Frage von irrelevant09,

Unfall - Anwalt nehmen? Wer zahlt Kosten?

Mir ist gerade auf dem Parkplatz einer reingefahren.

Der andere ist laut Polizei schuld. Sollte ich mir trotzdem nen Anwalt nehmen oder erstmal nicht?

Ich lasse Auto zwar reparieren, aber die Wertminderung will ich ersetzt haben, da ich ja weniger bekomme, wenn ich ihn mal verkaufen will.

Wer muss die Anwaltskosten zahlen. Ich hab zwar ne VerkehrsRechtsschutz, aber zahlt die nicht nur, wenn jmd an mich herantritt?

Antwort von almmichel,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nimm Dir einen Anwalt die Kosten trägt bei Deiner Unschuld die Gegenseite.

Kommentar von Michel76,

Bestimmt nicht. Wenn ein Anwalt nicht nötig ist, bezahlt den auch nicht die Versicherung.

Kommentar von almmichel,

Ein Anwalt ist immer notwendig.

Kommentar von Michel76,

Quatsch. Wozu soll in so einem Fall ein Anwalt nötig sein?

Da sind die Deutschen echt Weltspitze! Wegen jedem Scheis.s zum Anwalt rennen. Schlussendlich bezahlt das jeder, der eine Autoversicherung hat, durch die Prämien. Also hört mal auf, mit dem blöden Anwaltismus.

Kommentar von Saarland60,

Vollkommen falsch!

Ob ein Anwalt notwendig ist, entscheidet nicht irgend eine Versicherungsgesellschaft.

Jeder hat das Recht, einen Rechtsbeistand zu Rate zu ziehen, um Rechtsnachteile zu vermeiden. So auch nachzulesen im Palandt, und das verstößt in diesem Fall nicht gegen die Schadenminderungspflicht.

Die gegnerische Versicherung hat die Kosten des eigenen Anwalts ohne wenn und aber zu übernehmen.

Kommentar von tomcat01,

@ Saaeland60: DH genau so ist es richtig, auch wenn die Gegnerische Versicherung immer ertsmal was anderes Behaupten würde. Es ist immer gut seine Rechte zu kennen!

Kommentar von SgtMiller,

@Saarland60 genau so ists richtig DH

Kommentar von Souchon,

ja und nen gutachter auch...

merkantiler minderwert heisst das, was du auch haben möchtest, bzw ist das dein auto dann oder so....

und wie sie das tut

Antwort von Michel76,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Versicherung des Unfallverursacher regelt das schon. Da braucht es keinen Anwalt.
Wenn mit der Schadensabwicklung etwas nicht ok ist, kannst du dir immer noch einen Anwalt holen. Den bezahlst du erstmal selber.

Antwort von Egoline,

Die Reparaturkosten, die merkantile Wertminderung, den Nutzungsausfall während der Reparatur, mögliche Gutachter-Kosten, eventuelle Telefon- und Portokosten...kannst Du bei der gegnerischen Versicherung sowohl selbst einfordern als auch per Anwalt durchsetzen lassen.

Die Anwaltkosten würde ebenfalls die gegnerische Versicherung tragen müssen, wenn ihr Versicherungsnehmer den Unfall zu 100% selbst verursacht hat.

Die Aussage der Polizei vor Ort bezüglich der Schuldfrage hat allerdings erstmal keinerlei Relevanz und könnte von der gegenerischen Versicherung in Frage gestellt werden.

(Die Polizei darf keine Schuldzuweisungen vornehmen, sind die Unfallgegener bzw. Versicherungen nicht einig, könnten die Polizisten in einem Verfahren als Zeugen befragt werden...)

Kommentar von irrelevant09,

also erstmal abwarten und dann erst nen Anwalt nehmen, wenn die gegnerische VErsicheurng irgendwas ablehnt?

Kommentar von Egoline,

Die gegnerische Versicherung wird bestrebt sein, die Regullierungskosten gering zu halten. Aus den "Stellungnahmen" der Unfallgegner (Formular...Unfallprotokoll mit Skizze...,) lässt sich meist erkennen, wie der Unfall ablief und der Schaden wird zügig reguliert.

Du hast zwar ein Recht, einen Anwalt einzuschalten, würde allerdings Deinerseits eine "Mitschuld" festgestellt werden, so müsstest Du anteilig Kosten übernehmen (der Anwalt würde sich - bevor Du ihm das Mandat erteilst - sicher die Kostenfrage über Deine Rechtschutzversicherung abklären...)

Antwort von beantworter1000,

Warte erst mal ab, wie sich das ganze entwickelt

Antwort von taigafee,

wozu braucht man einen anwalt, wenn die polizei festgestellt hat, dass der andere schuld ist?

Kommentar von Saarland60,

Weil die Polizei zur Exekutive gehört, nicht zur Judikative.

Im Zweifelsfall entscheidet ein Richter, kein Polizist.

Kommentar von taigafee,

es ist ja kein zweifelsfall.

Kommentar von Egoline,

Die Polizei ist nicht berechtigt, die Schuldfrage zu klären.

Kommentar von taigafee,

ok, hab deinen beitrag gelesen.

Antwort von carleone,

Wozu einen Anwalt, wenn die Rechtslage klar ist?

Wertminderung? Vorsicht.

Je nach Schaden kann auch alt gegen neu angerechnet werden.

Antwort von Vampirjaeger,

Versuch, dich mit dem Gegner zu einigen. Wenn das nicht klappt, dann ruf die Rechtschutz an und lass dich aufklären. Wozu der Aufwand?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community