Frage von MixerForever, 43

Unfaire Noten... Was kann ich dagegen machen?

Hallo,
ich hatte diese Frage schon gestern gestellt aber da hatte ich vergessen einpaar Sachen zu erwähnen.

Also für die die es nicht wissen: Ein Lehrer hat mich auf den Zeugnis unfair benotet. Also das Fach von dem ich spreche ist MuKu (Musik, Kunst und Multimedia - Es ist ein Hauptfach). Da habe ich eine 1 und eine 2 geschrieben. Aber auf dem Zeugnis stand eine 3. Aber es ist unfair. Ich hab es ausgerechnet und auch wenn ich 4 mündlich wäre (was ich nicht war) wäre es noch eine 2 auf den Zeugnis.

Meine Freundin hat eine 3 und eine 3 geschrieben und mündlich war sie nicht so gut (sie ist allgemein mündlich nicht so stark). Aber sie hat auch eine 3 auf dem Zeugnis bekommen was richtig unfair mir gegenüber ist. Ich will auch nicht das meine Freundin eine schlechtere Note bekommt. Ich verstehe einfach nicht wie man eine Schülerin die 1 und 2 schreibt gleich benoten kann wie eine Schülerin die 3 und 3 schreibt. Das ergibt gar kein Sinn. Ich habe 3 Noten besser als sie geschrieben, dass heißt ich müsste drei Noten schlechter mündlich sein um uns beide vergleichen zu können. Und wenn sie 4 mündlich ist (was sie auch ist) muss ich ja mündlich schlechter als 6- sein und das geht nicht.

Mit diesem Lehrer hatte ich mal Probleme (in der 9. - bin jetzt in der 10.). Also ich bin Griechin und in einer Unterrichtsstunde hatte er sich (mehrmals) darüber lustig gemacht das Griechenland pleite ist usw. Ich weiß zwar nicht ob er es jetzt nur gemacht hat ohne es zu merken oder es wirklich gemeint hat aber ich fand es garnicht lustig. Ich bin dann sofort zu meiner Griechischlehrerin gegangen. Sie ist dann zu ihm hingegangen um das zu klären. Ich weiß nicht was vorgefallen ist ich weiß nur das er sich eine lange Zeit abweisend ihr gegenüber verhalten hat. In der 9. wurde ich auch unfair benotet auf dem Zeugnis. Mit meinen Leistungen hätte ich eine 2 bekommen sollen (das meinten auch andere Schüler) aber ich hatte wieder eine 3.

Ich wollte noch kurz erwähnen, dass meine Freundin (eben genannt) deutsch ist. Ich will nichts gegen deutsche sagen (versteht es bitte nicht falsch) aber ich denke deswegen hat sie eine gute Note bekommen. Eigentlich hatte ich immer faire Noten bekommen in MuKu aber seitdem diese Sache passiert hat er wahrscheinlich was gegen mich.

Mein Vater ist richtig sauer und will schon zur Schule. Ist denn besser wenn er mit dem Lehrer selbst redet oder mit der Schulleitung? Kann ich denn was machen das sich die Note ändert? (es ist das Bewerbungszeugnis deswegen) Und kann ich es verhindern im zweiten Halbjahr wieder unfair bewertet zu werden?

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 25

Du müsstest bei der Schule wiederspruch einlegen.  Dann muss der Lehrer die Note begründen und es wird überprüft ob du nicht doch die bessere Note verdient hättest. Ob sich dann was ändert, ist eine andere Frage. In dem meisten Fällen ändert sich dadurch nichts.

Antwort
von steineinhorn, 23

also erstmal zu deiner rechnung, wenn du 1 und 2 geschrieben hast, stehst du schriftlich auf 1,5 wenn mündlich und schriftlich je 50% haben, dann könntest du mit einer vier mündlich eine 3 bekommen (1,5+4=5,5 5,5/2=2,75 --> 3) ich weiß nicht in welcher stufe du bist, also könnte mündlich auch mehr als 50% zählen, das mit deiner freundin ist vllt trzdm nicht fair, okay. Hast du denn mit dem lehrer direkt schonmal darüber gesprochen? jetzt klingt es so als hättest du mit einer anderen lehrerin über ihn gesprochen und dein vater will auch mit ihm sprechen... rede doch erst einmal selbst mit ihm und erkläre ihm (freundlich!) warum du denkst eine bessere note zu verdienen. Es kommt immer besser, wenn man selbst mit den lehrern redet. Wenn dein vater dann imme rnoch ein problem hat, oder der lehrer sich nicht richtig mit dir unterhält, würde ich an stelle deines vaters direkt zum lehrer gehen und nicht zur schulleitung o.ä. weil de rlehrer sich sonst vllt übergangen fühlt und das macht euer verhältnis bestimmt nihct besser^^

Antwort
von MrWolf633, 9

Dieser malaka weiß nicht, was er da macht. Also versuch mal mit dem Rektor zu sprechen, weil sowas geht garnicht. Kurz und knapp. Und zur Meinung stehen.

Kommentar von MixerForever ,

Beste Antwort :') :)

Antwort
von DejaVu001, 32

Am besten mit dem Schulleiter sprechen. Die Noten müssen ja in irgendeiner weise zustande kommen. Der Lehrer hat in der Regel jede note des Schülers vermerkt. Lass sie dir mal zeigen, dann siehst du wie deine 3 zustande kommt. Natürlich können dann auch Noten Auftauchen von denen du nichts weist. Es ist aber generell schwierig gegen Lehrer anzukommen. Die bekommen meistens recht. Auch wenn du damit deine guten Noten beweisen kannst kann der Lehrer behaupten du wärst mündlich richte schlecht. Beweisen kannst du da leider nichts.

Antwort
von Mimir99, 17

Frag den Lehrer welche mündliche Note er dir gegeben hat, dann weißt das schon mal.

Kommentar von MixerForever ,

okay :)

Antwort
von emily2001, 26

Hallo,

der Fairness wegen, muß eigentlich dein Vater ein Gespräch mit dem Lehrer suchen. Er muß aber freundlich und diplomatisch bleiben, und keineswegs mit Drohungen (wie: ich gehe jetzt zum Schulleiter) versuchen den Lehrer "mürbe" zu machen. Er muß sachlich bleiben und sagen. "meine Tochter hat bisher nur 2er oder 1er geschrieben, usw... wie kommt es daß sie trotz guter benotung eine 3 bekommt.."

Wenn er erfolglos bleibt, dann kann er zum Schulleiter gehen. Er muß deine Unterlagen mitnehmen (Schulhefte und Zeugnis).

Emmy


Kommentar von MixerForever ,

danke:)

Antwort
von Marakowsky, 21

Also du solltest auf jeden Fall das Gespräch suchen. Bleib dabei sachlich und lass dir die Note erklären. Beschuldige zunächst niemanden sondern lass es dir erklären und argumentiere dann sachlich.

Antwort
von hallo98863, 13

Ich würde den Lehrer erstmal nach allen Noten die du bekommen hast fragen, dazu ist er verpflichtet.

Antwort
von Demelebaejer, 6

Ich denke mal, dass es einen Elternsprechtag gibt. Da würde ich hingehen.

Antwort
von freedomfighter, 17

Grundsätzlich könntest du dich beim Direktor deiner Schule beschweren. Sollte dieser das Anliegen nicht ernst nehmen könntest du Beschwerde beim Landesschulrat einreichen.

Grundsätzlich ist es aber sehr schwer zu beurteilen ob du wirklich unfair benotet wurdest oder nicht, da z.B. der Mitarbeitsteil der Jahresnote bis zu 2/3 der Jahresnote ausmachen kann. Also wäre ein 3er bei einem 4er in der B-Note sehr wohl möglich. Da viel Interpretationsspielraum für die Lehrperson ist würde ich mich nur beschweren sofern es sich um eine ungerechtfertigt negative Note handelt, welche die am Aufsteigen hindert. Hierbei hättest du dann auch die rechtliche Möglichkeit eines Noteneinspruches.

Antwort
von yoshkay, 6

Wenn du mündlich eine 4 hast, dann stehst du auf einer 3.
Wenn deine Freundin auch mündlich eine 4 hat steht sie auch auf 3.

Kommentar von MixerForever ,

ich bin mündlich keine 4. Letztes Jahr hat er mir gesagt das ich mündlich nicht so gut war deswegen habe ich dieses Jahr darauf geachtet mich jede Stunde zu melden und das habe ich auch gemacht... ich bin auf jeden Fall keine 4 mündlich.

Kommentar von MixerForever ,

und meine freundin hätte keine 3 bekommen. 3+3 = 6, 6:2 = 3, 3+4 = 7, 7:2= 3,5 was ne 4 ist

Kommentar von yoshkay ,

3+3+4=10; 10/3= 3,333.. ~ 3 Es kommt nicht drauf an das du dich jede Stunde einmal meldest, sondern auf die Beiträge die du bringst. Ich melde mich echt nicht oft, Rede aber nie im Unterricht und wen ich mich mal melde, dann kommen halt Beiträge die passen und die gut sind. Also kann es sehr wohl sein das du eine 4 hast. Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community