Frage von Michael19881, 37

Kommt es zum Gewährleistungsverlust, wenn man einen Unfallschaden in einer freien Werkstatt beheben lässt?

Hallo liebes Forum,

einer unsere Mitarbeiter hat einen Unfall gebaut. Die Stoßstange ist defekt. Die Versicherung hat diesen Sachschaden abgelehnt und übernimmt nicht die Kosten. Wir als Firma müssen nun die Kosten tragen.

Frage: Wenn wir das Fahrzeug in der freien reparieren, erlischt die Gewährleistung, das Fahrzeug ist 1 Jahr alt. Oder müssen wir dies unbedingt in der Vertragswerkstatt machen lassen, damit die Gewährleistung erhalten bleibt.

Vielen Dank.

Antwort
von Frage2Antwort, 24

Nein, die Gewehrleistung erlischt nicht, wenn du es in einer Werkstatt machen läßt.

Jedoch ist nicht jede Schrauberbude auch eine Werkstatt. Viele haben das Gewerbe auf "Reifenhandel und KFZ Pflege" angemeldet, um den Bestimmungen der Innung zu umgehen und um Geld für teure Versicherungen zu sparen.

Da darfst du nicht hin gehen, auch nicht zu Wartung oder so, da diese Sparfüchse offiziell nicht mal einen Ölwechsel geschweige denn irgend welche Reparaturen machen dürfen.

Antwort
von franneck1989, 31

Nein, weder die Gewährleistung noch die Herstellergarantie werden dadurch aufgehoben. Wichtig ist nur, dass die Arbeiten fachmännisch und nach Herstellervorgabe erledigt werden

Antwort
von H2Onrw, 18

Die Versicherung hat diesen Sachschaden abgelehnt

Welche Versicherungssparte und mit welcher Begründung?

Antwort
von wedsawetrtzg, 37

Nein, die verfällt nicht. BGH-Urteil VIII ZR 206/12 Im Urteil geht es zwar explizit um Wartung, m. E. kann das Urteil aber auf Reparaturen übertragen werden. Zumal die Stoßstange ja nur begrenzten Einfluss auf die Funktionsfähigkeit des KFZs hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten