Frage von DDMonkey, 34

Unentschuldigte Fehlstunden nach Abmeldung in der Berufsschule?

Hallo GuteFrage User,

ich habe eine Frage bezüglich Fehlstunden in der Berufsschule:

Ich hatte Mittwoch 8 Stunden Berufsschule, dabei erging es mir sehr schlecht, sodass ich mich beim letzten Lehrer mündlich (nach der 6. Stunde) abgemeldet habe, mit der Begründung, das ich aufgrund meiner Verfassung nicht effektiv am Unterricht teilnehmen kann (Migräne). Er hat mich ins Klassenbuch eingetragen, das ich abgemeldet bin. Nach einem Monat fragt unsere Klassenlehrerin mich nach einem Attest, ich habe jedoch keins, da ich den Arzt nicht besucht habe. Sie verlangt dieses jedoch, da ich ansonsten 2 unentschuldigte Fehlstunden auf das Zeugnis geschrieben bekomme. Ich habe vorher noch nie gefehlt, 2. Lehrjahr.

Ist das legitim das ich nach einer eingetragenden Abmeldung nach einem Attest für 2 Stunden gefragt werde, obwohl das in unserer klasse vorher noch nie verlangt wurde (bei Abmeldungen)?

Für Rückmeldungen bin ich sehr dankbar!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerTroll, 26

Also nur, weil du dich abgemeldet hast, bist du natürlich nicht automatisch entschuldigt. Ob bei so etwas generell ein Attest notwendig ist oder nicht, sollte man euch allerdings gesagt haben.

Kommentar von DDMonkey ,

Um ehrlich zu sein, wurde uns das nicht vermittelt, lediglich das wir bei Verspätungen, sowie ganztägigem fehlen ein Attest benötigen, aber nicht nach der Abmeldung. Es haben sich sogar welche nach der 2. Stunde für 6 Stunden abgemeldet und mussten nichts nachweisen. Aber wenn du sagst, das es laut Gesetz Pflicht ist, darf ich mich wohl nicht beschweren, danke für die Antwort.

Kommentar von DerTroll ,

ok, damit ist aber klar, daß Fehlen nur mit Attest entschuldigt wird.

Antwort
von Kreidler51, 22

Ja ein Attest ist erforderlich um keine Fehlstunden zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community