Frage von DenisHydra, 212

Unfallfragebogen meiner Krankenkasse, wie ausfüllen?

Also ich muss einen Unfallfragebogen ausfüllen den ich von der Krankenkasse bekommen habe und ich wollte euch fragen, wie ich es am besten mache damit ich möglichs wenig bezahlen muss.

So wir fangen mal vorne an, wir haben mit ein paar Leuten auf einem Privatgelände "gechillt" nach der Zeit kam an mich die Frage ob man mit meinem Motorrad fahren dürfte.

Ich weiß im nach hinein ist man immer schlauer, aber ich sagte JA!.

Es war so mein Freund wusste wie man wo was am Motorrad machte. Also fuhren wir nun ( Wie= er vorne ich hinten auf dem soziossitz) aufeinmal kamen wir in eine Kurve und in der waren Spaziergänger, mein freund wusste in dem moment nicht was er machen sollte und hilt das gas nur bei. dann grif ich nach vorne an die vorderrad Bremse und bremste. Da wir auf schotter waren rutschten wir.....

So mein freund hatte mehrere Schürfwunden an seinem Körper und ich eig. nichts (es war so das wir beide keinen Helm auf hatten und er hatte auch noch nichtmal einen Führerschein ( er ist 15 ))

So die leute die in der Kurve waren haben natürlich direkt den krankenwagen gerufen und die polizei ...

Die polizei meinte nur zu mir da das ein privat gelände sei dürfen sie nicht viel machen. Außer wenn der Besitzer eine Anzeige stellen würde oder die eltern von meinem freund wegen körperverletzung ( gut das keiner eine gemacht hat) ich sollte natürlich noch einen alkohol test dürchführen... natürlich 0.00 ich musste ja noch nach hause fahren

So jetzt haben wir halt den Krankenkassen bogen bekommen den wir ausfüllen müssen was schreibe ich da am besten rein das die bestraffung am mildesten ausfällt

So nach paar informationen: Fahrer (mein Freund) 15 Beifahrer ( Ich ) 16 Kein alkohol getrunken Freund kam ins krankenhaus Mehrere untersuchungen wurden gemacht Beide kein Helm auf Eltern wollen mit mir den bogen gemeinsam ausfüllen motorrad fährt nur verkratzt

Oke ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe und tut mir leid für die rechtschreibung ;)

alles im ganzen was doof gelaufen

Antwort
von Fischi1310, 120

Würde den Unfallhergang in etwa so Beschreiben in etwa: Bin zusammen mit einem Bekannten auf dem Motorrad gefahren. Dieser musste eine Vollbremsung durchführen aufgrund eines Verkehrshinternisses hinter einer Kurve. Da die Straße mit Schotter belegt war, verlor das Motorrad den Grip und wir kamen zu Fall und haben uns die Verletzungen zugezogen.

Namen von deinem Freund musst du eh erstmal nicht angeben und dass er keinen Schein hat auch nicht.

So hast du alles wahrheitsgemäß ausgefüllt, und es sollten keine nähreren Fragen kommen.

Antwort
von DerHans, 169

Natürlich musst du den Fragebogen wahrheitsgemäß beantworten. Sonst hast du auch gleich noch eine Anzeige wegen versuchten Betruges 

Wenn ein Mensch zu Schaden gekommen ist, sagt die Polizei unter Garantie nicht, dass sie nichts machen kann.

Bei Personenschäden ermittelt grundsätzlich die Staatsanwaltschaft.

Die Krankenversicherung will natürlich wissen, von wem sie ihr Geld zurück bekommt.

Wenn du mit 15 noch nicht zahlungsfähig bist, wird sie die Forderung titulieren lassen und hat dann 30 Jahre Zeit das Geld von die einzufordern.

Antwort
von sternenmeer57, 110

Da mußt du nicht so tief ins Detail gehen, geht doch

bestimmt um die entstandenen Verletzungen. Schreib doch, in der

Kurve auf dem Schotter ins rutschen gekommen und somit auf die Seite gestürzt.

Wenn keine Kopfverletzungen sind, würde ich den Helm nicht erwähnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community