Frage von Jaci25, 44

Unerklärliche Gewichtszunahme im Urlaub?

Hallo ihr Lieben. Ich heiße Jacqueline und bin 25 Jahre alt. Ich bin seit 14 Jahren essgestört. Ich habe Bulimie und Magersucht. Ich erhoffe mir hier wirklich hilfreiche Antworten die ich in die Tat umsetzen kann. Dass ich Hilfe brauche, welche ich seit 11Jahren habe, das weiß ich selber. Und dass ich gesund werden möchte, auch. Deswegen wende ich mich auch nicht an euch. Jedoch jeder, der selbst von einer ES betroffen ist, weiß wie hart und gemein die sein kann....

So jetzt zu meiner Frage: Ich bin seit Sonntag mit meinem Freund im Urlaub. Wir kamen Sonntag auf Montag Nacht im Hotel an.Tagsüber habe ich noch weniger gegessen, wie sonst, weil ich wusste durch die Reise kann ich mich nicht so viel bewegen. So nachts angekommen haben wir noch eine Ninikleinigkeit zum Essen bekommen. Am nächsten Tag (also Montag) hatte ich schon 1 kg mehr. Ich esse hier fast nur Obst und Gemüse. Teilweise auch ab und zu mal Kohlenhydrate. Ich esse hier weniger als zuhause und achte auch darauf mich zu bewegen. Seit Dienstag habe ich nochmal 1,1 kg zugenommen. Das heißt es sind jetzt schon 2,1 kg mehr als Zuhause. Ich bin komplett verzweifelt und überfordert. Ich kenne meinen Körper eigentlich sehr gut, trotzdem verstehe ich das diesmal nicht. Ich möchte auch meinen Freund nicht damit belasten und versuche mich den ganzen Tag zusammenzureißen. Aber ich muss ständig weinen.

Woran kann das liegen, innerhalb von 2 Tagen 2 kg zuzunehmen und die nicht mehr runterzukriegen? Ich hab unheimlich Angst,weil ich ja immernoch im Hungermodus bin aber jetzt schon zunehme. Zuhause war das ja auch nicht... Ich hoffe hier ist jemand, mit dem ich reden kann und der vielleicht helfen kann. Danke schonmal. Alles Liebe, Jacqueline

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Bethesta, 25

Hallo,

Erst einmal möchte dir mein aufrichtiges Glück für die Therapie übermitteln. Jetzt mal zu deiner Frage.

Der Körper und seine Funktionen sind im allgemeinen sehr komplex. Es gibt mehrer Möglichkeiten, warum du zugenommen hast. 

Zum einen fällt mir da spontan Muskelaufbau ein. Du meintest, du bewegst dich sehr viel und da Muskeln im allgemeinen etwas mehr wiegen als anderes Gewebe, kann da eine Gewichtszunahme passieren. 

Zum zweiten könnte vielleicht eine Schwangerschaft bestehen? Dann würde der Körper alles verwerten was er bekommt um somit den Nachwuchs zu schützen. 

Und zum dritten käme mir noch die allseits bekannte Luftveränderung in den Sinn, auf welcher der Körper reagiert. Höhenluft, Meerluft oder ähnliches können den Körper durchaus animieren die Nährstoffe anders zu verarbeiten.

Mein Tip: behalte deine gewohnte Ernährung bei. Genieß den Urlaub mit deinem Freund und sprich einfach nach dem Urlaub mit deinem Therapeuten darüber. 

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Antwort
von dasadi, 15

Liebe Jacqueline, Urlaub bedeutet Entspannung, Entspannung bedeutet Gewichtszunahme, und das ist auch gut so. Wenn Dir doch bewusst ist, dass Du Hilfe brauchst und auch Hilfe hast, wieso drehen sich Deine Gedanken denn immer noch so stark um Dein Gewicht ? Was da gerade geschieht, ist doch positiv, oder willst Du nicht gesund werden ? Der Erfolg der Hilfe beginnt, wenn Du annehmen kannst, dass Dein Körper gesund wird. Endlich etwas mehr Gewicht, das ist doch prima, aber nur eine Kleinigkeit in der Gesundung. Denn Dein Körper  hat durch die Essstörung so massiv gelitten, dass Du unter den Folgeerscheinungen noch viele Jahre leiden wirst. Gönne Deinem Körper doch eine Entspannungspause von dem vielen Bewegen und lass den Dingen ihren Gang. Denn das ist doch das letztendliche Ziel.  Es wird immer Rückschläge geben, und Du wirst genug damit zu tun haben, diese zu verkraften. Wenn Du aber jetzt noch Deinen Ängsten folgst, wie soll es denn dann weiter gehen ? Warst Du denn auch schon in einer Klinik wie Bad Oeynhausen oder Ähnliches ? Du solltest eigentlich aufatmen und Deiner Angst, zuzunehmen, mit Selbstbewusstsein begegnen, zumindest ist es doch das, an dem Du arbeiten sollst.

Meine Tochter ist auch Bulimikerin. Sie hat es gemeistert, weil sie es wollte. Die Dämonen lässt sie nicht ihr Leben bestimmen, sondern sie tritt ihnen entgegen, wenngleich das machmal Kampf und Frust bedeutet.

Du wirst wohl eher niemals dick werden, aber der Normalzustand muss für Dich normal werden. Das ist Sinn einer Therapie, nicht, dass man sich solche Fragen stellt wie Du jetzt.

Ich wünsche Dir, dass Du es iwann schaffst, wieder ein lebenswertes Leben zu haben, in dem Platz ist für Gelöstheit und Fröhlichkeit, sowie vor allem Gelassenheit.

Antwort
von moopel, 6

Es kommt darauf an wo ihr seit und wie ihr dahin gekommen seit... Viele nehmen im Flugzeug und Bus zu, weil die Beine die ganze Zeit angewinkelt sind und man sich bewegt und es so nach mehreren Stunden zu Wassereinlagerungen kommt.

Je nachdem welches Klima ihr habt, kann es sein, dass dein Köper auch Wasser einlagert. Wenn du mehr trinkst als sonst speichert der Körper das ein, wenn es wärmer ist dann auch, bzw eine höhere Luftfeuchtigkeit.

Es kann auch sein, dass dein Stoffwechsel nun anders arbeitet, weil er mit anderen Umständen zu tun hat. Dass er die Hormone ganz anders braucht oder das die Verdauung nicht mehr so funktioniert.

Ich kann dir nur raten, dass du im Urlaub es weiter beobachtest und keine Gegenmaßnahmen ergreifst. Meistens gehen die Kilos von alleine wieder runter, wenn du in der Heimat bist und dein Körper wieder wie gewohnt arbeiten kann. 

Antwort
von Jaci25, 11

Danke für eure wirklich lieben Antworten.Ich weiß ja auch das die ES nicht von irgendwo kommt.Ich hoffe,wenn ich sie Traumageschichte hinter mir habe,dass ich mich dann besser akzeptieren kann. Mein Freund hat mir heute ein Mädchen gezeigt, dass hatte einen Bikini an und War wirklich dünn.Da hat er gesagt, das man direkt sieht,dass die eine ES hat. Und das ich genauso aussähe und sogar obenrum noch dünner sei.Da hab ich gesagt, dass ich mich ganz anders sehe und ich War irgendwie schockiert. Schlimm,dass man wirklich mit der ES kämpfen muss.und das sie nicht einfach geht wie eine Grippe.

Kommentar von dasadi ,

Die gestörte Selbstwahrnehmung gehört halt zu dieser Sucht. Jeder Essgestörte sieht sich selbst völlig anders, als er wirklich ist. Deshalb finde ich es hilfreich, seinen eigenen Körperumfang auf eine Tapetenrolle zeichnen zu lassen und sich das immer wieder anzusehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community