Unfruchtbar wegen Pille?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun verschrieb sie mir erneut die Pille, was mir aber sehr kontraproduktiv erscheint

Ist es auch. Zumindest im Bezug auf die Periode. Denn die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Ich frage hier, weil mir meine Frauenärztin die Frage, so genau wie ich es wollte, nicht beantwortet hat, leider.

Da rate ich dir echt einen anderen Arzt aufzusuchen. Deine Ärztin sollte dazu im Stande sein dich gut zu beraten und deine Fragen ausreichend zu beantworten anstatt einfach mit dem Rezept der Pille zumzuwedeln.

Das Ausbleiben der Periode kann leider unzählige Ursachen haben. Hinzu kommt natürlich, dass es nach Absetzen der Pille immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen kann. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Bevor du wieder eine derartige Pille schluckst sollten ersteinmal die Ursachen geklärt werden. Die Einnahme der Pille wird das Problem nicht lösen. Evtl. ist sie ja ohnehin der Verursacher des Problems.

Finde heraus ob eine Erkrankung vorliegt:

  • polyzystisches Ovarsyndrom (PZOS). Es bewirkt, dass dein Körper
    einen zu hohen Hormonspiegel produziert, statt der normalen Menge an
    Hormonen, die deine Periode einleiten.
  • Ein gutartiger Tumor in der Hypophyse kann deinen Hormonhaushalt ebenfalls durcheinanderbringen.
  • Auch strukturelle Umstände in deinem Fortpflanzungssystem können ein
    Ausbleiben der Periode bewirken. Vernarbungen der Gebärmutter, das
    Fehlen von Fortpflanzungsorganen oder andere Abnormalitäten können die
    Ursache des Problems sein.
  • uvm...

Versuche es mit pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln:

  • Chinesischer Engelwurz. Die Nummer Eins der pflanzlichen Mittel auf
    diesem Gebiet. Chinesischer Engelwurz (Dong Quai) regt die Durchblutung
    des Beckens an, wodurch eine ausbleibende oder unregelmäßige Periode
    stimuliert wird.
  • Traubensilberkerze. Dieses Mittel wird seit Jahrhunderten benutzt,
    Menstruationsblutungen hervorzubringen. Es regt den gesamten
    Menstruationszyklus an und ist sehr förderlich für die Durchblutung des
    Uterus.
  • Echtes Herzgespann. Es hat sich herausgestellt, dass es den Uterus
    leicht stimuliert und anregt, wodurch der Beginn einer Menstruation
    begünstigt wird.
  • Pfingstrose. Sie regt den Blutfluss in der Beckengegend an; sie
    fungiert als Gegenmittel bei Stagnationen im Uterus, wenn eine Periode
    ausgeblieben ist.

Q: wikihow.com

Weitere Tipps:

  • Ruhe dich aus & schlafe ausreichend
  • Probier's mit Zyklustee (Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel)
  • nehme ein heißes Vollbad mit ätherischen Ölen
  • halte ein gesundes Körpergewicht
  • Treibe mäßig Sport (weder zu viel noch zu wenig)
  • Nehme ausreichend Vitamin C zu dir (Papayas, Paprika, Brokkoli, Kiwis, Zitrusfrüchte, Blattgemüse und Tomaten)
  • Nehme Petersilie (z.B. Tee) und Kurkuma zu dir
  • Trinke ausreichend!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pinksnowflake
08.06.2016, 12:26

Danke für eine so hilfreiche Antwort!

0

Bis die Periode nach so langer Einnahme der Pille, zumal auch die Pubertät über, wieder eintritt, können mehrere Monate vergehen. Auch ein Jahre ist nicht unbedingt unüblich. Ich würde mir an deiner Stelle eine Zweitmeinung einholen, keine Pille nehmen und erstmal abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den Absetzen der Pille hat jede Frau andere Erscheinungsformen. Einige merken gar nichts und werden gleich wieder schwanger, bei anderen dauert es ne Weile bis eine schwangerschaft funktioniert und bei anderen funktioniert es gar nicht mehr. Da die Pille eine Hormonbombe ist tendieren die Wahrscheinlichkeiten eher zu den beiden genannten Situationen, vorallem wenn man sie über einen sehr langen Zeitraum einnahm.

Bei dir sind 6 Jahre noch nicht wirklich viel und warum die Blutung komplett wegbleibt, weiß ich auch nicht. ich würde dir raten, einen anderen Arzt aufzusuchen, da das Problem auch wirklich woanders liegen könnte. Genauso wie du sehe ich die Pille nicht grad ideal zu deiner Problemlösung als hilfreich an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung