Frage von QwertzEingabe, 108

Unfruchtbar nach Abtreibung mit negativem Rhesusfaktor?

Hallo Leute, Da meine Periode schon lange ausbleibt, (kann auch an den Antidepressiva und Neuroleptika liegen die ich einnehme und dem Stress) habe ich auch die Befürchtung, schwanger zu sein. Ich habe über das Thema abtreibung nachgedacht und da fiel mir ein was meine Mutter mir einst sagte: "treibe niemals ab, du hast einen negativen rhesusfaktor und wirst danach niemals Kinder bekommen können!" Nur, die Sache ist, ich bin psychisch krank. Eine Schwangerschaft bzw die Verantwortung um ein Kind würde mich emotional endgültig ins Grab treiben.. nun zur Frage: stimmt das was meine Mutter meinte? Kann ich nach einer abtreibung mit negativem rhesusfaktor noch Kinder bekommen? Danke im voraus

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von NameInUse, 79

Was ist das denn für ein Stuß!

Früher, als es nicht legal war abzutriben, bestand natürlich die Gefahr unfruchtbar zu werden nach einer Abtreibung, aber heute lässt man das bei einem zugelassenen Arzt machen, der weiß was er da tut und das unter sterilen Bedingungen mit dem richtigen Werkzeug.

Rhesusfaktor: Bist Du negativ, kann es für das zweite Baby gefährlich werden, aber dafür gibt es eine Prophylaxe.

Also wenn Du abtreiben willst, dann ist das Deine eigene Entscheidung. Du kannst später ohne Probleme doch noch Mutter werden

Kommentar von kindgottes92 ,

Nur mal zur Klarstellung: Abtreibung ist in DE immer noch eine Straftat, es wird nur unter bestimmten Voraussetzungen auf die Verfolgung verzichtet.

Kommentar von QwertzEingabe ,

Es ist rechtswidrig ja, wird aber nicht strafrechtlich verfolgt.. bis zur 14. Woche ist es "eigentlich rechtens"

Kommentar von NameInUse ,

Fakt ist, dass es die Ärzte machen dürfen in den ersten paar Wochen und man nicht mehr wie früher zu irgendwelchen Quacksalbern muss.

Antwort
von annemarie37, 61

Wenn du eine Schwangerschaft abbrechen lässt und Rhesus negativ bist, gibt's eine Spritze zur Prophylaxe, damit bei einer späteren Schwangerschaft das Kind nicht gefährdet wird. http://www.swissmom.ch/schwangerschaft/medizinisches/untersuchungen/die-vorsorge...

Auf deine Fruchtbarkeit hat das keinen Einfluss.

Aber klär doch erst mal ab, ob du tatsächlich schwanger bist, anstatt dir hier Sorgen zu machen.

Antwort
von kindgottes92, 55

Ob du unfruchtbar werden kannst weiß ich nicht. Aber ist das wirklich die einzige Lösung die du siehst, das Kind einfach zu töten? Wenn es dir psychisch eh nicht gut geht, solltest du dir das gut überlegen. Dass man sein eigenes Kind hat wegmachen lassen nagt bei vielen auch ganz schön an der Seele. Lass dir helfen, such dir Rat, eventuell findest du zusammen mit dem Jugendamt auch eine Pflegefamilie, wenn du es nicht selber schaffst mit dem Kind. Offensichtlich hast du ja einen gewissen Kinderwunsch, sonst würdest du dir ja keine Gedanken um deine Fruchtbarkeit machen.

Kommentar von QwertzEingabe ,

Ich bin in psychiatrischer Behandlung und kann es jetzt wirklich nicht gebrauchen.. später ja wenn ich einigermaßen stabil bin..

Antwort
von armeskaenguru, 35

Hallo

Mach zuerst mal einen Schwangerschaftstest. 

Eine Abtreibung hat auf die Fruchtbarkeit keinen Einfluss. Was den Rhesusfaktor negativ betrifft, hat Dir Annemarie ja bereits darauf geantwortet.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community