Frage von dortmunderjungs, 42

Unfallversicherung Beratung?

Ich brauche mal Hilfe in Sachen Versicherung. Hier eine Unfallversicherung die ich mir zusammengestellt habe, was meint Ihr , macht das so wohl sinn ? Vorweg , habe keine BU !

Worauf kommt es an und was macht wirklich Sinn.

INVALIDITÄTSLEISTUNG : 100.000 Euro ( max. 200.000 ) KOSTEN ; 180 euro im jahr PROGRESSIONSLEISTUNG : 500 % MONATLICHE UNFALLRENTE : 1800 Euro KOSTEN ; 180 euro im jahr DYNAMISCHE ANPASSUNG : 3 % ( habe ich anstatt einer BU angedacht , Beruf ist Elektriker auf dem Bau. ) UNFALL PLUS : Leistet bei Knochenbrüchen ect. sofort. KOSTEN ; 14 euro im jahr 374,00 Euro jährlich !!! Ist das eine gute Zusammenstellung ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von constein, 31

Hallo, Unfallrente ersetzt keine BU. Entscheident ist das, die Invaliditätsrente erst ab 50% gezahlt wird. Dazu ist auch die Gliedertaxe sehr wichtig und ab wann werden Vorerkrankungen abgezogen. Knochenbruch ist immer so ein "Käuferfang" Die Bedingungen dazu sind wichtig. Deinen Daten sind Durchschnitt. Schreib mal welcher Anbieter und Tarif. Tip : AM?! Gruss constein

Kommentar von dortmunderjungs ,

Hallo. Danke für die schnelle Antwort.

Das habe ich mir so selber online zusammengestellt. 

Ist von der HUK COBURG. 

Bei der BU bin ich vorsichtig ,  weil sie sehr teuer ist. : Ca. 100 Euro im Monat.

..und weil ich da immer wieder von Problemen höre ,  wenn diese Leisten soll. Die Versicherungen gehen dann wohl auch gerne vor Gericht ,  so das man lange auf sein Geld warten muss.

Kommentar von constein ,

Hallo, wie viele ihre BU bekommen und es tadellos funktioniert interessiert wenig, aber die negativen Fälle werden gerne berichtet. Es gibt nicht nur die HUK, sondern mehrere gute Anbieter. Es könnte auch eine bessere Absicherung über eine Multirisk möglich sein. Lass dich unabhängig beraten, ein Versicherungsmakler sollte eine gute Adresse sein. Nutze mehrere Beratungen um für dich die optimalste Absicherung zu bekommen.

Unfall HUk eben mal über Internet berechnet und Bedingungen angeschaut. Für die Leistungen/ Bedingungen zu teuer. Keine Eigenbewegung, Infektion zu wenig. Nebenleistungen zu gering. Gliedertaxe die Einfachste ( Beispiel Daumen 20% sollte 30% sein).... es gibt Besseres. Lass dich beraten. Gruß constein

Antwort
von Dickie59, 16

Hallo,

Selbstberatung und mit dem Feuer spielen.

Es lohnt sich von einem Fachmann beraten zu lassen, die Kosten für seine Beratung holt er sich vom Versicherer. Allerdings wird bei einem Makler die HUK Coburg keine Rolle spielen, nicht weil die HUK sich von Maklern nicht vertreiben lässt, sondern von den Bedingungen her. Dafür hat der Makler echte Alternativen - so auch in der weitergehenden kostengünstigen Arbeitskraftabsicherung!!! Die Produkte heißen dann nur anders, ersetzen aber nie die BU Versicherung, sind aber besser als nur Unfall.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von Buerger41, 19

Nein, das ist keine gute Zusammenstellung.

Am besten Sie suchen einen Fachmann auf und lassen sich individuell beraten.

Wenn Sie Zahnschmerzen haben, gehen Sie doch auch zum Fachmann oder behandeln Sie sich selbst?

Antwort
von dortmunderjungs, 9

Danke für die guten und ehrlichen Ratschläge. Ich werde das dann  wohl wirklich mal mit einem Versicherungsmakler durchsprechen.

Hoffe nicht das die an gewisse Versicherungen gebunden sind und denen die Kunden zuschieben wollen.

Das mit der höheren Gliedertaxe habe ich auch mal gelesen ,  nur bei meinen Vergleichen habe ich immer nur diese Standard Werte gefunden.

Vielleicht hilft mir der Makler weiter. Was  kostet das denn ungefähr ,  über einen Makler ?  lg und vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten