Michel2015, 143

Da musst Du das Veterinäramt anrufen. Was anderes geht nicht, wer es so weit kommen lässt, muss Konsequenzen tragen.

Jedoch ist das von Dir fotografisch zwingend zu dokumentieren.

Kommentar von kekski ,

Was meinst du mit dem letztem Satz?

Kommentar von Michel2015 ,

So sind die Regeln, wer beim Veterinäramt Beschwerde einreicht, muss das anhand von Fotos anzeigen.

Erst dann kannst Du davon ausgehen, dass die das ersnt nehmen und handeln.

Also mach Fotos, ausdrucken und denen zeigen.

Kommentar von ponyfliege ,

und zum fotos machen das grundstück nicht betreten - sonst droht eine anzeige wegen hausfriedensbruch.

Antwort
von Caitlyn16, 61

Ich bin der Selben Minung wie alle hier. Bilder machen und zum Vetamt gehen. Allerdings solltest du vielleicht doch mal überlegen, ob du nicht maßlos übertreibst. Ich habe auch schon erfahrungen gemacht, wo Leute meinten, wir würden unser Pony auf der Koppel nicht gut behandeln, da es im Winter keine Decke auf hatte. Also überleg es dir gut, ob du alle möglichen Menschen nerven möchtest, wenn es in wirklichkein doch nicht so schlimm ist, sondern nur ganz normale Pferde in Koppelhaltung. Solche Pferde werden niemals so aussehen wie wie Pferde in Boxenhaltung, vielleicht ein bisschen 'ungepflegter' aber warscheinlich auch glücklicher.

Kommentar von kekski ,

Hat sich erledigt! Ich hab mich mit der ''Besitzerin'' ausgesprochen und die meinte das die Pferde hier nur vorübergehend stehen, da eine Freundin im Urlaub ist:-)

Kommentar von sukueh ,

Und was ist mit der "Nagel in Schulter"-Geschichte ?

Kommentar von LyciaKarma ,

Ich würde mein Pferd niemals umstallen, nur weil ich Urlaub bin..

Sukueh, jetzt hör doch mal auf mit Logik. Sie hat doch mit ihr gesprochen ;)

Kommentar von sukueh ,

"Ausgesprochen" sogar .....

Antwort
von sukueh, 131

Wenn es irgendwelche angeblichen Missstände anzuprangern gilt, wäre es immer hilfreich, Fotos zur Beurteilung vorzulegen.

Ansonsten würde ich sagen, ein schmutziges Pferd ist in der Regel ein glückliches Pferd. Meiner hat sich mit Vorliebe sofort nach dem Putzen in den größten Dreck/Matsch geworfen, den er finden konnte. Die vorangegangene Pferdepflege war im Nullkommanix nicht mehr sichtbar.

Das an einem Halfter "Rost" dran ist, soll bei Halftern tatsächlich vorkommen. Es ist ja deshalb nicht "kaputt" und jemand, der hier eventuell ein paar Rentnerpferde hält, legt sicherlich nicht viel Wert auf die neueste Eskadron-Kollektion. Also das ist also auch kein Beleg für einen echten Missstand.

"Außerhalb der Weide liegt Stacheldraht" .... Na, immer noch besser als IN der Weide.... Wenn jetzt nicht irgendwelche gutmeinenden Menschen ständig zu den Pferden hinlatschen in dem (Irr-)Glauben, dem Pferd dadurch was gutes zu tun, wird das Pferd auch IN seiner Weide bleiben. Was außerhalb einer Weide ist, kann zwar unschön oder gefährlich sein, aber bedeutet trotzdem nicht automatisch, dass das Pferd deshalb ungepflegt ist oder sich nicht ausreichend gekümmert wird.

Bevor ihr hier also einen unnötigen Terz macht, versucht mal rauszufinden, wem die Pferde gehören und fragt doch einfach mal an, ob ihr euch um die Pferde kümmern dürft. Das ist es doch, was ihr in erster Linie wollt, oder ?

Ich würd allerdings darauf verzichten, dem Besitzer gleich mit "schlechter" Zustand etc. ins Haus zu fallen, erwähnen würde ich an eurer Stelle auch nicht, dass ihr anscheinend so nah an den Pferden dran wahrt, um Hufe, Zähne und "Vertrauen" kontrollieren zu können. Ich würd niemanden mein Pferd dranlassen, der vorher ohne mein Wissen schon bei meinem Pferd war und sich dann im Internet über meine schlechte Haltung auslassen würde....

Kommentar von kekski ,

Und das Zeug an denen sie sich verletzen können? Hast du nur nicht beurteilt, weil es was negatives zur Haltung ist?:D

Kommentar von friesennarr ,

Wenn das eine extra Hütte ist, braucht man es nicht extra anzuführen. Sicher ist ein Absperrgitter, das evtl. scharfe Kanten oder Spitzen hat nicht optimal, aber auch nicht grob fahrlässig. Die meinsten Pferde halten sich fern von etwas das pikt.

Was viel interessanter wäre, als der Rat oder Unrat der da rumhängt bzw. rumliegt wäre:

Haben die Pferde Wasser?

Haben die Pferde Heu oder reicht die Wiese aus?

Haben die Pferde genügend Platz um sich zu bewegen?

Dann ist das nämlich schon eine ordentliche Pferdehaltung, wo kein Vetamt etwas dagegen machen würde.

Wir haben einen einwandfrei ordentlich eingezäunten Paddock und trotzdem verletzen sich Pferde auch da ab und an.


Kommentar von sukueh ,

Du hast jetzt nicht ernsthaft von mir erwartet, dass ich dir jedes deiner Schilderung widerlege, oder ?

Diese "spitzen Sachen" sind vielleicht in "Echt" gar nicht so spitzig, wie sie aussehen, oder seit ihr extra hingegangen und habt nachgefühlt ? Außerdem ist dieser Bereich ja auch abgesperrt.

Ich weiß ja nicht, was für Pferde du kennst, aber die Pferde die ich kenne, halten sich durchaus von Dingen, die ihnen schaden könnten, fern.

Wenn du jetzt nach einem Haar in der Suppe suchst, könntest du vermutlich in so ziemlich jedem Reitstall irgendwas finden, was man als "potentiell gefährlich" deklarieren könnte. Geht ja schon im normalen Umgang los: die einen schwören auf Panikhaken, die anderen halten sie für gefährlich. Die einen würden ihre Pferde nie mit Halfter auf die Koppel lassen wegen der Verletzungsgefahr, die anderen nie ohne....

Wenn du der Meinung bist, dass das alles so schrecklich ist, mach Fotos, wie vorgeschlagen und leg sie dem Vet-Amt vor und hör dir an, wie sie die Sachen beurteilen.

Kommentar von ponyfliege ,

jepp. DH. 

und es hört sich zwar merkwürdig an, aber es gibt bei pferden auch rassespezifische haltungspräferenzen, die für jemanden, der das pferd als "steppentier" kennt, unverständlich sind.

Kommentar von kekski ,

Haben die Pferde Wasser?: Ja, es ist voller Algen und es schwimmen Wasserkäfer drin.

Haben die Pferde Heu oder reicht die Wiese aus?: Nein Heu haben sie nicht! Ich beobachte das ganze jetzt schon eine Woche und nie war Heu da! Das Wasser wurde nicht gewechselt. Die Wiese ist so groß wie unser Garten d. h. es ist nicht wirklich groß geht aber noch.

Haben die Pferde genügend Platz um sich zu bewegen?: Galoppieren können sie auf jeden fall, allerdings nur ein paar Meter dann ist der Spaß zu Ende.

Kommentar von sukueh ,

In deiner Frage steht drin "gestern" hast du die Pferde entdeckt und hier schreibst du, du beobachtest das ganze jetzt schon seit einer Woche... 24-Stunden rund um die Uhr?

Kommentar von kekski ,

Ne erwarte ich nicht! Hinter diesem Gitter sind Spitze Geräte, etc. aus der Wand des Unterstands schauen die Nägel mit der Spitze raus! Eben war ich nochmal da und das Pferd das ich mehr gestreichelt hab, hatte einen Nagel in der Schulter stecken

Kommentar von ponyfliege ,

...und das pferd, das ich mehr gestreichelt hab, hatte einen nagel in der schulter stecken.

das halte ich für gelogen. es sei denn, du lieferst ein beweisfoto.

ich entschuldige mich schon mal für den folgenden  nachsatz:

langsam wird es unverschämt. mein pony ist an sogenanntem "gutmenschentum" eingegangen. daher habe ich für solche unterstellungen und derart üble nachrede NULL VERSTäNDNIS.

deine behauptungen werden langsam kriminell.

Kommentar von Punkgirl512 ,

warum betritt man überhaupt fremdes Grundstück, wenn man nicht weiß, wie die Pferde reagieren? Unverantwortlich und gleichzeitig kriminell. sagmal, siehst du denn,ob die Pferde nachts in der Box stehen? das würde erklären, warum draußen kein Heu liegt.

Kommentar von kekski ,

Ich hab kein fremdes Grundstück betreten! Die Weide grenzt an eine Straße an! Ist gutefrage.net eine Ratgeberplattform oder eine Klugscheißerplattform?

Kommentar von sukueh ,

Würde ich bei einem Spaziergang ein Pferd auf der Weide entdecken, welches einen Nagel in der Schulter stecken hat, würde ich mich nicht wieder an den PC setzen, sondern so lange in der Gegend herumfragen, bis ich den Besitzer dieser Pferde aufgetrieben hätte und ihn auf die Verletzung seines Pferdes hinweisen. Nicht selber rausziehen und die Wunde versorgen, sondern den Besitzer informieren, dass der sich darum kümmern kann. Bzw. mit dieser Info zum Amts-Vet gehen...

Versteh ich nicht, wie man sich um "Dreck", rostige Halfter und spitze Gegenstände Gedanken machen kann, wenn man dann so eine Entdeckung macht und dann wieder heimgeht und sich an den PC setzt....

Und nein, das hier ist keine Klugscheißerplattform, aber die Antworten stammen hier größtenteils von Leuten, die selber Pferde haben und in der Regel schon mal auf die eine oder andere Weise  Ärger/Probleme mit fremden Leuten gehabt haben dürften, die meinten, sie müssten sich jetzt ohne Wissen des Besitzers um das "arme" Pferd da kümmern....

Kommentar von Punkgirl512 ,

Und woher weißt du dann, wie genau der Unterstand aussieht, mit dem "offenen Raum" und vor allem - wieso "vertrauen" die Pferde dir und deiner Freundin - nur von am Zaum stehen wohl eher weniger.

Kommentar von Viowow ,

weils zu 99,9% erfunden ist.... da kann man sich doch entspannt vorn pc hocken...

Kommentar von kekski ,

Ich habe den Besitzer doch gesucht! Denkst du ich bin bescheuert? Ich habe niemanden gefunden und haben auch überall geklingelt! Ich hab mein Handy mitgenommen und sitze gerade auf nem Stein und warte auf ein Zeichen!

Kommentar von ponyfliege ,

auf dem land weiss jeder, wem welche pferde gehören.

man sagt es bloss nicht jedem kind, das klingeln kommt.

Antwort
von LyciaKarma, 61

Woher weisst du, wie lange der Dreck da drin ist, wenn ihr sie gestern entdeckt habt?

Hast du Fotos, auf denen man den Zustand genauer sehen kann?Nach deiner Beschreibung klingt alles normal.

ich hoffe, du bist nicht auf dem Grundstück gewesen, als du die Hufe angeschaut hast.

Kommentar von kekski ,

Ich hab das beobachtet als sie gegangen sind:-)

Kommentar von LyciaKarma ,

Hast du Fotos? Das ist alles kein besorgniserregender Zustand.

Antwort
von Viowow, 101

schön, das ihr aufpasst und euch gedanken macht, aber :
-ihr habt sie gestern entdeckt, woher wollt ihr dann wissen, das der dreck sich seit 2 wochen festgesetzt hat?
meine pferde stehen im offi, nach einmal regen und dann im schlamm genüsslich gewälzt sieht man mitunter die ursprüngliche farbe nicht mehr. das sieht dann für einen laien aus wie 3 wochen nicht geputzt, aber so sieht ein glückliches pferd aus!
- die hufe sind überfüllt mit steinen-> da man das nur genau sehen kann, wenn man einen huf hochnimmt, ward ihr wohl unbefugt auf der koppel an den pferden dran-> hausfriedensbruch
-der unterstand ist voller äppel-> bleibt nicht aus, pferde gehen nunmal nicht auf die toilette...
-das halfter ist rostig😂 ja und? meinst du als pferdebesitzer kauft man immer sofort das neueste halfter, wenns mal rostet? das halfter ist verschiedenen witterungsbedingungen ausgesetzt. natürlich rostet das.
-die zähne sind schlimm und das pony ist dünn-> bist du pferdezahnarzt? weist du wie alt das pony ist? weist du überhaupt irgendwas über ponys?
bei uns steht eine 33 jahre alte stute. die ist auch ziemlich dünn. bekommt aber alles was sie braucht, ist fit und gesund. nur eben zu dünn. und nein, man kann es manchmal einfach nicht ändern. da kann man füttern was man will, medis geben wie man will, arbeiten wie man will. manchmal ist es einfach so, und das pferd lebt damit.
-stacheldraht ausserhalb der weide, ja und? soll der lieber auf der weide liegen oder wie?
- unterstand mit spitzen sachen auf der weide-> weist du woher? immernoch hausfriedensbruch...
-eins der pferde ist er scheu-> aus besitzersicht super sache, das pferd geht nicht mit jedem deppen mit.

wie kommt ihr auf die idee, auf eine fremde weide zu gehen, fremde pferde anzufassen, und dann fremde leute um rat zu fragen, was ihr machen sollt?!
womit wollt ihr was machen?
ich kanns nicht nachvollziehen.

wenn ihr der meinung seid, da ist was im argen, findet den besitzer und sprecht ihn drauf an. wahrscheinlich ist das nur wieder so ne "die armen ponys sind ganz dreckig" geschichte....

Kommentar von kekski ,

Mh-.- ich bin nicht drauf gegangen! Man sieht es von aussen! Wie willst du das beurteilen wenn du beide noch nicht gesehen hast? Der Schlamm hat sich im Fell festgesetzt! Ein Nagel war im Pferd bzw. hat sich irgendwie verfangen! Als ob ich nicht weiß das Pferde sich dreckig machen und es lieben! Es ist komisch! Im Wasser sind Algen und Wasserkäfer

Kommentar von sukueh ,

Dann stell doch Fotos ein, wenn du den Zustand von was auch immer beurteilt haben willst. Denn nach deiner Beschreibung hört sich das nicht dramatisch an. Weiter oben hab ich ja geschrieben, was man im Falle eines Verletzten Pferdes dann machen sollte....

Kommentar von Viowow ,

wenn du es nur von aussen siehst kannst du es auch nicht richtig beurteilen. bei uns im wasser sind auch viecher.die fallen gleich nachm frischmachen wieder rein, wenn sie halt nicht aufpassen. algen, naja, kann man sauber machen. aber auch kein grund fürs vet amt. wie gesagt, wenns euch so am herzen liegt: besitzer finden, freundlich ansprechen, hilfe anbieten

Kommentar von kekski ,

Das sind Wasserkäfer:D die Viecher die oval sind mit zwei Beinen:)

Kommentar von friesennarr ,

Na - und? Die sind nicht giftig - interessiert ein Pferd in der Regel 0.

Kommentar von ponyfliege ,

mir scheints, die pferde haben sogar einen teich ;-))

falls die "wasserkäfer" so aussehen - das sind die einzigen zweibeinigen "wasserkäfer", die mir bekannt sind. da ist alles im grünen bereich. diese "käfer" gibts bloss im sauberen wasser.

http://amphioxus.gmxhome.de/frogs/images/large1024px/h01_HylaArborea_larva.jpg

und keine sorge. die "käfer" krabbeln irgenwann an land.

Kommentar von beglo1705 ,

Das sind Kaulquappen (für die die das nicht kennen= Babyfrösche), keine Käfer...

Leute, das wird ja immer noch besser.

Du bist aber schon sicher, dass das Pferde auf der Koppel sind, oder?

Kommentar von ponyfliege ,

rofl!!!

Kommentar von Viowow ,

😂

Antwort
von exxonvaldez, 156

Am besten mal dem Amtstierarzt bescheid sagen.

Zur Not auch beim Ordnungsamt.

Antwort
von Lumpazi77, 158

Meldet das der Polizei

Kommentar von friesennarr ,

Was sollen sie melden?

Kommentar von Lumpazi77 ,

die dortigen Verhältnisse ! Das ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Kommentar von friesennarr ,

Und das weist du woher? Von ihrer Beschreibung bzw. Übertreibung?

Erstens ist die Polizei dafür nicht zuständig, sondern das Ordnungsamt, und dann vielleicht noch das Vetamt, zweitens haben die Pferde Futter (Wiese), Wasser (angeblich mit Algen, aber da) und sie haben Auslauf. Wenn diese 3 Kriterien gegeben sind, macht in der Regel noch nicht mal das Ordnungsamt oder das Vetamt irgend etwas.

Hufe sind nunmal schmutzig und innen voller Dreck, wenn Pferde auf einer Wiese herumlaufen. Pferde sind nun mal voller Dreck, wenn sie sich auf ihrer Weide wälzen. Und der Außlauf ist nunmal voller Pferdeäppel, wenn die Pferde da wohnen.

Kommentar von Viowow ,

😂sorry, aber dreckige pferde und äppel auf einer koppel gehören so...

Kommentar von Lumpazi77 ,

aber nicht so wie geschildert...

Kommentar von beglo1705 ,

Darum Bilder machen und dem Vet.Amt vorlegen, alles andere ist reine Spekulation.

Kommentar von friesennarr ,

Wir haben aber schon herausgefunden, das die Pferde Wasser haben, Gras haben und Auslauf haben. Was macht da das Vetamt noch?

Kommentar von beglo1705 ,

Nix.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten