Ungefähre Kosten für das erste Auto etc...?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mal ganz grob über den Daumen gepeilt:

- für den Führerschein solltest du einfach mal pauschal 2000 € einkalkulieren.

- den gleichen Betrag als Minimum für einen fahrbaren Untersatz. Je mehr, desto fahrbarer.

- Unterhaltskosten hängen stark vom jeweiligen Fahrzeug ab, aber als Fahranfänger wirst du (bei den genannten Kilometern) nicht unter 200 Euro monatlich bleiben. Einen Anhaltspunkt kannst du bei autokostencheck.de bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen, pauschal schonmal garnicht.

Vergiss bei der Kalkulation aber nicht die Rücklagen. Die brauchst Du unbedingt für Reparaturen, Verschleißteile (z.B. Reifen, Bremsen etc) und natürlich auch um die irgendwann mal ein neues Auto zu kaufen. Die Höhe der Rücklagen hängt widerum von Deinem Auto ab. Wenn es neuer ist und wenig km, dann brauchtst Du erstmal weniger Rücklagen, dan ja weniger Reparaturen zu erwarten sind. Bei einem alten Auto mit viel km brauchst Du mehr Rücklagen. Verschleissteile sind natürlich immer gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Fragen können beantwortet werden wenn du ein Auto besitzt.

Was der Führerschein kostet hängt davon ab wie du dich bei den Fahrstunden anstellst. Was die Stunde kostet erfragst du bei den Fahrschulen.

Was kostet das Auto in der Anschaffung?? häDas hängt von deinen Ansprüchen ab, die du an das Fahrzeug stellst. TÜV = HU ist hier der geringste Kostenfaktor, da die meisten Fahrzeuge mit HU verkauft werden.

Und der Spritpreis wird sich noch x mal ändern bis du deinen Lappen hast. Was du dann an Sprittverbrauchen wirst hängt von deinem Fahrverhalten ab.

Die Kosten deiner Versicherung wirst du erfahren , wenn du weist welches Auto du haben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol dir ein Auto mit Diesel. Das wird sich mehr lohnen. Je nach Budget gibt es da natürlich eine breite Auswahl. Auf mobile.de kannst du eintragen, was du dir vorstellst und dann erscheinen dazu passende Angebote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechenbeispiele Treibstoffkosten:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rtAtEVXo0X7xNvFe5gs0Mb2n9ei6dGYTIJ9DFw_uc6w/edit#gid=0

Gescheite, nicht allzu alte Autos mit wenigen Vorbesitzern kann man recht gut ab 2500 bis 4000 Euro bekommen, wenn man keine überzogenen Ansprüche an Image, Sportlichkeit oder dergleichen hat.

Was der TÜV kostet, hängt natürlich davon ab, welche Mängel der Prüfer behoben haben möchte. Will sagen das kann dir hier niemand sagen. Daher besser ein Auto mit nicht unter einem Jahr TÜV kaufen und zusehen, dass da besser keine großen Mängel dran sind. Ganz besonders kein Rost an tragenden Teilen.

Du wirst feststellen, dass die Versicherung für einen Anfänger ohne Schadenfreiheitsrabatt im ersten Jahr den größten Batzen verschlingt. Falls man in dieser Zeit einen Unfall baut, den sie regulieren muss, auch länger.  Da muss man sich besser irgendwas einfallen lassen.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1_20iehymlICky8_S5_qmKeHIwwBYk7PaPTkmuRLISNo/edit#gid=0

Und besser nach einigen Wochen bereits ein Sicherheitstraining, das bringt viel und kostet  wenig.

https://www.gutefrage.net/frage/mein-erstes-autoaber-welches?foundIn=list-answers-by-user#answer-212374509

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4000 für auto und führerschein

so  30-40 euro pro woche an benzin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?