Frage von Sazler, 70

Unfallversicherung für Soldaten?

Hallo,

gibt es ein Versicherungsunternehmen, welches die Freizeit während eines Auslandseinsatzes von einem Zeitsoldaten über eine Unfallversicherung absichert? Das passive Kriegsrisiko würde ja schon reichen. Bisher haben alle Angebote, die ich gesehen habe, genau dieses in den AVBs ausgeschlossen. Klingt dann vllt. so:

Unfälle, die unmittelbar oder mittelbar durch Kriegs- oder Bürgerkriegsereignisse verursacht sind.

Falls ja, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen!

Antwort
von Lokicorax, 38

Hoi.

Ich würde mich nochmals beim Dienstherren/Standortkommando informieren, da bei Auslandseinsätzen wesentlich mehr als Dienstunfall anerkannt wird:

Einsatzversorgung bei besonderer Verwendung im Ausland

Das neue Institut der „Einsatzversorgung" (§ 31 a BeamtVG) trägt dem Umstand Rechnung, dass im internationalen Rahmen durch Auslandseinsätze von Beamten, Soldaten und sonstigen Angehörigen des öffentlichen Dienstes gesteigerte Verantwortung übernommen wird. Dementsprechend wurde durch das Gesetz zur Regelung der Versorgung bei besonderer Auslandsverwendung (Einsatzversorgungsgesetz – EinsatzVG) vom 21. Dezember 2004 und jüngst durch das Gesetz zur Verbesserung der Versorgung bei besonderen Auslandsverwendungen (Einsatzversorgungs-Verbesserungsgesetz – EinsatzVVerbG) vom 5. Dezember 2011 das Versorgungsrecht bei Auslandseinsätzen den veränderten Anforderungen laufend und in umfassender Weise angepasst.

Ein „Einsatzunfall" wird dann angenommen, wenn der Beamte oder Soldat während einer besonders gefährlichen Verwendung im Ausland, d. h. bei humanitären und unterstützenden Einsätzen im Ausland aufgrund staatlicher Vereinbarung und auf Beschluss der Bundesregierung, in ursächlichem Zusammenhang mit dem Dienst einen Unfall oder eine Erkrankung erleidet, die wiederum Ursache einer Gesundheitsschädigung ist. Umfasst sind ferner die Fälle, bei denen Beamte oder Soldaten im Zusammenhang mit einer besonderen Auslandsverwendung aufgrund gesundheitsschädigender oder anderer sich wesentlich vom Inland unterscheidender Verhältnisse oder in dienstlicher Verwendung im Ausland im Zusammenhang mit einer Gefangenschaft oder Verschleppung erkranken. Ausgeschlossen ist jedoch das vorsätzliche oder grob fahrlässige Sich-Aussetzen einer Gefährdung.

Schau dich mal bei DBV um, die haben extra vieles für Soldaten: https://www.dbv.de/Berufsgruppen/Soldaten/Soldaten-Weitere+Infos?scrollTop=200

Ciao Loki

Antwort
von Dickie59, 20

Hallo,

was für ein SAZler bist du?, Tendenz Berufssoldat? ...

Spezialversicherer bieten hier umfangreiche Vorsorge, selbst bei den Auslandseinsätzen.

Lediglich bei Unfall will keiner ran, da generelle Ausschluss.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von constein, 29

Hallo, kenne keinen Anbieter. Aber mal genau betrachten. In der Ausübung beim Bundeswehreinsatz bist du doch abgesichert.

Und nur der Ausschluss, bei unmittelbar und mittelbaren Kriegs- und Bürgerkriegsereignissen greift die Unfallversicherung nicht. Alles was mit dem Dienst im Einsatz nichts zu tun hat bleibt versichert.

Um ganz sicher zu gehen, einfach die Versicherung anschreiben und konkret die Beispielfragen stellen und schriftlich beantworten lassen.

Es gibt viele Unterschiede in den Leistungen der Anbieter, nur weniger sind wirklich gut. Es gibt noch mehr zu beachten, als die Kriegsereignisse. Gruss constein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten