Unentschuldigte Fehltage vom Urlaub abziehen erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja den das ist wie zwei Fehltage im Betrieb und da kann man auch nicht einfach 2 Tage ohne Krankenschein blau machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du unentschuldigt (nicht krank) die Berufsschule geschwänzt hast, ist das mit Urlaub oder Gehaltskürzung abzurechnen, denn Berufsschule ist Arbeitszeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
02.05.2016, 07:34

Wo steht das, das es erlaubt wäre das einfach vom Urlaub abzuziehen? 

Habe es ganz anders gehört

0

http://www.hwk-luebeck.de/ausbildung/fragen-antworten/fragen-waehrend-der-ausbildung.html

Der Arbeitgeber kann Dir die Fehlzeiten in der Berufsschule mit der Ausbildungsvergütung verrechnen, nicht aber mit dem Urlaub.

Bevor Du jetzt allerdings einen Zwergenaufstand machst, solltest Du Dir vergegenwärtigen, dass Dich der Ausbildungsbetrieb abmahnen kann und vermutlich auch wird, wenn der Arbeitgeber sicherheitshalber noch einmal bei der IHK oder bei der Rechtsabteilung des Arbeitgeberverbandes anruft. Wenn Du dann noch einmal unentschuldigt fehlst, ist Deine Ausbildung beendet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
02.05.2016, 07:47

Meine Ausbildung ist so gut wie beendet. Nach dem Urlaub bin ich praktisch nur noch ein paar Tage da.

Na klar kann er mich Abmahnen aber ob dem AG das etwas bringt für ein paar Tage dann?

An sich hätte ich da ja auch nichts gegeneinzuwerfen, wenn man das mit mir Besprochen hätte. Aber wenn ich schon bereits alles geplant habe usw und der AG dann meint Urlaub zu kürzen und somit fällt mein geplanter Urlaub weg... dann kann ich ja auch nichts tun...?

Gegen Ausbildungsvergütung kann er ja machen. Bei dem was man da an Gehalt bekommt, kanns ja nicht viel sein.

0

sei froh, dass deine Firma das so macht....

ich hätte dich beim ersten Mal abgemahnt und beim zweiten Mal rausgeworfen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
02.05.2016, 07:38

Darum geht es nicht. sie hätten mich ja abmahnen können. Bin eh nur noch diesen Monat da und dann nicht mehr.

Es geht mir lediglich ums Rechtliche, ob es einfach so erlaubt ist.

0

Hast du denn geschwänzt oder warst du krank? Und wenn krank hast du dich ordentlich entschuldigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
02.05.2016, 07:35

Wie gesagt, unentschuldigte Fehltage

0

Dass Du damit (unter Umständen mehrmals) eine Ausbildungsvertragsverletzung begangen hast ist Dir wohl nicht klar. Durch hast Dich mit der Unterschrift zum lernen verpflichtet. Wenn du dem Berufsschulunterricht  nicht besuchst, musst Du zum Ausbildungsbetrieb, denn er stellt Dich zum Berufsschulbesuch frei, also ist das der Arbeitszeit gleichzusetzen. Nachzulesen im Berufsbildungsgesetz. Wie soll denn diese Fehlzeiten anders geregelt werden? Ist Dir eine schriftliche Abmahnung und eine Kündigung lieber?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
02.05.2016, 07:52

Klar hätte man es so lösen können. Aber nicht 1 Woche vor Urlaubsbeginn, wo die Fehlzeiten eh schon ein halbes Jahr her waren... Wie soll man in 1 Woche alles planen können oder sonst was... es ist alles bezahlt usw. Darum gehts mir.

An sich hätte man es so natürlich lösen können.

Eine Abmahnung ist mir lieber, Ja. Da ich nach dem Urlaub nur noch Tage hier bin.

0

Mach dich am besten mal ein fettes Dass auf.

Ist ja unmöglich von denen.

Abmahnung und Kündigung wären berechtigt und Dir sicherlich viel lieber.

Lohnkürzung..auch fein.

Du hast nicht nur Rechte sondern auch Pflichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
02.05.2016, 07:43

Richtig. Da ich eh diesen Monat weg bin, praktisch nach meinem geplanten Urlaub. 

Hätte man darüber gesprochen oder ähnliches, dann hätte ich ja anders geplant. Aber wenn man bereits seit Monaten Urlaub geplant hatte und eine Woche vorher das einfach so gemacht wird, dann kann man dies schlecht wieder alles Rückgänging machen. Urlaube sind schließlich bezahlt usw...

0

Das dürfen sie nicht, aber sie dürften für die unentschuldigte Zeit den Gehalt kürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
02.05.2016, 07:44

Fragesteller geht doch davon aus, dass er "nur" eine Abmahnung erhält ...........

Mir wären gekürzte Urlaubstage lieber als die Gehaltskürzung .....

0

Du hast die Schule geschwänzt.
Dein AG hat Dir die Urlaubstage dafür gestrichen.

Das ist doch nur fair.
Wieso beschwerst du Dich? Dein Stundenkonto ist ausgeglichen.

Es passt Dir nicht, dass Dein AG auf Dein Schulschwänzen reagiert hat?

Das nennt man Konsequenzen.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
02.05.2016, 07:54

Klar wäre es Fair. Allerdings nicht nach einem halben Jahr und 1 Woche vor Urlaubsbeginn.

Ansonsten wäre ich der letzte gewesen, der sich dagegen gestellt hätte.

0

Warst du denn an diesen Tagen nicht krank geschrieben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
02.05.2016, 07:35

Wie gesagt, unentschuldigte Fehltage

0

Was möchtest Du wissen?