Frage von Bmwmosme69, 64

Unfall Kostenvoranschlag statt Gutachten?

Hallo liebe Community,

leider zahlt die Versicherung bis heute ca. 4 Monate nach dem Unfall immer noch nicht immer wieder kommen Sie mit neuen gründen.

Zum jetzigen Problem ich habe in meiner Vertragswerkstatt nach einem Gutachten verlangt bekommen habe ich ca.10 DIN A4 Blätter auf diesem steht Kostenvoranschlag jedoch ist es wie ein Kurz Gutachten mit Bildern des Schadens verbindliche Reparatur kosten sowie das der Wagen ein totalschaden hat nur der Restwert sowie Wiederbeschaffungswert sind nicht aufgelistet.

Da mein auto zu 100% ein Totalschaden hat meint die Versicherung Sie benötige ein Gutachten, jedoch habe ich ein Zettel bekommen den ich ausfüllen muss und darin war unter anderem anzukreuzen ( Kostenvoranschlag(mit Bildern) oder Gutachten, habe Kostenvoranschlag angekreuzt geht nicht. Da der wagen einen Totalschaden hat brauchen Sie ein Gutachten.

Würde es mit dem Kostenvoranschlag von mir nicht gehen ?

Zudem ist das Auto auch bereits Verkauft da der Unfall fast 4 Monate her ist und ich nicht soviel Platz hatte den Wagen draußen Rosten zu lassen was auch den Wert mindert.

Vielen Dank im Voraus.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 32

Die Versicherung erfindet keine Gründe, um die Zahlung hinauszuzögern. Ihr fehlen schlicht Angaben über Zeitwert und Restwert. Ohne diese kann sie keine Zahlung vornehmen.

Was soll sie bei einem Totalschaden mit einem Kostenvoranschlag anfangen, wenn das Auto nicht repariert wird? Soweit hättest du eigentlich selbst denken können. Dass ein Kostenvoranschlag kein Gutachten ist, sollte Jedem klar sein. Worin hat dein Problem gelegen, einen Gutachter zu bestellen (oder bestellen zu lassen), der die benötigten Angaben ermittelt?

Durch den Verkauf des Autos hast du dir selbst die Möglichkeit genommen, den Schaden regulieren zu lassen. Auf welcher Basis soll die Versicherung abrechnen?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 34

Welchen Betrag soll denn die Versicherung zahlen wenn Keiner angegeben ist?

Statt zu einem Gutachter zu gehen, bzw den zur Werkstatt zu bestellen, hast Du nur eine Werkstatt beauftragt damit sie Dir einen Kostenvoranschlag für die Reparatur macht. Den könntest Du abrechnen wenn es sich um einen kleinen Schaden handeln würde.

Es ist aber ein wirtschaftlicher Totalschaden eingetreten. Um das abzurechnen braucht die Versicherung den per Gutachter ermittelten Wert des Autos vor dem Unfall und den Restwert nach dem Unfall. Beides hast Du der Versicherung nicht vorgelegt, also kann sie auch unmöglich ausrechnen wie hoch sie Dir einen Schadensersatz auszahlen müssen.

Du könntest nun versuchen ob ein Gutachter Dir anhand der Bilder der Werkstatt noch den Zeitwert ermitteln kann und würde. Und ob er als Restwert den Verkaufspreis den Du erzielt hast angeben würde oder dies ermitteln kann.

In wie fern die Werkstatt den Kostenvoranschlag auch bezahlt haben möchte solltest Du auch noch herausfinden und schauen ob sich dies als Gutachterkosten abrechnen lassen würde oder der Gutachter dies übernimmt.

Tut mir leid, wenn man einen Totalschaden am Auto hat kann man doch nicht einfach nur einen Kostenvoranschlag einer Werkstatt machen lassen und das Auto abgeben bevor man weiss wie es mit der Versicherung geklärt wird!

Antwort
von KfzSVnrw, 15

Das ein Kostenvoranschlag zur Abrechnung vollkommen ungeeignet ist dürfte eigentlich bekannt sein.

Da du das Auto verkauft hast ohne vorher einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen mit der Erstattung eines Gutachtens zu beauftragen hast du jetzt große Probleme den Schaden zu beziffern.

Wenn das Auto auch beim Käufer nicht mehr unverändert anzutreffen ist, dann bleibt dir nur noch zu versuchen dich gütlich zu einigen, wobei du dabei vermutlich finanziell deutlich schlechter darstehen wirst als wenn du direkt, nach dem Unfall das Gutachten beauftragt hättest.

Es gehört nun mal zu den Aufgaben des Geschädigten seinen Schaden unverzüglich nach dem Unfall zu beziffern und dazu hat er das Recht direkt selber einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen zu beauftragen (Ausnahme offensichtlicher Bagatellschaden <715 €).

 

Kommentar von Havenari ,

Das ein Kostenvoranschlag zur Abrechnung vollkommen ungeeignet ist dürfte eigentlich bekannt sein

Weder ist das der Fall noch bekannt.

Wenn die Versicherung unbedingt ein Gutachten will, dann soll sie halt eins erstellen lassen. Der Geschädigte ist dazu nicht verpflichtet, der beziffert einfach seinen Schaden und gut is'.

Kommentar von KfzSVnrw ,

einfach falsch

Der Geschädigte ist zur Beweissicherung verpflichtet, ebenso wie er seine Ansprüche beziffern muss und dies geht nun mal nur korrekt über ein unabhängiges Gutachten.

Antwort
von Apolon, 25

 jedoch ist es wie ein Kurz Gutachten mit Bildern des Schadens

Damit kann der Versicherer nichts anfangen.

Tatsache ist, dass nur ein Kfz-Sachverständiger ein Gutachten erstellen darf und dieses wird zur Abwicklung des Schadens benötigt.

Was ich jedoch überhaupt nicht verstehe, weshalb das Auto-Wrack überhaupt verkauft wurde, bevor der Versicherer eine Zahlung angewiesen hat.

Scheinbar legst du ja keinen Wert auf eine Zahlung.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 45

Wenn der Versicherer ein Gutachten verlangt, wirst du dieses auch beibringen müssen. Die Kosten trägt ja die Versicherung.

Die Sache wäre längst erledigt, wenn du dich an die Regeln halten würdest.

Kommentar von DerHans ,

Wenn du dem Versicherer nicht die Gelegenheit gegeben hast, den Schaden selbst zu begutachten, kannst du sogar ganz leer ausgehen.

Wenn du den Schrottwagen jetzt bereits verkauft hast, ist die Regulierung ja gar nicht mehr möglich.

Kommentar von Rockuser ,

Ich frage mich gerade, warum die Versicherung keinen Gutachter beauftragt hat, wenn sie ein Gutachten wünscht?  Normalerweise schicken die einen.

Kommentar von ronnyarmin ,

Das frage ich mich auch. Womöglich erzählt der Fragesteller nicht die ganze Geschichte?

Kommentar von machhehniker ,

Oftmals bieten die Versicherungen an einen Gutachter zu schicken aber ist nicht unbedingt der Fall (zumal der aus Angst geneppt zu werden ohnehin oft abgelehnt wird).

Kommentar von Kreativst ,

Also als mein Wagen damals über den Jordan gegangen ist hatte die Versicherung des Unfallgegners mir eine Liste mit Gutachtern in der Umgebung geschickt die sie "akzeptieren" oder bevorzugen, was auch immer, jedenfalls bin ich da direkt hingefahren, 20 min Auto angeguckt, Fotos gemacht, fertig. Dann kriegt man irgendwann die Post vom Gutachter (bin mir grad nicht sicher ob nach der Versicherung oder zeitgleich eben in Kopie), da waren bei mir sogar Angebote dabei für meinen Wagen wo ich ihn verkaufen konnte.

Für mich klingt das alles sehr merkwürdig, bei mir war es damals das erste Mal das ich überhaupt mit sowas zu tun hatte aber es war so selbst erklärend, da kann man eigentlich nichts falsch machen, verstehe auch nicht ganz wie sich sowas 4 Monate hinziehen kann.

Kommentar von ronnyarmin ,

Ich verstehe dich immer weniger. Du hast also ein Gutachten erstellen lassen, und legst das der Versicherung auch auf Nachrage nicht vor?

Kommentar von machhehniker ,

Hatte mich grade auch verwirrt, aber dieser Kommentar kam nicht vom Fragesteller. Das ist auch nur Jemand der nicht versteht wieso das beim Fragesteller nicht klappt wo das doch bei dem so einfach war.

Kommentar von Apolon ,

Möglich wäre ja auch, dass er nur den Kfz-Haftpflichtschaden gemeldet hat.

Kommentar von Bmwmosme69 ,

Ich habe ja erst 2 Monate nach dem Unfall erst den ersten Brief bekommen da war der Wagen längst weg. Ein Gutachten der Versicherung hätte ich sowieso nicht akzeptiert da rät jeder von ab auch wenn es Unabhängig ist habe ich da ein Misstrauen zudem habe ich der Werkstatt auch gesagt Gutachten habe ne Rechnung bekommen auf der Gutachten steht aber auf dem eigentlichen Papier steht Kostenvoranschlag.   

Kommentar von machhehniker ,

Das wird immer merkwürdiger, DU hast doch den Schaden, DU möchtest den ersetzt bekommen und dann wartest Du darauf dass die Versicherung, die Dir den Schaden ersetzen soll, sich bei Dir meldet? Wenn Du ein neues Handy möchtest, wartest Du dann auch bis es Dir zugeschickt wird ohne das Irgendwo zu bestellen?

Antwort
von AnReRa, 36

Du wirst definitiv Problem bekommen.

Natürlich will die gegnerische Versicherung ein Gutachten.
Und zwar von einem vereidigten Gutachter. Dass musst Du zwingend beibringen.
Auf diesem Gutachten wird - per normierter Software - die Schadenhöhe, der Zeitwert und der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges berechnet.
Kannst Du kein Gutachten vorlegen, dann dann wird die Versicherung bestenfalls einen Teil des Schadens zahlen (Schätzung).

Die Werkstatt erstellt Dir bestenfalls eine Kostenvoranschlag, dieser ist aber für die Versicherung nicht bindend !

Zudem ist das Auto auch bereits Verkauft da der Unfall fast 4 Monate her
ist und ich nicht soviel Platz hatte den Wagen draußen Rosten zu lassen
was auch den Wert mindert.

Das ist definitiv kein Argument. Ein Gutachter lässt sich - auch im Hausbesuch - innerhalb weniger Tage bestellen. Die gegnerische Versicherung zahlt den ja sowieso. Und für alles was danach passiert kommt ja - indirekt - auch die Versicherung auf ..

Du kannst also nur noch hoffen, dass die Versicherung den Kostenvoranschlag des Autohauses ohne Abzüge akzeptiert.
Du wirst aber  davon ausgehen müssen, dass die Versicherung massiv kürzt, weil du nicht beweisen kannst, dass nicht z.B.Vorschäden am Fahrzeug waren (diese wäre im realen Gutachten ggf. aufgetaucht).
Es sollte selbst Dir klar sein, dass eine Rostlaube weniger Zeitwert hätte, als ein top gepflegtes Fahrzeug. Ebenfalls könnte die Versicherung Zweifel an Sonderausstattung (wie z.B. anderes Radio, Alufelgen etc. haben)

Schildere der Versicherung das Problem und hoffe ...

Antwort
von herja, 35

Hi,

von einen KFZ-Sachverständigen bekommst du auch ein Gutachten.

Kommentar von machhehniker ,

Das hätte man dem Fragesteller vor 4 Monaten sagen müssen, jetzt ist es höchst fraglich ob noch ein Gutachten erstellt werden kann.

Kommentar von Apolon ,

Ich frage mich nur, um was für eine Kfz-Werkstatt es sich handelte, der nicht bekannt war, dass hier ein Gutachten benötigt wir.

Diese kann man zumindest nicht weiter empfehlen.

Kommentar von ronnyarmin ,

Da das Fahrzeug verkauft wurde, ist das nicht mehr möglich.

Kommentar von Bmwmosme69 ,

War eine Vertragswerkstatt eine bekannte hier im Umkreis Autohaus Jung

Antwort
von Havenari, 4

Was bedeutet der Satzunfall "habe Kostenvoranschlag angekreuzt geht nicht"?

Wenn du verständliche Fragen stellen würdest, könnte man dir eventuell sinnvoll antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community