Frage von Bazinga955, 60

Unfall auf Parkplatz trotz STVO VERORDUNG keiner Schuld?

Guten Abend heute bin auf dem Parkplatz vom Real gradeaus richtig Auffällt das Parkplätzen gefahren plötzlich kam von links ein Auto dessen Fahrer geradeaus fahren wollte. Ich habe sofort stark gebremst ihn jedoch am Kotflügel getroffen er hat anscheinend erst später reagiert denn ein großer Kratzer geht noch bis zur Beifahrertür. Die Polizei habe ich herangeholt da sie sich wegen eines anderen Vorfalls auf dem Parkplatz befanden. Trotz eines Schildes das die Stvo gilt und das ich von rechts kam sagten sie das kein Verursacher festgelegt werden kann da es sich um einen Parkplatz handelt. Der Mann wollte sich natürlich raus reden damit das ich ja jung sei und angerast kam was aber nicht sein kann da ich aus der parallelstraße erst abbiegen musste und so schnell ohne reifenspuren nicht beschleunigen könnte. Das hat die Polizei auch eingesehen. Natürlich stell sich hier die Frage ob es wirklich keinen Schuldigen gibt, der Unfall ereignete sich schließlich nicht aus einer Parklücke heraus. Und bei einem Schaden von mindestens. 3500€ (Bmw 318i) komplette Frontverkleidung inklusive der Motorhaube die sich nach oben verschoben hat blinker und scheinwerferblende frage ich mich schon ob es wirklich rechtens ist zu sagen das niemand schuld ist da es sich um einen öffentlichen bereich handelt. LG Roxy

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Verkehrsrecht, 10

Auf Parkplätzen gilt in der Regel kein Rechts vor Links -
darauf berufst Du Dich scheinbar.

Jeder muss sich so verhalten das kein Anderer behindert oder gefährdet wird. Kommt es zu einem Unfall wird der Schaden meist geteilt.

Melde das Deiner Versicherung und erkläre so gut wie möglich den Ablauf. Fotos, Zeugen und natürlich den Unfallbericht der Polizei [wenn es diesen gibt] beifügen. Sollte Deine Versicherung der Meinung sein das Deine Schuld geringer als 50% ausfällt wird sie sich dafür einsetzen.

Antwort
von wilees, 11

Hier gelten zwar die Regeln nach StVO, aber da es Privatgrund ist trifft die Polizei hier keine Entscheidung.

Letztendlich wird hier die Versicherung, entsprechend der jeweiligen Schadenschilderungen, eine Entscheidung treffen.

Wenn Du dort auch eine so quere Schilderung abgibst - wie hier - darfst Du Dich nicht wundern, falls Dir der Schaden zu Last gelegt wird.

Kommentar von Crack ,

Hier gelten zwar die Regeln nach StVO, aber da es Privatgrund ist trifft die Polizei hier keine Entscheidung.

Auch auf nicht-privaten Flächen trifft die Polizei keine solche Entscheidung.

Antwort
von CarVenture, 5

Geh zum Anwalt

Da es sich um einen Verkehrsunfall auf einem Parkplatz handelt, empfehele ich Dir den Gang zu einem Rechtsanwalt. Grundsätzlich gilt auch auf einem Parkplatz die Straßenverkehrsirdnung und es gibt so genannte "Hauptstraßen". Dennoch birgt es die Gefahr, dass Du bei einer queren Schadenmeldung eine Mithaftung von 50 % angelastet bekommen könntest. www.carright.de

Antwort
von herja, 8

http://www.autobild.de/artikel/unfall-auf-dem-supermarkt-parkplatz-43935.html

Antwort
von WeinWasser, 11

Deine Beschreibung von dem Unfall taugt rein gar nichts.

Davon mal abgesehen wird es natürlich irgendjemanden geben, der etwas falsch gemacht hat, aber für die Polizei steht nun mal Aussage gegen Aussage. Und wenn sie keinen Schuldigen feststellen können, gibts eben keinen. Hat doch nichts damit zu tun obs öffentlich war.

Kommentar von Bazinga955 ,

Sorry ist etwas schwer zu beschreiben versuche mal irgendwie ein bild anzuhängen

Kommentar von WeinWasser ,

Ändert ja nichts daran, dass die Polizei den Schuldigen ermittelt. Wenn du denkst, dass sie falsch liegen, musst du bei der Polizei eine Aussage machen, aber nicht hier.

Kommentar von Crack ,

Deine Beschreibung von dem Unfall taugt rein gar nichts.

Ich bilde mir ein sie verstanden zu haben.

Aussage gegen Aussage ist Unsinn.
Selbst wenn die Situation nicht eindeutig ist kann man ableiten wer als Schuldiger in Frage kommt - das nennt man Anscheinsbeweis.

Kommentar von WeinWasser ,

Dazu bräuchte die Polize aber entsprechende Indizien. Und die gab es hier vielleicht nicht. Die werden ihre Annahme ja auch nicht ohne Grund getroffen haben.

Kommentar von Crack ,

Die Polizei hat hier sicher auch etwas zur rechtlichen Lage gesagt - nämlich in der Art wie ich es in meiner Antwort schrieb.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten