Frage von Nebuta, 281

Unfall nicht bemerkt?

Hallo,
Heute morgen stand die Polizei bei mir vor der Tür und teilte mit, dass wohl gestern mit meinem Auto eine 55 jährige Frau mit dunkelblonden Haaren einen Unfall mit meinem Auto gemacht hat.
Zu meiner Person, ich bin 23 Jahre alt und habe dunkelbraune Haare.
Keiner außer mir fährt mit diesem Fahrzeug.
Ich werde beschuldigt beim links abbiegen den vorderen LKW beschädigt zu haben. Dies muss ein Zeuge hinter mir gesehen haben. Ich persönlich habe weder was gemerkt noch gehört.
Die Beschädigung soll sich wohl nur auf das kleine abstehende Blinklicht des LKWs belaufen.
An meinem Beifahreraussenspiegel habe ich dann heute festgestellt das dort eine Macke zu sehen ist. Gut, wird dann wohl so gewesen sein. Ich kann es wirklich nicht ausschließen da ich wirklich nichts vernommen habe.
Der Polizist der sich mein Auto angesehen hat meinte zu mir das ich mir nicht so große Sorgen machen soll.. Da ich echt überfordert mit der Situation war und mir das echt nicht erklären kann.
Wie geh ich jetzt am besten vor?
Rechtsschutz habe ich leider nicht und für einen Anwalt müsste ich erst zum Amtsgericht und das schaffe ich jetzt auch nicht mehr..

Antwort
von Pudelwohl3, 125

Sicher ist aber bekannt, wann sich das ereignet haben soll, uhrzeitmäßig meine ich. Bist Du zu der Zeit an der Unfallstelle gewesen? Das weißt Du doch sicher.

Wenn dem so ist, die Beschädigung Deines Spiegels zu der Beschädigung am anderen Auto passt - ja, dann warst wohl Du es.

Dann wäre zumindest das Mysteriöse geklärt.

Dann meldest Du Dich bei Deiner Versicherung, entschuldigst Dich vielleicht beim Geschädigten und gibst bei der polizeilichen Befragung zu Protokoll, dass Du nix gemerkt hast.

Und alles wird gut ...

Kommentar von Nebuta ,

Ja das könnte Uhrzeittechnisch hinkommen. Weder ich noch der LKW Fahrer haben was gemerkt. Wenn ich es gemerkt hätte, wäre ich selbst hinterher gefahren und hätte dem Herrn meine Daten gegeben. Wenn ich einen Fehler mache, dann steh ich dazu.

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Na guck, das ist doch eine schöne Einstellung ... ;-)

Antwort
von Joergi666, 131

es klingt ja so als wenn du es gewesen wärst- unabhängig davon ob du es gemerkt hast oder nicht. Es wird dann auf jeden Fall noch eine polizeiliche Vernehmung geben und wenn du bei deiner Aussage bleibst wird ein Gutachter feststellen müssen, ob der Schaden am Spiegel zum Schaden am LKW passt UND vor allem, ob du diesen hättest bemerken müssen. Sollte der Gutachter zu der Überzeugung gelangen, dass du es merken musstest solltest du spätestens einen Anwalt einschalten- dann ist nämlich richtig viel Ärger zu erwarten, selbst bei geringem Sachschaden.


Kommentar von Nebuta ,

Der Polizist sagte mir das ich es nicht unbedingt hätte merken müssen.

Kommentar von Joergi666 ,

das stellt aber i.d.R. ein Sachverständiger fest.

Antwort
von Lkwfahrer1003, 72

Mach dir mal keine soo Große sorgen !

Das kleine " Blinklicht " nennt sich Begrenzungsleuchte und kostet ca. 45 Euro inklusive Anbau ! bei so einem Geringen schaden wird das Verfahren wegen unerlaubtem entfernen vom Unfallort nach § 153 STPO eingestellt !

Du solltest aber mit der geschädigten Firma Kontakt aufnehmen und den Schaden begleichen wenn du es warst , dieses kannst nur du wissen !

Kommentar von Nebuta ,

Ich hab es ja schon der Versicherung gemeldet und werde morgen auch nochmal zu Protokoll geben das ich das wirklich nicht bemerkt habe.. Das ganze ist mir ja auch später erst aufgefallen sonst wär ich ihm ja noch nach gefahren oder selber zur Polizei :(

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

Nun ja , stell dir mal vor wie oft die Polizei bzw. Staatsanwaltschaft hört .......Ich Habe es nicht bemerkt ...... Jeder der eine Unfallflucht begeht versucht es damit !

Du solltest eine plausible  Schilderung nennen , in der du glaubhaft machst warum du diese Beschädigung nicht wahrgenommen hast ! Das wird nicht ganz einfach , denn da es ja bestimmt eng geworden ist ......zwischen deinem Auto und dem LKW ..... schaut man ja auch in diese Richtung !

Dir wird man genau dieses vorhalten !

Kommentar von Nebuta ,

Ja ich versteh das schon, ich mein das ich es nicht mitbekommen habe ist auch keine Entschuldigung dafür das es letztendlich passiert ist. Ich werde einfach dem Polizisten sagen, dass ich es nicht mitbekommen habe aber anhand der Beweislage es ja eindeutig ist das es passiert sein muss. Ich werde definitiv dafür grade stehen.

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

Das wird schon ,

ich weis ja nicht wie die Verhältnisse vor Ort waren , evtl. kannst du damit argumentieren das du mehr auf den Gegenverkehr geachtet hast .

Wünsch dir gutes gelingen !

Antwort
von Lookser, 113

Das ist auf jedenfall Fahrerflucht und wird geahndet.

Wenn man beweisen kann das man davon nichts gemerkt hat, dann kann es sein das es ein minderes Urteil gibt

Antwort
von DGsuchRat, 117

Wenn du damit nicht gefahren bist, ist es auch nicht deine Schuld. Wurde dein Kennzeichen identifiziert?

Deine Versicherung müsste den Schaden eigentlich übernehmen. Ist ja kein Totalschaden. Aber Spiegel zerstört Blinklicht? Irgendwie komisch...versteh nicht wie das geht.

Kommentar von Nebuta ,

Ich bin zu der Uhrzeit selber mit dem Auto gefahren. Aber kann mich an keinen Zusammenstoß erinnern. Ich habe nichts wahrgenommen

Kommentar von DGsuchRat ,

Wieso wird dann "Blonde Frau" gesagt? Sonst ist der LKW halt zu weit vor gefahren. Der Fahrer hat nicht aufgepasst. Warte auf andere Antworten bitte. Ich versteh es irgendwie nicht ganz.

Kommentar von Nebuta ,

Der Zeuge der das ganze beobachtet haben soll, hat es der Polizei so gemeldet das es eine ca. 55 Jahre alte Frau gewesen sein soll, mit dunkelblonden Haaren. Ich war aber zur Tatzeit selber mit dem Fahrzeug auf dem Weg zur Arbeit.

Kommentar von Fox1013b ,

Und musst du da vorbei, wo der Unfall passiert sein soll? Warst du alleine? Manche Leute haben echt nix zu tun, als andere anzuzeigen wegen einem 5 Euro Blinklicht...echt furchtbar

Kommentar von DGsuchRat ,

Normalerweise ist das eine Kleinigkeit mit dem Blinklicht. Deine KFZ Versicherung sollte den Schaden von deinem Auto und dem LKW des Beteiligten übernehmen. Inklusive deiner festgelegten Selbstbeteiligung.

Kommentar von Nebuta ,

Ja ich war dort und nein ich war leider alleine ..

Antwort
von Fox1013b, 115

Wenn du es warst, und der Polizist das festgestellt hat, dann rede mit dem "Opfer". Entschuldige dich, und sage, dass du es wirklich nicht mitbekommen hast. Wenn er nett ist, dann wird er keine Anzeige wegen Fahrerflucht stellen. Der Schaden läuft über die Versicherung und das war es...Ist ja auch nicht viel passiert...Mach dir mal keine Gedanken...

Kommentar von Nebuta ,

Es ist bereits ein Strafantrag wegen Fahrerflucht bzw Unfallflucht gestellt

Kommentar von Fox1013b ,

Anzeigen kann man auch zurückziehen. Mehr kannst du nicht machen. Aber selbst wenn es zu einer Verhandlung kommen sollte, dann ist nicht mit einem hohen Strafmaß zu rechnen.

Kommentar von DGsuchRat ,

Wegen einem kleinen Blinklicht???

Kommentar von Joergi666 ,

nein, wegen Fahrerflucht.

Kommentar von Nebuta ,

Der Polizist sagte auch das ich es nicht unbedingt hätte wahrnehmen müssen..

Kommentar von Fox1013b ,

Das ist doch schonmal gut. Dann wird der Gutachter vermutlich auch zu diesem Schluss kommen. Aber wenn du weisst, wem der LKW gehört, dann geh da einfach hin und entschuldige dich und bitte denjenigen, die Anzeige zurückzuziehen...Am besten mit einer Freundin oder deinen Eltern...

Kommentar von Joergi666 ,

Fahrerflucht ist kein Antragsdelikt- Rückzug der Anzeige bringt da gar nix. Darüber hinaus bringt es nix hier zu spekulieren, wir kennen nicht die genauen Details. Nur weil der Polizist diese Meinung hat heisst es noch lange nicht, dass der Gutachter zum gleichen Schluss kommt, sonst wären Gutachter ja auch überflüssig.

Kommentar von Nebuta ,

Ich weiß leider nicht wem der LKW gehört.. Sonst hätte ich das selbst direkt in Angriff genommen.

Kommentar von Fox1013b ,

Hm...warte mal ab, ob du es überhaupt warst. Wenn der Zeuge eine 55 jährige gesehen haben will, dann kannst du ja auch die Glaubwürdigkeit des Zeugen in Frage stellen. Warst du denn um Tatzeitpunkt an der Kreuzung?

Kommentar von Nebuta ,

Das der Gutachter überflüssig ist sagt ja auch keiner. Aber er meinte, durch die geringfügige Beschäftigung hätte es nicht unbedingt einen Riesen Knall geben müssen. Es ist nur ein kleines Plastikteil.

Kommentar von Nebuta ,

Beschädigung nicht Beschäftigung

Kommentar von Nebuta ,

Ich hab nicht genau auf die Uhr gesehen aber es könnte Uhrzeittechnisch hinkommen

Kommentar von DGsuchRat ,

Du hast es dennoch nicht Wahrgenommen, weil du das nur "Unbewusst Abgestreift" hast. Das solltest du sagen. Der Fahrer ist bestimmt vorgefahren während du da lang bist.

Kommentar von Fox1013b ,

Wo war überhaupt der LKW? Wenn du links abgebogen bist? Stand er links an der Kreuzung und du hast seinen linken Blinker erwischt. Vielleicht hat er ja auch eine Teilschuld. Zu weit in der Kreuzung gestanden...

Kommentar von Nebuta ,

Er stand an der Ampel und wollte grade aus und ich bin an ihm vorbei um auf die Linksabbiegerspur zu kommen...

Antwort
von rudelmoinmoin, 81

das sind die Folgen, wenn man keine RS-Vers hat, aber da kommt jetzt was auf dich zu, hier kannst du keine Juristische Beratung erwarten, zahle den Schaden (um nicht in deine Vers. gleich hochgestuft zu werden,das ist/wird Teurer) der Rest komme von alleine 

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

wenn man keine RS-Vers hat

Nur zur Info !

§ 142 StGB ..Unerlaubtes entfernen vom Unfallort

Ist eine Vorsätzlich begangene Straftat , hier ist die RS Versicherung Leistungsfrei !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community