Unerzogenes Kind + Eltern in dem Skikurs inwelchem ich helfe und wo ich wirklich dringend pädagogische Tipps + peinliche Situation mit meinem Zugführer der BW?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Übrigens fällt mir - abgesehen von zahllosen Dingen, die ich für mich behalte - noch eines zu den Eltern ein. Selbige feinden dich wegen deiner Berufswahl massiv an, aber du bist trotzdem gut genug, um sich um ihren missratenen Satansbraten zu kümmern? DAS würde ich mal ganz elegant und sachlich formulieren und ihnen genau so präsentieren. Man kann nicht das Huhn UND das Ei zugleich haben - entweder sind sie derart entsetzt über deine Berufswahl (als ob sie das auch nur im Geringsten etwas angehen würde!), dann dürfen sie, wenn sie auch nur im mindesten konsequent denken, ihr Kind nicht in deine Obhut geben, oder sie behalten ihre essigsauren Ansichten für sich und nutzen deine Arbeitskraft nach Gutdünken aus. Beides auf einmal ist zwar Mode, weil es ja bequem ist, herumzustänkern, ohne jemals mit Konsequenzen rechnen zu müssen, aber du selbst musst das nicht in Kauf nehmen. Außerdem ist da eben auch das Argument der Verletzungsgefahr der anderen Kinder - denen gegenüber du auch Verantwortung hast. Wenn ein einziges Kind die Sicherheit von 10 anderen gefährdet, und sei es, durch unberechenbares und aggressives Verhalten, so ist es meiner Ansicht nach mehr als rechtens, das eine Kind zugunsten der 10 anderen abzuservieren. Dass lässt sich notfalls selbst vor Gericht einleuchtend darlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die Eltern, so die Kinder - die ganze Familie scheint sehr exzentrisch (und wohlhabend) zu sein. Ich persoenlich wuerde einen italienischem Streik machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noell181818
28.02.2016, 22:01

italienischer Streik?

0

Ganz klar, du weigerst dich dieses Kind weiterhin zu betreuen. Wenn der Verein da nicht drauf eingeht machst du den Kurs nicht. Es ist dir und dem Kind nicht mehr zumutbar miteinander zu tun haben zu müssen. Der Verein muss euch beide schützen, bevor schlimmeres passiert. Da du mit dem extremen Verhalten des Kindes leider auch nicht optimal umgehen kannst bist du stark gefährdet wirklich etwas zu tun, dass die Eltern dann im rechtlichen Sinn gegen dich verwenden könnten. Schütze dich selbst davor das so etwas passiert. Das Kind ist hier leider nur Opfer seiner Eltern, auch wenn das das Verhalten nicht entschuldigt, es erklärt es zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noell181818
28.02.2016, 22:15

also ich würde nie ein Kind schlagen etc... ich hab vor meiner Bundeswehr Zeit zwei Jahrw im Kiga gearbeitet und würde sowas wie Kinder schlagen etc niemals machen! allerdings stimmt es, dass es, dieses Kind mich überfordert

0

Jetzt war es am Freitag mal wieder so , dass mich die Eltern des Jungen vorm Kasernengelände abgepasst haben und mich zur Schnecke gemacht haben.

Bitte was? Wäre ich der OvWa gewesen, hätten die sich aber warm anziehen können....

Ich würde die ganzen Vorfälle mal in der Lokalzeitung publizieren und somit eigenen Druck auf den Verein ausüben, es kann nicht sein, dass sich deren Mitglieder schwere Körperverletzungen gefallen lassen müssen. Da der kleine Asoziale erst 11 ist, kannst du den nicht mal anzeigen. Aber eigentlich gehört der ins Heim und die Eltern in Therapie. Wende dich mal an das Jugendamt, zeige deine Bisswunde, beschreibe das Verhalten und dass du dir ernsthaft Sorgen machst, was mit dem zu Hause so passieren muss, das der so ein Penner geworden ist. Die Eltern sollen ruhig mal selbst Besuch zu Hause bekommen.

Warum passiert mir sowas nie? Ich könnte meine ganzen Aggressionen ungefiltert an den Eltern raus lassen, die wüssten gar nicht, wie denen geschieht. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass dein Verein dich nicht schützt und dieses Kind raus wirft kann ich nicht verstehen. Schliesslich leidet die ganze Gruppe und die Verantwortung für dieses Kind ist einfach nicht zu tragen.

Den Eltern würde ich in aller Ruhe und Gelassenheit sagen, sie ihr Kind aus der Gruppe nehmen sollen da du  sonst das Jugendamt aufbietest und dich  an die Schule des Kindes wendest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IRENEBOA
01.03.2016, 01:46

Yup, Eltern, die es völlig normal finden, dass ihr Nachwuchs mit Messern auf andere Leute wirft, dürften durchaus von Interesse fürs Jugendamt sein. Da hätte ich keine Skrupel. Es geht hier schließlich auch darum, dass dieses Kind durchaus eine Gefahr für andere Kinder darstellen kann.

1

Ich hätte das Kind schon längst geschlagen... Was du bitte nicht tun solltest. Die Eltern können da auch nicht viel gegen dich unternehmen denke ich, denn du bist eindeutig im Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung