Frage von GedankenFragen, 246

Unerfahrener Mann (Spätentwickler) - welche Lösung ist die richtige?

Hallo an alle,

Ich bin ein (relativ) junger Mann, 27 Jahre alt, der nie im Leben mit einer Frau Verkehr gehabt hat. Wenn ich die Gründe zusammenfassen muss - wahrscheinlich Schüchternheit und Probleme mit dem Selbstbewusstsein - also, keine Überraschungen. 'Es gibt viel Schlimmeres' würden manche Leute sagen, aber ich glaube fast jede Person will so etwas erleben nicht nur wegen des Sexualtriebs aber auch wegen der Zuneigung und Wärme, je älter aber man wird, desto schwieriger wird, das erste Mal zu erleben. Bei Männern merkt man das mehr, denn die meisten Frauen würden lieber einen erfahrenen Partner haben und viele Fragen denken, dass etwas mit dem Mann nicht stimmt, wenn er in so einem Alter nie Freundin/Sex gehabt hat. Vor einer Weile habe ich endlich etwas mit einer jungen Dame gehabt, wir haben geküsst und geknutscht, zum ersten Mal habe ich Kontakt mit dem weiblichen Körper gehabt, es war natürlich schön, aber ich war ziemlich aufgeregt, außer Atem, sie meinte danach, mein Verhalten sei komisch für mein Alter und sie will nichts Weiteres (und kein Sex) haben, sie meinte auch, Frauen mögen unsichere Männer nicht. Ich fühle mich ziemlich schlecht, weil die ganze Situation erbärmlich ist. Ich habe mir sogar überlegt, zu einer Prostituierte zu gehen, nicht unbedingt für Sex, aber vielleicht für eine erotische Massage oder so etwas, damit ich mich wenigstens an den weiblichen Körper gewöhne. Ich respektiere aber die Frauen und ich meine, solche Aktivitäten sind eine Art Erniedrigung für die Frau, andererseits wenn der Mann nett und höflich zu der Frau ist, wird sie sich vielleicht nicht so schlecht fühlen... Ich fürchte aber, dass mit diesen negativen Gedanken und mit dem Stress am Arbeitsplatz werde ich nicht aushalten und muss am Ende zu einem Therapeuten gehen. Was meint ihr? Danke an alle, die die Frage gelesen haben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Seanna, 121

Manchmal kann man die ersten Erfahrungen auch mit einer guten Freundin sammeln mit der man nicht fest zusammen ist.

Hatte im Bekanntenkreis auch mehrere solche Fälle wo er Mitte Ende 20 war und sie schon erfahren... Und sie waren nicht zusammen. Und nein, auch kein Mitleid.. Waren einfach super Typen nur wollen die Mädels keine Beziehung.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Sex, 71

Ich kann gut verstehen, dass Du frustriert und unsicher bist beim Umgang mit dem anderen Geschlecht. Vielleicht steht Dir ja auch zu sehr "auf der Stirn geschrieben", dass Du endlich auch mal einschlägige Erfahrungen machen möchtest, wobei dies wiederum Frauen eher auf Abstand hält. Natürlich ist die romantische Vorstellung, dass man irgendwann dem Traumpartner über den Weg läuft, bei dem das alles keine Rolle mehr spielt und man sich unaufhaltsam zueinander hingezogen fühlt und "glücklich bis an ihr Lebensende" zusammenbleibt, toll - aber Manche warten hier ihr ganzes Leben vergebens... .

Du bist durchaus alt genug, dass Du es mal mit einem Profi versuchen kannst. Dabei kann Paysex eine tolle Erfahrung sein, von der Du noch Wochen und Monate lang träumst - oder eine fürchterliche Enttäuschung. Über das was "üblich" und für Dich "angemessen" oder "richtig" ist, werden wir hier sicher zu keiner einstimmigen Aussage kommen, denn viele hissen zunächst einmal die Moralflagge und verteufeln - ohne es je selbst probiert zu haben - diese Dienstleistung komplett. Um es mit Nietzsche zu sagen: Moralische Entrüstung besteht in der Regel aus 2% Moral, 48% Hemmung und 50% Neid.

Bei der Dienstleistung "Sex gegen Geld" gibt es eine Vielzahl verschiedener Geschäftsmodelle, bei denen die Erlebnisse von "Viel Geld für Nix" über eine hektische, zielorientierte Nummer bis hin zum genialen, zärtlichen, wilden, leidenschaftlichen Sex, bei dem beide auf ihre Kosten kommen, reichen können. Wichtig ist die Wahl der richtigen Lokalität - Strassenstrich, Laufhäuser, Modellwohnungen, Amüsierlokale, Nachtbars usw. solltest Du unbedingt meiden. In den einschlägigen Foren (lustscout.to ist ein guter Anfang) findest Du zahlreiche Kritiken über Dienstleisterinnen und ihre Arbeitsplätze. Das beste Preis-/Leistungsverhältnis und eine gute Möglichkeit zum "schnuppern" sind Sauna- und FKK-Clubs.

Hier kannst Du Dich erstmal in Ruhe reinfinden, Dich unverbindlich mit den Mädels unterhalten und bei Interesse geht man gemeinsam auf ein Zimmer. Im Eintritt (meist 20-80 Euro) sind Essen und Getränke enthalten, Du musst also keinen Schampus spendieren um Dich mit einem Girl unterhalten zu können. Weitere äußerst nützliche Infos zum Thema gibt es bei Amazon in Buchform - z.B. in "Wir sehen uns im Puff!". Das Serviceniveau ist auch deutlich höher als bei anderen Paysex-Varianten, so gehören beispielsweise Zungenküsse normalerweise dazu.  Viele Girls praktizieren den geschätzten "Girldfriend-Sex" - also wie mit einer "richtigen" Freundin. Bring' auf jeden Fall genügend Zeit mit und sag dem Mädel, welches Dir sympathisch ist, dass es Deine Premiere ist - die meisten werden sich dann besondere Mühe geben, damit dieses einmalige Ereignis ein unvergessliches Erlebnis wird.

Von der Einrichtung her kann man sich die Clubs als eine Kombination aus Freizeitbad, Wellnesshotel und Disco vorstellen. Die teilweise über 100 Girls (die als selbständige Unternehmerinnen agieren) tragen außer High Heels meist kaum mehr als ein Lächeln. (Die männlichen Gäste tragen Handtuch oder Bademantel). Das Standardprogramm (Schmusen, Streicheln, Zungenküsse, Lecken, Blasen und natürlich Verkehr) kostet meist 50 Euro pro 30min. Bezahlt wird stets NACH der Session - will man bereits vorher Geld von Dir, so bist Du im FALSCHEN LADEN!

Viel Spaß und vergiss nicht: Auch wenn das, was auf dem Zimmer passiert, vielleicht so sensationell ist, dass Du es gar nicht glauben kannst, dass es sich dabei nur um ein Geschäft handelt: Es ist eine Dienstleistung, bei der sich Geber und Nehmer oft auch mal sehr sympathisch sind - aber verliebe Dich nicht gleich, sondern nimm den kleinen Schubs für Dein Selbstbewusstsein mit und such' Dir ein nettes Mädel "in der freien Wildbahn"...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von lara10000, 91

Hey. Also zu einer Prostituierten zu  gehen würde ich dir nicht raten, es kann sein, dass du dich darin verfängst was ich damit meine, wenn man einmal damit anfängt möchte man immer öfter dahin vor allem in deinem Fall besteht ein Suchtpotenzial und das würde aus langer Sicht dir schaden, da du ja auch irgendwann richtige wahre Liebe erleben möchtest.

Blöd wie die Frau reagiert hat aber es muss nicht zwingend heißen, dass alle so reagieren. Versuche charmant, höflich und witzig zu sein, dann klappt dass auch mit den Frauen vielleicht könnten deine Freunde dir helfen? Versuche dich zu entspannen und fange klein an. Vielleicht erst mal kuscheln und dann weiter gehen. Auch wenn du unerfahren bist, wenn du in einer Beziehung bist lernst du schon noch alles. Also mache dich nicht fertig. Setze dich nicht unter Druck und löse dich von diesen schlechten Gedanken, dann klappt auch alles.

Bin selbst eine junge Frau, wenn du irgendwelche Fragen hast oder ich dir helfen kann kannst du mir gerne schreiben.

Antwort
von Manfred1979, 119

Kopf hoch!
der Gedanke an eine Prostituierte ist nicht schlecht, nur wäre vermutlich etwas mehr Zeit besser.. und im Puff hast du seltenst viel Zeit.
Suche dir doch einen Escortservice in deiner Nähe, die Mädls dort sind ein wenig humaner und du hast nicht derart viel Stress; ist zwar nicht ganz billig, aber ein bis zwei mal dürften reichen um deine grundsätzliche Unsicherheit verfliegen zu lassen.

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten