Frage von fragender9602, 31

Unfairer Lehrer oder Pech gehabt?

Hallo,
Ich bin 17 Jahre alt und gehe in die 11.Klasse eines Gymnasiums in BW. Ich habe Englisch Leistungskurs und bin damit auch zufrieden. Anfangs war ich glücklich dass ich im Kurs meiner jetzigen Lehrerin gelandet bin, aber Woche für Woche hat sich das geändert. Wenn ich was gesagt habe, das falsch war, wurde es ins lächerliche gezogen, 2 Minuten später hat sie genau dasselbe gesagt, fragen werden mir nicht/kaum beantwortet, ich bin schlicht und einfach ignoriert worden. Ich bin ein guter Schüler in Englisch, 12 Punkte (2+) in der ersten Klausur, außerdem 15 Punkte als Schnitt in den Vokabeltests. Mündlich war ich anfangs nicht ganz so gut, aufgrund privater Probleme die mich generell in allen Fächern geschlaucht haben. Deswegen war ich froh dass ich das mit meinem guten schriftlichen Abschneiden wett machen konnte. Wir haben 4 verschiedene Kurse, in jedem Vokabeltest haben jeweils mindestens 1 Person aus jedem Kurs gefehlt. Niemand musste nachschreiben, da das bei Vokabeltests nicht gemacht wird. Beim 3. VT vor 3 Wochen habe ich gefehlt. Ich war am Donnerstag und den betreffenden Freitag nicht in der Schule. Also nicht nur am Tag des Tests. Heute morgen komme ich in die Schule, Lehrerin sagt: "Könnt euch beim auspacken Zeit lassen, werde erstmal den (mein Name) Vokabeln abfragen". Ich war total irritiert. Dazu ergänzte sie, dass sie Leute die nur am Tag des Tests fehlen "dann halt abfragt". 0 Punkte. Schnitt versaut. Ich habe totales Unverständnis dafür. 1. Habe ich nicht nur am Tag des Tests gefehlt; 2. Haben andere bei den ersten beiden Tests auch gefehlt und wurden nicht mündlich abgefragt. Ich werde mich heute noch an meine Tutorin wenden, was ich da machen kann und ob ich den Kurs wechseln kann. Ich akzeptiere das nicht mehr, dass ich, obwohl ich im Unterricht immer leise bin und arbeite und ihr nichts getan habe, so behandelt werde. Ich möchte einfach fragen: Könnt ihr mich verstehen? Oder denkt ihr ich reagiere über und bin selbst Schuld? Mache ich es nur schlimmer wenn ich versuche den Kurs zu einem anderen Lehrer zu wechseln? Vielen Dank

Antwort
von Tasha, 19

Na ja, die Sache mit dem Vokabeltest ist schon keine "Gemeinheit", weil man als Schüler ja eigentlich für den Test gelernt hätte und ein paar Vokabeln hätte wissen können. Dass sie Dich im Unterricht ignoriert, finde ich schlimmer! Hast Du sie mal nach der Stunde darauf angesprochen? Du musst doch das Recht haben, im Unterricht etwas zu lernen!

Dass Fragen ins Lächerliche gezogen werden, ist auch nicht in Ordnung, könnte aber auch eine Charakterfrage sein (einige Lehrer verstehen ihre Äußerungen nicht als kränkend, auch wenn Schüler sie so erleben).

Ich würde mir Rückendeckung von anderen Schülern des Kurses holen, die bestätigen können, dass sie anders behandelt werden als Du und dann erst mit der Lehrerin alleine sprechen, und wenn das nicht bringt, die anderen Schüler mit zur Tutorin nehmen, damit die Deine Sichtweise bestätigen können.

Kommentar von Clarissant ,

Na ja, die Sache mit dem Vokabeltest ist schon keine "Gemeinheit", weil man als Schüler ja eigentlich für den Test gelernt hätte und ein paar Vokabeln hätte wissen können.

Stimmt schon, aber es ist auf jeden Fall gemein, nur einen Schüler abzufragen und die anderen, die auch gefehlt haben, nicht. 

Antwort
von T3nshi, 31

Wenn man unfair behandelt wird. Auch wenn nur du es denkst, musst und sollte man mit jemanden darüber sprechen. Dafür sind Tutoren da.
Also meine Meinung: Ja, sie kann dich nicht so behandeln.

Antwort
von NicoleStripling, 22

vl weis sie das du gut bist und nimmt dich deshalb strenger dran damit du besser wirst

Antwort
von IschbniSchenie, 19

Du solltest aufjedenfall versuchen den Kurs zu ändern, manche Lehrer haben ihren Job echt nicht verdient. Ich kenne das Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten