Frage von derschokokeks, 28

Unfall im Urlaub - Auf den Kopf gefallen - Schmerzen und Verzweifelt - Was tun?

Guten Abend,

ich mache gerade Urlaub in Vietnam/Saigon. Es lief alles gut, bis zu meinem Strandbesuch am Samstag. Ich badete im Meer, auf Kniewasserhöhe, ein bisschen höher. Aus Lust versuchte ich einen Handstand zu machen. Ich bin mit dem Kopf vorraus in einem 90grad Winkel ins Wasser gesprungen, da der Wasserwiderstand beim ersten Versuch aus dem Stand zu hoch war. Ich hab es dalsch berechnet und bin, ohne mich mit den Händen abzustützen, mit der Schädeldecke auf den Sand gefallen. Ich weiß, ja auf den Sand und im Wasser aber das Wasser hat mich kaum abgebremst und der Aufprall war auch ziemloch hart und schmerzhaft. ich wiege 75kg. Danach hatte ich Kopfschmerzen und ich war später sehr gestresst, besorgt und durcheinander. Ich war so besorgt das ich ständig am meinem Kopf tastete und rum drückte sehr doll, um zu testen ob meine Schädeldecke beschädigt ist. Danach hatte ich weiterhin Kopfschmerzen, vielleicht kamen sie diesmal nicht aus meinem Hirn. Kann ich mein Gehirn mit meiner Schädeldecke durch Druck von außen irgendwie beschädigen oder berühren? Oder habe ich es verschlimmert indem ich die ganze Zeit raufgedrückt hab? Gestern war alles gut doch heute hatte ich wieder Kopfschmerzen und fast jede minute einmal diese Brechreiz und Übel. Ich habe mich aber nie übergeben und die Übelkeit hing mit meinen Kopfschmerzen zusammen. Ich war heute sehr besorgt, den ganzen Tag lang über. Ich merkte, dass mit mir etwas anders war, und hate die ganze Zeit Paranoia. Das mein Leben nicht mehr so sein wird wie es vorher war, ich bin 14. Das ich meine Intelligenz verlieren (ich werde von vielen als sehr-/hochbegabt anerkannt) würde oder alles anders interpretieren und meine Sinnes und Denkeindrücke anders wären. Mein Wesen, Wahrnehmung und Bewusstsein war auch anders, vielleicht war es der Stress und die Sorge oder gar meine eigene Einbildung, aber ich denke es noch etwas anderes dahinter. Ich war heute beim Arzt hier in Vietnam, es waren so viele Patienten da und ich hatte so Angst, dass ich angesteckt werde, wer weiß welche Krankheiten sie mit sich führten. Inder Praxis war es sehr eng, voll und stickig. Wie kann ich mich auf alles untersuchen lassen wenn ich wieder in DE bin? Oder wie sag ich das? Naja ich habe es dem Arzt erzählt, was mit mir ist, dass ich Kopfschmerzen ha und mir übel ist,und nach dem Unfall unterbrach er mich und hat mcih nur gefragt, ob ich Schmerzen beim Schlucken hab, und mir in die Augen geleuchtet. Und mir danach Kopfschmerz und Übelkeitstabletten gegeben. Der hat es anscheinend nicht ersnt genommen, oder mich schlampig untersucht, Die Ärzte hier sind wohl alle so, der soll gut gewesen sein. Die sind hier unhygienisch, äußer unhöfflich, keine Manieren und was von Verkehrsordnung haben die wahrscheinlich auch noch nichts gehört, ich saß mit 20 anderen Patienten in seinem Arztzimmr und alle hörten mirnzu und gafften.

ich bin sehr verzweifelt, bevor Sie antworten, lesen Sie bitte alles durch, Steht alles drin dnke

Antwort
von Fighterofjudo, 28

Geh einfach mal zu nem andren artzt  und wenn dieser netter ist brauchst du nächstes mal nicht nach einem artzt sichen (ps das hört sich nach ner gehirnerschütterung oder prellung an

Antwort
von derschokokeks, 10

bitte um antworten... oder in welchem ärztlichen forum könnte ich das posten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community